Bewahre die Milchzähne deiner Kinder unbedingt auf! Sie könnten ihnen eines Tages das Leben retten.

Wenn Kinder ihre Milchzähne zu verlieren, kann es für sie eine aufregende Zeit sein. Wird ein Zahn locker, wackeln sie so lange daran rum bis es endlich passiert. Der Zahn flutscht raus und sie präsentieren stolz ihre Lücke, als wäre es eine Trophäe. Der Milchzahn wird dann gerne für eine Geldmünze von der Zahnfee ausgetauscht. Doch Wissenschaftler drängen Eltern dazu, diese Milchzähne gut aufzuheben, aus diesem Grund.

Als Zahnfee sollten sie die Zähne gut aufbewahren.

Milchzähne
Manche Eltern heben jeden Zahn ihrer Kinder sorgfältig auf, doch andere nehmen es nicht so genau. Wissenschaftler mahnen jetzt Eltern, alle Zähne zu behalten, da sie voller kostbarer Stammzellen sind. Die könnten in der Zukunft das Leben des Kindes, sowie der Geschwister, retten.

Stammzellen
Die in den Zähen enthaltenen Stammzellen sind so genannte neutrale Zellen, die gegebenenfalls ganze Gelenke, Knochen, Nerven, Muskeln und sogar das Herz reparieren können. Außerdem können sie zur Heilung von Autoimmun-oder Erbkrankheiten wie Krebs, Diabetes oder Arthrose beitragen. Ganze 300 Krankheiten können Stammzellen möglicherweise heilen und genau das macht sie so kostbar.

Zahnbank
Damit die Milchzähne später noch brauchbar sind, müssen sie jedoch richtig gelagert werden. Leider reicht es nicht, sie einfach in einer Büchse zu legen. Es gibt inzwischen zahlreiche Biobanken, wo man die Zähne für 20 bis 25 Jahre lagern lassen kann. Zum Beispiel in der Schweizer Future Health Biobank. Dort wird das Zahnmark entnommen und in speziellen Behältern im Labor bei -190 Grad gelagert. Das ganze ist nicht billig. Ab 460 Euro kann man die Lagerung beantragen.

Familie
Dabei können die Stammzellen nicht nur zur Heilung des Kindes selbst beitragen. Die Stammzellen können von andere erkrankten Geschwistern benutzt werden, sowie weitere Familienangehörigen. Es ist nicht schön daran zu denken, doch die Stammzellentherapie könnte eines Tages das Leben deiner Kinder retten. Wir freuen uns jedenfalls, dass Wissenschaftler diese bahnbrechende Entdeckung gemacht haben.

1,851 total views, 1 views today