Falten weg: Trage das auf deine Falten auf und das passiert

Beim Thema Falten scheiden sich die Geister. Mancher hat kein besonders Problem mit dem Altern. Eine entspannte Einstellung und gute Gene sind natürlich hilfreich. Doch das Leben belässt nicht alle Menschen gleichermaßen faltenfrei. Bevorzugt sind jene, die das Geld für teure Kosmetika haben, und auf der goldenen Seite des Lebens geboren wurden. Zwischen Swimmingpool und Charity-Party lebt es sich leichter faltenfrei. Im Übrigen können sich solvente Frauen jederzeit in die Hände eines Beauty-Docs begeben.

Andere Menschen haben ähnliche Startbedingungen, aber weniger Glück. Finanzielle Sorgen, familiäre Probleme, genetische Bedingungen, chronische Krankheiten, Unfallfolgen und andere Faktoren sorgen für frühzeitige Faltenbildung. Letzten Endes sind auch Sonnenstrahlen. Nikotingenuss und äußerliche Faktoren Hautfeinde. Dennoch dürfen wir annehmen, dass alle Menschen gleichermaßen versuchen, der Haut Gutes zu tun. Die meisten Menschen fangen aber zu spät damit an.

WANN BEGINNT DIE HAUTALTERUNG? 

Bei Licht besehen beginnt unsere Hautalterung bereits, wenn wir fünfundzwanzig bis dreißig Jahre alt sind. Das gilt für alle Menschen gleichermaßen. Doch die Auswirkungen der Hautalterung werden durch genetische und äußerliche Einflüsse definiert. So altern manche Menschen schneller, andere langsamer. Manche Menschen scheinen über viele Jahrzehnte hinweg alterslos zu sein.

Zu unterscheiden ist die chronologische Alterung der Haut, die mit den fortschreitenden Lebensjahren zu tun hat, von der intrinsischen bzw. genetisch gesteuerten Alterung. Dieser Teil des Alterungsprozesses kann nicht beeinflusst werden. Wir haben nur auf die extrinsischen Faktoren der Hautalterung eine Einflussmöglichkeit. Dazu gehören zum Beispiel die Einflüsse von UV-Strahlung sowie von chemischen oder mechanischen Belastungen. Die Wikipedia unterscheidet auch zwischen dem „Zeitaltern“ der Haut udn dem „Umweltaltern“, das auch als „Lichtalterung“ bezeichnet wird. Den meisten Menschen sind diese Begriffe aber nicht geläufig.

Interessant ist, dass wir in dem Alter, wo die Hautalterung bereits einsetzt, ahnungslos sind. Es gibt keine Hinweise auf eine beginnende Hautalterung. Dennoch setzt dieser Prozess bereits ein. Während wir uns zum Anbeißen jung und knackig fühlen, welkt die Haut auf der Zellebene bereits. Feine Linien machen sich bemerkbar. Die Elastizität und Spannkraft der Haut nimmt unmerklich ab. Je mehr wir dafür tun, dass dieser Prozess an Fahrt aufnimmt, desto schneller sind sichtbare Ergebnisse zu erkennen. Wir haben es also zu einem guten Teil selbst in der Hand, als Dämpfer oder Beschleuniger der Hautalterung zu wirken.

LACHFALTEN, DENKFALTEN, SORGENFALTEN 

Viele Frauen hadern mit ihren Hautfalten. Männer tun das eher nicht. Doch kein Leben verläuft ohne Alterungsprozesse. Die Frage ist nur, wie wir diese bewerten, und was wir dagegen unternehmen. Lachfalten gelten als akzeptabel. Denkfalten kennzeichnen Grübler. Querfalten, die sich auf der Stirne eingemeißelt haben, können auf häufiges Naserümpfen oder Stirnrunzeln hinweisen – aber auch auf Blasen- oder Magenprobleme. Alterserscheinungen an Kinn und Mund weisen Experten zufolge auf mögliche Darmprobleme hin. Tiefe Falten, die von der Nasenseite bis ans Kinn reichen, nennt man daher Magenfalten.

Falten oberhalb der Lippen erscheinen oft nach den Wechseljahren. Wer raucht, hat mehr Falten in diesem Bereich. Raucher altern auch insgesamt schneller. Falten rund um die Augen werden gerne als Lachfalten bezeichnet. Doch sie können auch auf Leberprobleme hindeuten. Wer lebenschonend isst, kann die Faltenbildung an dieser Stelle verbessern. Bei Ödem-Bildungen rund um die Augen solltest Du an Bluthochdruck oder Nierenprobleme denken. Auch ein Mangel an Omega-3-Fettsäuren könnte vorliegen. In den meisten Fällen korrelieren aber das Alter und die Falten.

