Wie man Toxine aus den Fettzellen spült

4,349 total views, 4 views today

Toxin: eine giftige Substanz, die ein spezifisches Produkt der metabolischen Aktivitäten eines lebenden Organismus ist und gewöhnlich sehr instabil ist, insbesondere toxisch, wenn es in das Gewebe eingeführt wird und typischerweise zur Antikörperbildung fähig ist.– Merriam-Webster.  Unsere Körper akkumulieren Toxine jeden Tag – es ist ein natürliches, häufiges und alltägliches Vorkommen. Von der Nahrung, die wir essen, zu der Luft die wir atmen, verinnerlichen und akkumulieren wir Toxine. Die Menge von Toxinen kann von Person zu Person variieren; Aber selbst die gesündeste Person auf dem Planeten hat ein gewisses Maß an Toxinen in sich.

Die Frage wird also dann: Wie werden wir sie los? Und wir sollten diese Frage absolut stellen.

Weil Toxine die Fähigkeit haben, normale physiologische und körperliche Funktionen zu stören und negativ zu beeinflussen. Ob wir von Endotoxinen sprechen- die Toxine unsere bakteriellen Zellwand; oder Exotoxine – diejenigen, die von Bakterien ausgeschieden werden – diese können alle Arten von Beschwerden verursachen, einschliesslich Krankheiten. Toxine können zudem auch das Risiko von Krebs erhöhen.

Hier sind nur einige Symptome und Auswirkungen von Toxinen im Körper:

– Verschwommene Sicht

– Gedächtnisverlust

 – Sodbrennen

– Erkrankungen des Zentralnervensystems (ZNS)

– Gewichtszunahme

– Rückenschmerzen

– Niedriges Testosteron bei Männern

– Gelenkentzündung und Steifheit

– Reizdarmsyndrom

– Erhöhtes Krebsrisiko

– Kopfschmerzen; Energielosigkeit; Depression; Darm-Unregelmäßigkeiten; Verdauungsprobleme; Hauptprobleme
Wasserlösliche und fettlösliche Toxine

Wasserlösliche Toxine sind diejenigen, die aus dem Körper über das Blut und die Nieren vertrieben werden. Unser Körper hat die Fähigkeit, wasserlösliche Toxine effektiv durch das Wasserlassen auszurotten.

Fettlösliche Toxine sind eine ganz andere Geschichte. Diese Toxine, die Lebensmittelzusatzstoffe, Pestizide, Schadstoffe, Konservierungsmittel und sogar Metalle enthalten, müssen einer chemischen Umwandlung unterzogen werden, um aus dem Körper ausgerottet werden. Um optimal zu verarbeiten, ist es wichtig, dass Komponenten des Magen-Darm-Systems – insbesondere die Leber – gesund und funktionstüchtig sind.

Vorbeugung

Während die Ansammlung von Toxinen nicht vollständig vermieden werden kann, können wir mildernde Maßnahmen unternehmen um die Toxizität des Körpers zu begrenzen.

HIER SIND EIN PAAR WEGE ZUR VERRINGERUNG UNSERER TOXINE:

1. VOLLWERTIGE LEBENSMITTEL

Da die wichtigste Quelle für Chemikalien und Toxine aus der Nahrung stammt, ist es wichtig zu wissen, welche Lebensmittel zu essen. Vollwertige Lebensmittel – diejenigen, frei von Zusatzstoffen, Konservierungsstoffen und anderen künstlichen Inhaltsstoffen – können helfen, den Toxinspiegel zu senken.

2. VERWENDE CHEMIKALIEN-FREIE PRODUKTE

Diese umfassen Körperpflege (z.B. Seife, Zahnpasta), Kosmetika und Reinigungsmittel. Es gibt Produkte auf dem Markt, die entweder chemie-frei sind oder nur wenige Toxine enthalten.

3. VERWENDE EINEN WASSERFILTER

Die Wasserbehandlung hat schon so einen langen Weg hinter sich, aber ist immer noch nicht perfekt. Ungefiltertes Wasser kann eine Anzahl schädlicher Elemente enthalten, die zur Toxizität des Körpers beitragen. Industrielle und landwirtschaftliche Prozesse haben die Wasserversorgung weiter beeinträchtigt.

4. FÜHRE EINE REINIGUNG DURCH

Eine Reihe von den existierenden natürlichen Körperreinigungen können einige der Toxine in unserem Körper vertreiben. Es gibt auch verschreibungspflichtige Reinigungen die zur Verfügung stehen und auch wirksam sein können.

Spülung

Unter normalen Umständen wird eine gesunde Leber die meisten Toxine durch die Gallenflüssigkeit beseitigen. Gallenflüssigkeit wird von der Leber abgesondert und befördert die Toxine für die Emulsion zur Gallenblase. Der Dünndarm dann filtert und absorbiert die meisten Nährstoffe und fügt die Fette mit Toxinen zurück in die Leber für die Entfernung.

Wenn einer der oben genannten Mechanismen aus dem Gleichgewicht ist, wird der Körper nicht mehr in der Lage sein, fettlösliche Toxine effektiv zu beseitigen. Und da kommt das Spülen dazu, da es dir helfen kann, das Problem zu lösen. Genauer gesagt, wollen wir die Leber und die Gallenblase reinigen.

Um das zu tun, brauchst du einige Zutaten mit wirksamen Reinigungseigenschaften:

– 1 grosse Grapefruit ODER 3 Zitronen

– ½ Tasse natives Olivenöl

– 4 Esslöffel Bittersalz

– Apfelsaft

(Hinweis: Bitte achte darauf, die Anweisungen sorgfältig zu befolgen)

1.Schritt:

– 4-6 Tage vor dem Beginn der Reinigung, trinke so viel Apfelsaft (oder esse so viele Äpfel) wie möglich. An den letzten 2 Tagen trinke 8 Unzen Apfelsaft alle 3 Stunden.

2.Schritt (erster Tag):

Löse 4 Esslöffel Bittersalz in 2-3 Gläsern Wasser auf zwischen 14 und 15 Uhr. TRINKE ES NICHT. Gebe es in einen geeigneten Behälter für den Kühlschrank.

ESSE NICHTS nach Abschluss von Schritt 2.

3.Schritt:

Etwa 4 Stunden nach Abschluss von Schritt 2, trinke eine ¾ Tasse des Bittersalz/Wasser- Mischung. (Optional: ¼ EL Vitamin C Pulver hinzufügen, um den Geschmack zu versüßen). Lese Schritt 4.

4.Schritt:

Wiederhole Schritt 3 ungefähr 2 Stunden später. Lese Schritt 5.

5.Schritt:

3-4 Stunden nach Abschluss von Schritt 3, gieße eine halbe Tasse extra natives Olivenöl hinzu. Presse die Grapefruit oder die Zitronen in das Öl. Schließe das Glas und mische es gut. TRINKE ES NICHT, sondern fahre sofort mit Schritt 6 fort.

6.Schritt:

15-30 Minuten nach Abschluss von Schritt 5, trinke. Für optimale Ergebnisse sollte diese gesamte Mischung innerhalb von 5 Minuten verbraucht werden. Gehe schlafen.

7.Schritt:

Nach dem Aufwachen, trinke eine weitere ¾ Tasse der Bittersalz-Mischung und ruhe dich aus. Warte 2 Stunden und lese dann Schritt 8.

8.Schritt (Finale):

Trinke die übergebliebene Bittersalz-Mischung. Warten 2 Stunden. Danach kannst du deine normale Ernährung mit Ausnahme von Früchten fortsetzen.

 

Quelle:

David Wolfe