“Wie wirke ich selbstbewusst?” – Diese Übungen können helfen

35 total views, 2 views today

Selbstbewusstsein ist nicht jedem gegeben und oft wirken schüchterne Menschen weniger selbstbewusst – was allerdings ein Fehlschluss sein kann. Wenige körpersprachliche Signale können Ihnen oft helfen, selbstbewusster zu wirken.

Wenn Sie mit hängenden Schultern und gesenktem Blick durch die Gegend schleichen und eher zusammenzucken, wenn Sie jemand begrüßt, statt diesem mit aufrechtem Blick zu begegnen, werden Sie wenig selbstbewusst wirken. Die richtige Wirkung wird zwar von “innen” kommen, die äußeren Anzeichen von Selbstbewusstsein können Sie jedoch auch schon vorher trainieren.

Selbstbewusst wirken und auftreten

  • Selbstbewusst wirken Sie vor allem, wenn Sie einen aufrechten Gang haben, statt die Schultern hängen zu lassen.
  • Senken Sie nicht bei jeder Begegnung zum Beispiel auf dem Büroflur sofort wieder den Blick, wenn die Begrüßung vorbei ist. Besser ist es, wenn Sie den Blickkontakt noch einen weiteren Moment halten.
  • Wer in einer Diskussionsrunde viel redet und sich oft zu Wort meldet, wirkt oft selbstbewusster als jemand, der nur still dabei sitzt – allerdings kann dieser Eindruck täuschen, denn Menschen, die viel von sich reden machen, tun dies oft gerade deshalb, um ihr mangelndes Selbstbewusstsein zu tarnen.
  • Wenn Sie also eher introvertiert sind, müssen Sie nicht gleich zum Vielredner werden. Versuchen Sie lieber, in einer Gesprächsrunde den einen oder anderen prägnanten Akzent zu setzen.

Durch Fragen Wirkung erzielen

  • Dies können Sie zum Beispiel schaffen, indem Sie eine Frage stellen, die im Raum schwebt, die jedoch offenbar niemand zu stellen wagt.
  • Befinden Sie sich zum Beispiel in einer Seminargruppe, die eine bestimmte Aufgabe bearbeiten soll, die noch nicht ganz klar ist, kann es sehr selbstbewusst wirken, die nötige Klarheit einzufordern.
  • Oft traut sich niemand nachzufragen, weil die Tatsache, etwas nicht verstanden zu haben, nach Dummheit aussehen könnte – dumm ist jedoch höchstens der, der nicht fragt.
  • Auch wenn Sie einer Diskussion aufmerksam folgen, statt den Kopf in Unterlagen zu vergraben, wirken Sie selbstbewusster.

Auf andere Menschen selbstbewusst zu wirken, kann in manchen Situationen das Leben erleichtern. Allerdings sollten Sie auch nicht über das Ziel hinausschießen, denn sonst können Sie leicht arrogant wirken.