Was du mit Wassermelonenkerne alles Gutes machen kannst, anstatt sie wegzuwerfen!

Wirfst du Wassermelonenkerne auch immer weg?

An heißen Tagen ist ein großes Stück Wassermelone genau die richtige Erfrischung. Die süße Frucht besteht zu 90% aus Wasser und enthält sogar kaum Kalorien. Die meisten von uns picken die Kerne sofort raus oder kaufen gleich die kernlose Variante. Dabei steckt das beste der Frucht gerade hier, was die Kerne viel wertvoller macht, als du vielleicht denkst.

 

Vielen Leuten stören die Kerne und sie pulen sie sofort raus.

Wassermelonenkerne
Das Fruchtfleisch der Wassermelone besteht zu 90% aus Wasser. Obwohl Vitamine und Spurenelemente in den restlichen 10% zu finden sind, steckt das Beste der Frucht eigentlich in ihren Kernen. Die enthalten Vitamine A, B, B3 und E, sowie Omega-6-Fettsäuren und Proteine. Auch Mineralstoffe wie Magnesium, Kalzium, Zink, Kalium und Eisen sind in ihnen enthalten. Wie du siehst, sind sie super gesund.

Gesundheitsfördernd
Neben den vielen gesunden Inhaltsstoffen haben Wassermelonenkerne auch andere Wirkungen auf den Körper, die der Gesundheit fördern. Sie wirken unteranderem:

  • Abführend: Die Kerne wirken abführen auf den Körper und können sehr effektiv bei Verstopfungen helfen.
  • Reinigend: Die Kerne reinigen den Körper und wirken stark entwässernd. Dadurch entfernen sie Ablagerungen, die zu Nierensteine führen können. Allgemein verbessern sie die Nierenfunktion und sind auch bei Bluthochdruck sehr hilfreich.
  • Revitalisierend: Die Kerne enthalten Lycopin, ein Antioxidans der deinen Körper entgiftet und revitalisiert.

Es gibt verschiedene Wege, Wassermelonenkerne zu verzehren.

Mitessen
Der einfachste Weg, die wertvollen Inhaltsstoffe der Kerne aufzunehmen, ist sie einfach mitzuessen. Du machst es deinem Körper einfacher, alles aufzunehmen, wenn du sie davor richtig zerkaust. Das erleichtert die Verdauung und Nährstoffaufnahme.

 

Pulver
Wenn du die Kerne lieber nicht mit dem Fruchtfleisch mitessen willst, kannst du es auch anders machen. Sortiere sie aus, reinige sie mit Wasser und trockne sie ab. In einem Mörser oder einer Kaffeemühle kannst du sie dann zu einem Pulver verarbeiten. Füge einfach davon etwas zu deinen Smoothies oder deine Salate, um einen Nährstoffboost zu verliehen.

wassermelonenkerne

Rösten
Auch geröstet passen Wassermelonenkerne super zu Salate, Suppen oder Smoothies. Lege sie gewaschen auf einem Backblech aus und röste sie bei 160 Grad im Ofen. Alternativ kannst du sie auch mit etwas Salz und Öl in der Pfanne anrösten. Geschält kannst du sie dann als Snack zwischendurch oder vor dem Fernseher genießen!

Tee
Das Pulver der gemahlenen Kerne kannst du auch als Teeaufguss nutzen. Achte darauf, die Kerne richtig lange ziehen zu lassen, damit die Wirkstoffe besser zur Wirkung kommen. Der Tee wirkt harntreibend und ist super zur Reinigung der Nieren und Harnorgane. Achte darauf, genug Flüssigkeit zu trinken, um den Wassergehalt nicht zu gefährden.

814 total views, 1 views today