So gefährlich ist es, wenn du ständig mit überschlagenen Beinen sitzt!

Überschlägst du auch immer deine Beine?

Uns wird beigebracht, dass es nicht damenhaft ist, breitbeinig zu sitzen. Daher kommt es, dass wir es uns angewöhnt haben, mit überschlagenen Beinen zu sitzen. So kann dir niemand unter den Rock schauen und ziemlich bequem ist es auch. Wir hätten nie erwartet, dass es diese unangenehmen Folgen für die Gesundheit hat!

 

Das “damenhafte” Sitzen kann erste Folgen haben.

Überschlagen
Es gibt keine andere Sitzposition, die bei Frauen so beliebt ist. Mit überschlagenen Beinen sehen wir dezent und weiblich aus, so wurde es uns beigebracht. Gleichzeitig ist es auch praktisch, so zu sitzen, wenn man zum Beispiel einen Rock trägt. Unbequem wird es auch erst nach einer längeren Zeit. Nun haben aber mehrere Studien negative Auswirkungen dieser Sitzposition entdeckt, die überraschen.

1. Krampfadern
Zwar verursacht das Kreuzen der Beine nicht Krampfadern direkt, aber es trägt auf jeden Fall dazu bei. Venenleiden werden verstärkt, da die Venen mit dem Gewicht der Beine zusammengedrückt werden. Dadurch verengen sich Blutgefäße und die Venen schwellen an. Krampfadern werden von viele Sachen verursacht, doch dieses Sitzen trägt dazu bei.

2. Haltungsschäden
Wer über viele Jahre immer so da sitzt, kann ein schiefes Becken bekommen. In der schrägen Sitzposition verformt sich der Becken auf unnatürlicher Weise. Laut einer Studie muss man täglich nur drei Stunden so verbringen, um eine Fehlhaltung zu entwickeln. Der Rücken krümmt sich und man verspürht Schmerzen.

3. Nervenschäden
Bestimmt kennst du das, wenn dein gekreuztes Bein nach einer Weile einschläft. Das passiert, weil der Wadeninnennerv, hinter dem Knie, vom Gewicht eingeklemmt wird. Zwar ist das Einschlafen nur ein Warnsignal deines Körpers, dass du dich umstellen musst, aber es kann auch ernster werden. Bewegst du dich nicht (was kaum vorstellbar ist) würde das bis hin zur Lähmung führen. Obwohl das unwahrscheinlich ist, kann du dir jetzt trotzdem vorstellen, wie diese Sitzposition auf die Nerven geht.

 

4. Bluthochdruck
Studien haben erwiesen, dass der Blutdruck bei gekreuzten Beinen kurz ansteigt. Die Venen werden gepresst und das Blut wird schneller zum Herz gepumpt. Entwirft man die Beine, sinkt es aber in der Regel wieder auf einen normalen Druck ab. Für Frauen mit Thrombose-Gefahr könnte das aber zur Gefahr werden.

Fazit
Wenn du mit gekreuzten Beinen sitzt heißt es nicht, dass du unbedingt diese Dinge erleben wirst. Grundsätzlich sollte man nicht länger als dreißig Minuten in einer Position Sitzen bleiben. Generell ist zu viel Sitzen schlecht für uns, egal welche Haltung wir haben. Strecke dich zwischendurch, lege die Füße hoch oder mach ein Paar Dehnübungen. Das beugt Verkrampfungen vor und fordert die Durchblutung.

 

Quelle: Brigitte  | Bild: Pixabay

731 total views, 1 views today