3 wissenschaftliche Gründe warum du nie wieder Heinz Ketchup essen solltest

Ketchup wird für alles verwendet! Wenn man Rührei, Pommes, Pizza, Burger, Pasta etc. macht, gibt man meistens noch Heinz Ketchup darauf um den Geschmack zu ”verfeinern”.

Aber hast du dir jemals die Inhaltsstoffe durchgelesen bevor du es auf dein Essen geklatscht hast? Wenn du das noch nicht gemacht hast, solltest du das definitiv tun!

 Warum du nie wieder Heinz Ketchup essen solltestBRACKNELL, ENGLAND - JANUARY 06, 2014: Close up on a single bottle of Heinz Tomato Ketchup in front of a dark background. Heinz started manufacturing food products in the USA in 1869

Über die Inhaltsstoffe

Es ist Zeit, die Blase platzen zu lassen. Drehe die Flasche um. Ich weiss, dass du das nicht willst, aber tue es trotzdem. Du wirst die folgende Zutatenliste sehen:

  1. Tomatenkonzentrat von roten reifen Tomaten
  2. Destillierter Essig
  3. High-Fructose-Corn-Sirup
  4. Corn-Sirup (Maissirup)
  5. Salz
  6. Gewürze
  7. Zwiebelpulver
  8. Natürliches Aroma

Das allein klingt schonmal nicht gut. Denke daran, dass diese Etiketten formatiert sind von den meisten zu den wenigsten, das heisst, dass es am meisten “Tomatenkonzentrat aus roten reifen Tomaten” enthält und am wenigsten “natürliches Aroma.” Oder so scheint es zumindest.

Heinz klingt, als würden sie wirklich hart versuchen (und scheitern), um ihr Produkt gesund klingen zu lassen. “Tomatenkonzentrat aus reifen roten Tomaten” ist eine ausgefallene Art zu sagen: “Verarbeitete Tomaten, die ihren Nährwert verloren haben, aber wir werden es gut klingen lassen, indem wir rote reife Tomaten” schreiben. Sie predigen auf die Unwissenheit der Verbraucher. Der Produzent möchte dass du denkst, dass “Corn-Sirup (Maissirup)” gesünder ist als “hoher Fructose- Corn-Sirup”. In Wirklichkeit sind diese Zutaten die genau gleiche Sache: High-Fructose-Corn-Sirup.

Das ist ein Trick. Vielleicht teilen sie die gleiche Zutat in zwei Namen auf, seitdem die Bevölkerung bewusster auf die Wichtigkeit der Produkt-Etiketten schaut. Wenn dies nämlich nicht der Fall wäre, könnte die Liste wie folgt aussehen:

  1. High-Fructose-Corn-Sirup
  2. Tomatenkonzentrat von roten reifen Tomaten
  3. Destillierter Essig
  4. Salz
  5. Gewürze
  6. Zwiebelpulver
  7. Naturaroma

Niemand würde ein Gewürz kaufen, dass zum Grossteil Corn-Sirup/Maissirup ist! Zumindest niemand der weiss, wie schädlich es für uns ist.

Was das Salz betrifft, verwendet Heinz die billigste Art von Salz, welche Toxizität im Blut, hoher Blutdruck und Mineral-Ungleichgewicht verursacht wenn es zu oft verbraucht wird.

“Natürliches Aroma”… Weiss der Himmel was das bedeutet!

Indem du einen Esslöffel davon isst, nimmst du 7% deiner Zuckereinnahme und einen großen Teil deines täglichen Natriums ein. Das ist nur ein Esslöffel dieses Gewürzes! Wer benutzt nur einen Esslöffel Ketchup auf dem Burger? Diese Zahlen addieren sich sehr schnell!

3 wissenschaftliche Gründe um Heinz zu vermeiden

1. Der High-Fructose-Corn-Sirup

Der Hauptbestandteil in diesem Gewürz ist extrem giftig für deine Gesundheit! Es ist von genetisch verändertem Mais abgeleitet. Dieser Sirup spitzt den Blutzuckerspiegel und schädigt die Leber im Laufe der Zeit. Es kann zu Herzkrankheiten, Fettleibigkeit, Diabetes, geschwächtem Immunsystem und vielem mehr führen!

Das mag dich vielleicht noch nicht verwundern, aber das wird es bestimmt: Einer FDA Forscherin wurde eine Fassprobe des Corn-Sirups/Maissirups verweigert von den Produzenten, so kontaktierte sie eine neue Getränkefirma für die Probe. Nach der Prüfung entdeckte sie, dass High-Fructose-Corn-Sirup hohe Quecksilberwerte enthält. Ja, Quecksilber, das giftige Metall, welches das Gehirn und das Nervensystem beeinflusst, zu Autismus führen kann und besonders schädlich für Kinder ist.

2. Destillierter Essig und Zucker

Destillierter Essig ist nicht die gute Art von Essig welcher du auf deine Salate giesst. Destillierter Essig wird aus GVO-Mais gewonnen, der mit Pestiziden und Chemikalien gezüchtet wurde. Es gibt keinen Nutzen für deine Gesundheit, nur Nachteile. Der High-Fructose-Corn-Sirup reichte nicht für Heinz!

3. Keine Nährwerte

Keine Faser, kein Protein, keine Mineralien … oh warte, es gibt 2% von Vitamin A und C! Großartig. Eine lausige 2% kommt dem Zucker und Natrium nicht nahe, dass dieses Gewürz in uns injiziert.

Vermeide Heinz um jeden Preis

Dies bedeutet nicht, dass du dein Lieblings-Gewürz und Dip für immer verloren hast. Es gibt viele andere Optionen auf dem Markt. Der beste Weg aber ist es, dein eigenes zu machen! Es ist einfach und dauert nur zwei Minuten.

Hausgemachtes Ketchup-Rezept

healthy ketchup recipe

Vorbereitungszeit: 2 Minuten. Kochzeit: 10 Minuten

Was du dafür brauchst:

  • 1 Tasse bio Tomatensauce
  • 1 Esslöffel + 1 Teelöffel Essig
  • 3 Esslöffel Kokosnuss-Zucker oder brauner Zucker
  • 1 Prise Zimt, Cayennepfeffer, Nelken, Senf

Was du damit machst:

  1. Bringe die Tomatensauce zum kochen und reduziere die Hitze (lasse die Verdunstung das Ketchup dicker machen- mehr wie eine Paste als eine Sauce).
  2. Rühre mit dem Schneebesen Essig, Zucker und die Gewürze hinein. Lasse es köcheln für 3-4 Minuten.
  3. Lasse es abkühlen und bewahre es im Kühlschrank in einem luftdichten Behälter. Geniesse es innerhalb von 2 Wochen.

 

via the hearty soul

2,747 total views, 1 views today