Gerstenkorn am Auge: Diese 5 Hausmittel helfen

Unter einem Gerstenkorn am Auge versteht man eine kleine, rote Entzündung am Augenlid. Oft sieht es aus wie ein kleiner Pickel und ist sehr schmerzhaft.

Gerstenkörner werden durch Staphylococcus-aureus-Bakterien verursacht.

Sie sind zwar keine schwerwiegende Erkrankung und klingen in der Regel innerhalb einiger Tage von selbst wieder ab. Doch weil ein Gerstenkorn am Auge ziemlich unangenehm ist, kannst du die Entzündung mit einfachen Hausmitteln bekämpfen.

Damit kannst du Schwellungen und Schmerzen reduzieren. Diese Heilmittel haben keine negativen Nebenwirkungen.

In diesem Artikel zeigen wir dir, was Gerstenkörner verursacht und was du dagegen tun kannst.

Wie entsteht ein Gerstenkorn am Auge?

Gerstenkorn am Auge ist schmerzhaft

Ein Gerstenkorn tritt dann auf, wenn eine Haarbalgdrüse am Augenlid verstopft. In diesem Fall bilden sich vermehrt Bakterien und es kommt zu einer lokalen Entzündung.

Risikofaktoren für ein Gerstenkorn

Die folgenden Faktoren erhöhen das Risiko, ein Gerstenkorn zu bekommen:

  • die Augen mit dreckigen Fingern anfassen,
  • Kontaktlinsen ohne Desinfektion einsetzen oder sich vorher nicht die Hände waschen,
  • mit Make-Up schlafen gehen oder
  • abgelaufene Kosmetika verwebdeb,

Woran erkennt man ein Gerstenkorn?

Ein Gerstenkorn am Auge sieht am ehesten aus wie ein ganz gewöhnlicher Pickel. Doch das ist auch schon alles, was ein Gerstenkorn mit einem Pickel gemein hat. In seltenen Fällen treten mehrere Gerstenkörner auf einmal auf.

Die Symptome sind unter anderem:

  • ein rotes Knötchen am äußeren Augenlid
  • Schmerzen am Augenlid
  • Entzündung des Augenlids
  • tränende Augen
  • das Gefühl, Sand im Auge zu haben
  • Lichtempfindlichkeit

 

 

Natürliche Heilmittel gegen Gerstenkörner

Oft ist es nicht nötig, ein Gerstenkorn medizinisch zu behandeln, denn es verschwindet meist von selbst wieder. Doch einige einfache Hausmittel können die Symptome lindern.

1. Aloe vera

Aloe hilft gegen Gerstenkorn am Auge

Aloe-Gel enthält aktive Bestandteile, die Entzündungen und Bakterien bekämpfen. Das lindert die Symptome eines Gerstenkorns.

Anwendung

  • Trage eine kleine Menge Aloe-Gel auf die betroffene Stelle auf und massiere es leicht ein.
  • Lass es für 5 Minuten einwirken und spüle es anschließend mit kaltem Wasser ab.
  • Wende das Gel 2- bis 3-mal am Tag an, bis die Entzündung abklingt.

2. Gurke

Gurke hilft gegen Gerstenkorn am Auge

Die Gurke wirkt auf natürliche Weise erfrischend und hat eine leicht entzündungshemmende Wirkung. Daher kann sie dabei helfen, die Schwellung zu lindern.

Anwendung

  • Schneide einige Scheiben von einer Gurke ab und lege sie ins Gefrierfach. Wenn sie gefroren sind, nimm sie heraus und lege sie auf dein Augenlid.
  • Lasse sie für 10 Minuten auf dem Auge und wiederhole die Anwendung zweimal am Tag.

3. Pfefferminze

Minze hilft gegen Gerstenkorn am Auge

Die erfrischende Wirkung von Pfefferminzblättern kann das Jucken, den Schmerz und die Rötung reduzieren, die bei einem Gerstenkorn am Auge auftreten.

Anwendung

  • Zerstoße einige frische Pfefferminzblätter in einem Mörser zu einer Paste. Trage die Paste danach auf das betroffene Augenlid auf.
  • Lasse das Mittel 5 Minuten einwirken und spüle es anschließend mit Wasser ab.
  • Wende das Heilmittel zweimal am Tag an.

4. Rohe Kartoffel

Kartoffel hilft gegen Gerstenkorn am Auge

Der Saft einer rohen Kartoffel ist ein großartiges Hausmittel gegen Gerstenkörner und andere Augeninfektionen.

Kartoffelsaft beruhigt das brennende Gefühl und verringert die Größe der Entzündung.

Anwendung

  • Wasche eine Kartoffel gründlich und schneide einige Scheiben davon ab. Lege sie dann in den Kühlschrank.
  • Wenn die Scheiben gut gekühlt sind, nimm sie heraus und lege sie für 5 Minuten auf dein Augenlid.
  • Wende das Hausmittel zweimal am Tag an.

5. Blätter der Echten Guave

Guave hilft gegen Gerstenkorn am Auge

Guavenblätter sind ein beliebtes Hausmittel gegen unangenehme Schwellungen und Rötungen am Auge.

Sie haben antiseptische, antimikrobielle und entzündungshemmende Eigenschaften, die das Auge schützen und die Ausbreitung von Bakterien verhindern.

Anwendung

  • Koche einige Guavenblätter in Wasser auf, nimm sie heraus und lasse sie etwas abkühlen.
  • Lege die Blätter anschließend direkt auf das betroffene Auge.
  • Eine andere Möglichkeit besteht darin, einen Aufguss herzustellen und damit getränkte Kompressen auf das Auge zu legen.
  • Wiederhole die Anwendung 2- bis 3-mal am Tag.

Denke auch daran, dass du bei einer Augeninfektion deine persönlichen Hygienegegenstände nicht mit anderen teilen solltest. Handtücher, Kosmetikartikel und Bürsten können die Infektion weiter verbreiten.

Trage am betroffenen Auge auf keinen Fall Make-up auf. Versuche außerdem, die Augen zu schonen: Vermeide direktes Sonnenlicht, aber auch die Arbeit am Computer.

4,055 total views, 2 views today