Achtung! So sehr schadet das Handy deiner Wirbelsäule!

Wow, also das haben wir uns nicht erwartet!

Die Chancen, dass du das hier gerade auf einem Handy Display liest, sind sehr hoch. Das Smartphone ermöglicht uns unendlich viel auf nur einem Gerät zu tun. Das heißt aber auch, dass wir viele Stunden am Tag drauf gucken. Dabei haben wir meist so eine unnatürliche Haltung, dass es der Wirbelsäule viel mehr schadet, als du vielleicht denkst!

Ähnliches Foto

 

Mit dem Blick auf den Smartphone gerichtet bekommt man auf Dauer den so genannten ‘Handy-Nacken’.

Gewicht
Wusstest du, dass bis zu 26 Kilogramm zusätzliches Gewicht auf deine Wirbelsäule lastet, wenn du auf dein Handy schaust? So viel Gewicht überlastet den Nacken auf keiner gesunden Weise. Zudem kommt, dass die Wirbelsäule diese unnatürliche Körperhaltung nicht nur wenige Minuten aushalten muss. Nein, wir verbringen nämlich im Durchschnitt zwei bis drei Stunden am Tag mit dem Blick aufs Handy gerichtet. Das Gewicht auf den Wirbeln wird erst dann entlastet, wenn man den Kopf gerade richtet. Dann ruhen nur noch die 5 Kilogramm des Kopfes darauf, was viel natürlicher ist.

Schmerzen
Neigst du den Kopf in einem Winkel von 15 Grad nach vorn, liegen 12kg mehr Gewicht auf die Wirbelsäule. Erhöhst du den Winkel auf 30 Grad, sind es 18kg mehr. Bei 45 Grad kommen 22kg, und bei 60 Grad satte 26kg Gewicht hinzu. Das ist dann so, als ob ein Kind auf deinem Nacken rumtanzt. So eine unnatürliche Haltung über längere Zeit führt zu  Schmerzen und Verspannungen der Muskeln, Sehnen und Bändern. Das Ergebnis? Pochende Kopfschmerzen. Die Lösung ist eigentlich ganz einfach: das Handy gerade vor dem Gesicht halten und sich aufrichten! Zudem helfen regelmäßiges Dehnen und das Auflockern der Schultern.

 

 

Quelle: Women’s Health | Bild: Pexels

1,165 total views, 2 views today