WARUM SIND NATÜRLICHE ANTIFALTENCREMES GESÜNDER? 

Die meisten im Handel erhältlichen Anti-Falten-Produkte enthalten Parabene, synthetische Duftstoffe, Paraffin oder Vaseline, synthetische Farbstoffe, chemische Emulgatoren, Natriumlaurylsulfat und andere chemische Schadstoffe. Diese auf die Haut aufzutragen, ist keine gute Idee, auch wenn die Werbung das suggeriert. Betrachte die Haut wie eine durchlässige Membran, und Du ahnst, dass alles, was Du an Chemie äußerlich anwendest, auch innerlich wirksam wird. Dort kann es empfindliche Prozesse stören.

EINE SCHONENDE ANTI-FALTEN-HAUTPFLEGE MIT NATÜRLICHEN KOSMETIKA BASIERT AUF FOLGENDEN GRUNDLAGEN: 

  • der vorzugsweisen Verwendung basischer Kosmetika
  • der zweimaligen Hautreinigung mit einer sanften Reinigungsmilch und lauwarmem
  • Wasser
  • dem vorsichtigem Trockentupfen der Haut
  • dem Auftrag einer natürlichen Feuchtigkeitscreme
  • der Behandlung der Augenpartie mit einer fetthaltigen Augencreme
  • dem Auftrag von Kokosöl oder einer natürlichen Anti-Falten-Creme zur Nacht
  • der gelegentlichen Anwendung einer Bananen-Gesichtsmaske
  • dem regelmäßigen Auftrag von Leinöl auf das Gesicht
  • dem Schlafen in Rückenlage, um der Schwerkraft entgegenzuwirken
  • dem Trinken von mindestens zwei Liter stillem Mineralwasser je Tag
  • der Versorgung der Haut durch gesunde Lebensmittel mit hohem Antioxidantien-Gehalt
  • dem Verzicht auf das Rauchen
  • und dem Verzicht auf Anwendungen und Operationen der Schönheitsindustrie.

Wir verraten Dir nun ein paar Tricks, wie Du den Falten zu Leibe rücken kannst. Dabei spielt das Mandelöl als Hautpflegemittel eine prominente Rolle. Das Hauptproblem am Mandelöl ist seine Empfindlichkeit. Es wird leicht ranzig.

Povezana slika

ANTIFALTENCREME MIT MANDELÖL 

Für eine Antifaltencreme auf Basis von Mandelöl benötigst Du zwei Teelöffel Vaseline, einen Teelöffel Honig, ein Eigelb und einen Esslöffel Mandelöl. Letzteres solltest Du zwecks längerer Haltbarkeit in einer dunklen Flasche im Kühlschrank lagern. Gib die Vaseline in eine hitzefeste Dessert-Schale und erwärme diese im Wasserbad. Wenn die Vaseline sich verflüssigt hat, entferne die Schüssel aus dem Wasserbad. Füge nun alle übrigen Zutaten zur Vaseline und verrühre diese dann, bis Du eine homogene und streichfähige Paste hast. Diese kannst Du nun mit sanften und kreisenden Bewegungen auf Deine Gesichtshaut auftragen. Dort sollte sie wie eine Gesichtsmaske an die 30 Minuten verbleiben. Anschließend kannst Du diese Creme-Maske mit einem feuchten Tuch entfernen. Den Rest dieser Antifaltencreme solltest Du nicht länger als einen Tag im Kühlschrank lagern. Besser ist es, diese Hautcreme jeden zweiten Tag frisch zuzubereiten.

GESICHTSMASKE MIT MANDELÖL UND HONIG 

Eine natürliche Anti-Falten-Gesichtsmaske mit Mandelöl kannst Du aus einem Esslöffel Mandelöl und einem halben Esslöffel weichem Honig herstellen. Diese Zutaten werden in einer Schale zu einer homogenen und streichfähigen Masse verrührt. Dann wird diese Maske auf die Gesichtshaut aufgetragen. Mund- und Augenpartie werden ausgelassen. Die Einwirkzeit sollte etwa 20 Minuten betragen, damit die Haut die Inhaltsstoffe des Mandelöls aufnehmen kann. Anschließend kannst Du die Anti-Falten-Maske mit viel lauwarmem Wasser abwaschen. Heißes Wasser öffnet die Poren, was nicht erwünscht ist.

