Wie werden eingewachsene Fußnägel behandelt?

189 total views, 1 views today

Behandlung von eingewachsenen Zehennägeln

  • Nimm ein 15-20 minütiges Fußbad, wobei das Wasser schön warm sein sollte. So können Schmerzen gelindert und Entzündungen verhindert werden. Die Verwendung einer antibakteriellen Seife kann hier sehr nützlich sein.
  • Trockne die Füße und Zehen gründlich und führe etwas Zahnseide unter den Nagel. Dieser Vorgang ist höchst wichtig, damit der Nagel richtig wächst, wobei der Faden jeden Tag ausgewechselt werden sollte.
  • Schneide die Nägel gerade und feile sie quadratisch, wenn dies nötig sein sollte. Die Nägel sollten nicht rund geschnitten werden, da dies das Einwachsen fördern kann.
  • Verwende eine antibiotische Salbe, Creme oder Gel.
  • Während der Behandlung und um Schmerzen oder eine Verschlimmerung zu vermeiden, sollten keine geschlossenen Schuhe oder Strümpfe getragen werden.

Natürliche Hausmittel zur Schmerzlinderung

  • Zwiebelsaft: Trage den Zwiebelsaft direkt auf den betroffenen Nagel auf und lasse diesen trocknen. Wiederhole den Vorgang mehrmals und du wirst schnell eine Verbesserung bemerken.
  • Salzwasser: Bereite eine Salzlösung vor und trage diese jeden Abend vor dem Zubettgehen auf die betroffene Zone auf. Verbinde die Zehe und lasse das Salzwasser die ganze Nacht wirken.
  • Zitrone: Reibe eine Scheibe Zitrone direkt auf die betroffene Zone und befestige diese für einige Stunden.
  • Knoblauch: Knoblauch ist ein sehr starkes natürliches Antibiotikum, das bei eingewachsenen Nägeln gegen die Entzündung sehr hilfreich sein kann. Zerdrücke eine Knoblauchzehe und trage diese direkt auf die Zone auf.
  • Teebaumöl: Diese Essenz wirkt ebenfalls als natürliches Antibiotikum. Trage einige Tropfen direkt auf die betroffene Stelle auf.
  • Möhre: Wasche und zerdrücke eine Möhre bis eine Paste entsteht. Trage diese auf die betroffene Stelle auf, verbinde die Zehe für einige Stunden. Dieser Vorgang sollte 2 Mal am Tag wiederholt werden.

Weitere Tipps gegen eingewachsene Fußnägel

  • Wenn die Schmerzen unerträglich sind, sollte ein Arzt aufgesucht werden, der ein Schmerzmittel verschreiben kann.
  • Bei Diabetes sollte auf jeden Fall ein Arzt die Behandlung kontrollieren.
  • Bleibe zu Hause barfuß, um die Füße zu lüften und die Vermehrung der Bakterien zu verhindern. Bakterien lieben feucht-warme Milieus, deshalb sollte geschlossenes Schuhwerk vermieden werden.
  • Meide hohe oder unbequeme Schuhe. Ein drückender Schuh kann große Schmerzen auslösen.
  • Vergiss nicht: Eine angebrachte Nagelhygiene ist unentbehrlich zur Vorbeugung gegen eingewachsene Nägel. Pflege die Nägel regelmäßig und reinige und schneide sie korrekt, damit sich das Problem nicht wiederholt.