Wundheilung ohne Narben? Geht das überhaupt? Mit diesen Tipps schaffst du das sicher

116 total views, 3 views today

Nur wenige Personen hatten noch nie eine Wunde, die eine Narbe auf der Haut zurückließ. Oft verlängert sich der Wundheilungsprozess durch mangelnde Pflege und es bleiben unschöne Narben zurück.

Der Wundheilungsprozess verläuft bei jeder Person unterschiedlich. Oft können Narben oder Wundmale nicht verhindert werden, da diese das Resultat der Heilung sind. Dies hängt vom Hauttyp sowie der Größe und Tiefe der Wunde ab.

Doch wir können erreichen, dass die Male oder Narben kleiner und ästhetischer wirken. Wenn die Wunde groß ist, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Die unmittelbare Behandlung ist von großer Wichtigkeit, um Infektionen vorzubeugen.

Wenn sich eine Wunde entzündet, kann es zu Komplikationen kommen. Achten Sie deshalb auf folgende Ratschläge, um Wunden wirksam zu heilen und eine abnormale Narbenbildung zu verhindern.

Tipps

  • Die Reinigung der Wunde ist ausschlaggebend, verwenden Sie ein sauberes Tuch, um die Wunde zu komprimieren bis die Blutung stoppt. Danach können Sie die Wunde mit einem Desinfektionsmittel säubern, das in jeder Apotheke erhältlich ist. Wenn Sie keines zur Verfügung haben, können Sie Wasser und eine sanfte Seife verwenden. Verwenden Sie nie Alkohol auf einer Wunde.
  • Trocknen Sie die Wunde mit einer sauberen Gaze mit leichtem Klopfen, vermeiden Sie Watte, da Reste in der Wunde zurückbleiben und die Wundheilung behindern könnten.
  • Während der Wundheilung sollten Sie direkte Sonnenbestrahlung vermeiden. Sie können die Wunde mit einem Verband bedecken (weder zu straff, noch zu locker), um sie vor möglichen Infektionen zu schützen. Wechseln Sie den Verband jeden Tag und auch, wenn er feucht wird.
  • Sie können rund um die Wunde herum sanfte Massagen mit kreisförmigen Bewegungen durchführen, damit die Durchblutung aktiviert und die Zone mit wichtigen Wirkstoffen versorgt wird. So wird der Heilungsprozess beschleunigt.
  • Wenn sich Schorf bildet, entfernen Sie diesen nicht, denn sonst könnte eine größere Narbe entstehen. Warten Sie, bis sich die Kruste von selber löst.
  • Wildrosenöl beschleunigt den Wundheilungsprozess, Sie können es jeden Tag direkt anwenden, müssen jedoch konstant sein, wenn Sie die gewünschten Ziele erreichen wollen.
  • In Apotheken können Sie auch verschiedenste wundheilende Salben finden, die Ihnen von großer Hilfe sein können.
  • Auch die Ernährung spielt eine wichtig Rolle, den wenn notwendige Nährstoffe fehlen, kann der Wundheilungsprozess langsamer verlaufen.

 

zwiebel

Vergessen Sie nicht, dass diese Empfehlungen für kleinere Wunden gelten, im Falle von größeren und tieferen Wunden und wenn die Blutung nicht nach wenigen Minuten stoppt, sollten Sie keine Zeit verlieren und einen Arzt aufsuchen.

Eine kleine Wunde lässt wahrscheinlich keine Narben zurück, doch dies hängt auch vom Hauttyp ab. Bei manchen Personen sind Wundheilungsprozesse schwieriger, egal ob es sich um kleinere oder größere Wunden handelt. 

Die aufgelisteten Tipps helfen nicht nur zur Vorbeugung gegen Narben, sondern auch gegen mögliche Infektionen, die längere Behandlungen erfordern und oft größere Narben zurücklassen. Im Zweifelsfalle sollten Sie immer einen Experten zu Rate ziehen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Narben oder Wundmale zu verhindern oder abzuschwächen. Wenn Sie bereits alte Narben haben, gibt es auch Behandlungen, welche mögliche Beschwerden zumindest lindern können.

Auch die Schönheitschirurgie wird in verschiedenen Fällen angewendet, um einen neue Narbe zu provozieren, die sich durch bessere Pflege besser entwickelt.