AVOCADO-MANDELÖL-MASKE 

Diese Anti-Falten-Maske ist ideal für trockene Haut. Nimm als Zutaten eine reife Avocado und einen halben Teelöffel Mandelöl. Nach dem Du den Kern der mittig zerteilten Avocado entfernt hast, kannst Du das Fruchtfleisch herauskratzen und in einen Rührbecher geben. Vermenge es dort mit den Mandelöl und mixe beide Zutaten mit einem Rührstab zu einer feinen Paste. Nun hast Du eine Vitamin E-haltige Gesichtsmaske auf natürlicher Basis. Die Maske kann nun dick mit den Fingern aufgetragen werden. Mund- und Augenpartie bleiben frei. Dann sollte die Anti-Falten-Maske eine halbe Stunde einwirken können. Die Avocado-Mandelöl-Maske wird dann mit reichlich kaltem Wasser abgespült. Das Gesicht wird anschließend vorsichtig abgetupft. Danach versorgst Du die trockene Haut mit einer hochwertigen Feuchtigkeitscreme aus dem Bioladen.

WEITERE NATÜRLICHE TIPPS GEGEN FALTEN 

KOKOSÖL 

Mit Kokosöl hast Du eines der effektivsten Hausmittel in der Hand, die gegen Faltenbildung aktiv sind. Kokosöl beinhaltet viele Antioxidantien, die unerlässliche Helfershelfer im Kampf gegen aggressive Freie Radikale sind. Bekanntlich sind das die Instanzen, die das Hautbild schnell im Falten legen. Der hohe Fettgehalt des Kokosöls schenkt Deiner Haut zudem Feuchtigkeit und Weichheit. Gegen Faltenbildungen kannst Du täglich die betroffenen Hautpartien mit etwas Kokosöl einmassieren. Das Kokosöl dringt gut ein. Es bietet lange anhaltende Schutzfunktionen. Außerdem unterstützt es die Zellregeneration. Genauso gut können aber auch Olivenöl oder Mandelöl als Anti-Falten-Mittel wirken, wenn nichts anderes zur Hand ist.

ALOE VERA 

Durch Aloe Vera kannst Du Dein Hautbild optimieren. Die Aloe Vera sorgt durch ihre sekundären Pflanzenstoffe und Antioxidantien für mehr Elastizität. Sie wirkt gegen die Angriffe Freier Radikale, und kann dadurch Zellschäden verhindern. Außerdem kann Aloe Vera die Kollagen- und Elastinfaser-Bildung verbessern. Die Haut regeneriert sich schneller, und die Faltenbildung lässt länger auf sich warten. Wenn Du eine Aloe Vera Zuhause hast, kannst Du einfach ein Blattstück abschneiden und das austretende Gel direkt nutzen. Ansonsten gibt es reine Aloe Vera-Gels ohne Zusätze zu kaufen. Das Gel sollte auf der Haut zwanzig Minuten verbleiben und einwirken können. Danach wird es mit lauwarmem Wasser abgewaschen.

MANDELN 

Mandeln sind nicht nur als Öl wertvoll gegen die Faltenbildung, sondern auch als ganze Früchte. Dazu nimmst Du eine Handvoll Mandeln und weichst sie über Nacht in etwas Wasser oder in Bio-Vollmilch ein. Morgens löst Du die Haut der Mandeln ab. Danach kannst Du sie zu einer pastosen Mandelmaske vermahlen. Die Mandelmaske wird nun auf dem Gesicht verteilt, wobei die Mundpartie frei bleiben sollte. Unter den Augen darfst Du die Paste aber vorsichtig auftragen, weil sie unter anderem gegen Augenringe wirkt. Die Mandelpaste sollte bis zu einer halben Stunde einwirken. Danach wird sie mit lauwarmem Wasser entfernt. Das wird täglich wiederholt, um optimale Ergebnisse zu erzeugen. Wenn die Deine Gesichtshaut danach mit Mandelöl pflegst, tust Du gleich noch etwas gegen die Faltenbildung.

INGWER 

Das aromatisch-scharfe Gewürz ist nicht nur als gesunder Geschmacksgeber nützlich, sondern wegen seines Gehalts an Antioxidantien auch hervorragend gegen Falten geeignet. Frischer Ingwer kann dem Abbau von Elastin entgegenwirken. Er kann eine frühzeitige Faltenbildung verhindern. Du kannst einfach einen halben Teelöffel geraspelte Ingwerwurzel mit einem Esslöffel weichem Honig vermischen und nach dem Frühstück essen. Wenn Du täglich zwei Tassen Schwarztee mit Ingwerstückchen genießt, verbesserst Du den Effekt.

ALLGEMEINE TIPPS GEGEN FALTEN 

ZUM GUTEN SCHLUSS NOCH EINIGE ALLGEMEINE TIPPS ZUR FALTENVERMEIDUNG:

  • Meide Stress
  • meide Nikotin
  • meide UV-Strahlung
  • trink ausreichend Wasser
  • führe reichlich Vitamin C zu
  • führe mehr Omega-3-Fettsäuren zu
  • kontrolliere Deine Mimik
    und gönn Dir ausreichend Schlaf.

62,465 total views, 1 views today