7 Hausmittel für Gürtelrose

Die Gürtelrose ist eine schmerzhafte Erkrankung, die durch eine Reaktivierung des schlafenden Windpockenvirus verursacht wird. Das „Virus“ führt dazu, dass sich Blasen im ganzen Körper ausbreiten, was zu brennenden, schmerzenden Schmerzen führt. Konventionelle Behandlungen der Gürtelrose beinhalten viele Medikamente, um die Schmerzen zu lindern. Eine Gürtelrose Behandlung kann auch aus natürlichen Hausmitteln bestehen. Diese konzentrieren sich vor allem darauf, das Immunsystem zu stärken, die Schmerzen zu lindern und die Entzündungen im Körper abzubauen.

Gürtelrose Risikofaktoren

  • Älter als 60 Jahre alt
  • Eine Geschichte von einer Krankheit, die das Immunsystem beeinflusst (z.B. Autoimmunkrankheiten)
  • Einnahme von Medikamenten, die das Immunsystem beeinflussen
  • In der Familie schon Gürstelrose vorgekommen ist

Gürtelrose Symptome

  • Ein schmerzhafter Hautausschlag
  • Ein Streifen von Blasen konzentriert in einem Bereich
  • Kribbeln
  • Schorf und Rötung
  • Geschwüre oder kleine Blasen
  • Schmerzen an der Haut
  • Juckreiz
  • Müdigkeit, Erschöpfung und Schmerzen
  • Veränderungen beim Appetit
  • Sehprobleme, wenn Blasen in der Nähe der Augen erscheinen

7 natürliche Hausmittel für Gürtelrose

1. Lebensmittel zur Stärkung der Immunität

Die Behandlung von Gürtelrose beinhaltet immunstärkende Nahrungsmittel, um die Krankheit zu bekämpfen. Lebensmittel mit hohem B-Vitaminen können helfen, das Nervensystem zu stärken, während Nahrungsmittel, die reich an Vitamin C sind, dem Immunsystem einen Schub geben können. Achte darauf, viel Wasser zu trinken, um hydratisiert zu bleiben. Knoblauch, Zwiebeln und grünes Blattgemüse unterstützen das Immunsystem ebenfalls. Vermeide Lebensmittel, die Entzündungen verursachen und den Heilungsprozess verlangsamen können. Dazu gehören vor allem Zucker, Koffein und frittierte Lebensmittel.

2. Vitamine und Mineralstoffe

Vitmamine und Mineralstoffe, die für die Behandlung von Gürtelrose verwendet werden können sind:

 

  • Vitamin C: Nehme 1.000 mg 3 mal täglich, um das Immunsystem zu stärken
  • Echinacea: Nehme 500 mg 3 mal am Tag, um dem Körper zu helfen, Infektionen abzuwehren
  • Oregano-Öl: Nehme 10-20 Tropfen 3-mal täglich als antivirale Behandlung
  • Vitamin B12: Nehme 1.000-5.000 Mcg pro Tag, um eine schnellere Genesung zu fördern
  • Zink: Nehme täglich 50 mg ein, um das Immunsystem zu unterstützen

3. Honig

Zu den Hausmitteln für Gürtelrose gehört auch der Honig. Eine Studie aus dem Jahr 2012 zeigte, dass Manuka Honig und Imkerhonig eine starke antivirale Aktivität gegen das Virus zeigten, welche die Krankheit auslöst. Um Honig für Gürtelrose zu verwenden, schmiere dir den Honig mehrmals täglich direkt auf die Problemzonen.

4. Ätherische Öle

Ätherische Öle eigenen sich besondern gut für eine natürliche Gürtelrosen Behandlung. Studien haben gezeigt, dass Geraniumöl helfen kann Schmerzen zu reduzieren, die durch einen Gürtelroseausbruch verursacht werden. Andere ätherische Öle, die für die Behandlung von Gürtelrose verwendet werden können, sind Teebaum,Zitronegras, Lavendel , Pfefferminz und Schwarzkümmelöl. Mische 4 Tropfen eines ätherischen Öls mit 1 Teelöffel Kokosöl und reibe es auf die betroffenen Stellen.

5. Kalte Kompressen

Zu den Hausmitteln für die Krankheit gehören ebenfalls kalte Kompressen. Kühle und nasse Kompressen können helfen, die Schmerzen und den Juckreiz der Gürtelrose zu lindern. Verwende ein sauberes Tuch und kaltes Wasser. Warmes oder heißes Wasser kann die Haut zusätzlich reizen und den Juckreiz verschlimmern.

6. Haferflocken-Bad

Ein Haferflocken-Bad kann helfen, die Schmerzen die durch die Gürtelrose verursacht werden, zu lindern. Fülle eine Wanne mit kaltem Wasser und gebe ordentlich viele Haferflocken in das Wasser. Die Haferflocken helfen die trockene und juckende Haut zu beruhigen und zu befeuchten, um die Schmerzen zu lindern.

 7. Stressreduktion

Die Reduzierung des Stresslevels ist ein wichtiger Teil der natürlichen Behandlung der Gürtelrose. Das Reduzieren von Stress steigert die allgemeine Gesundheit und damit auch die Funktion des Immunsystems. Ein starkes und gesundes Immunsystem ist weniger anfällig für Viren, Bakterien und andere Krankheiten.

1,142 total views, 2 views today