So lange darfst du Nasenspray wirklich verwenden

Das solltest du wissen! 

Es wieder soweit: die Jahreszeit mit den Erkältungen und Krankheiten. Eine verstopfte Nase macht keinen Spaß, deswegen greifen viele von uns direkt zum Nasenspray. Man soll ja auch schließlich gut schlafen können.  Aber wie lange darf man Nasenspray nun wirklich verwenden ohne abhängig zu werden oder seine Nasenschleimhäute zu überreizen? 

Es ist viel kürzer als du denkst.

Bildergebnis für nasenspray
Anwenden
Wenn wir uns erkälten, dann ist die Versuchung groß einfach jeden Tag zum Nasenspray zu greifen. Wenn wir nun aber eine Woche lang oder sogar länger erkältet sind, was dann? Viele Menschen nehmen durchgehend Nasenspray, ohne sich über die möglichen Folgen bewusst zu sein. Ist das so schlau? Laut der DailyMail, die Colin Dougall (eine Apothekerin) dazu befragte sieht das nämlich so aus.

Abhängig
“Die Anwendung von Nasenspray bei einer verstopften Nase sollte maximal sieben Tage lang gehen”, so Colin Dougall. “Wenn man es länger verwendet, dann kann das zu Problemen führen wenn das Nasenspray nicht mehr verwendet wird.” Man kann also wirklich abhängig davon werden. Dein Körper hat sich zu sehr an das Spray gewöhnt, so dass er nicht mehr ohne kann. Diese Abhängigkeit hat auch einen Namen: Xylometazolin Abhängigkeit. Hiervon erholt sich der Körper nur mühsam. Du solltest Nasenspray also echt nicht länger als sieben Tage anwenden!

Quelle: DailyMail | Bild: Pixabay

651 total views, 2 views today