Wie man gegen Speckröllchen auf dem Rücken kämpft

137 total views, 1 views today

Jetzt, da die Tage immer wärmer werden und wir leichter bekleidet auf die Straße gehen, wo wir an Urlaub und Badeanzug denken, bemerken wir, dass wir während des Winters mehr gegessen haben und etwas abnehmen müssen. Außerdem sind die Speckröllchen auf dem Rücken, die man besonders beim Sitzen sieht, nun wirklich nicht schön.

In diesem Artikel lernst du, wie du den Speck amRücken loswirst, die „Rettungsringe“, die man je nach Haltung mehr oder weniger sieht und im Bikini keine gute Figur machen.

Verabschiede dich vom Speck am Rücken

Auch auf dem Rücken kommt es zu Speckröllchen, doch das sieht man selbst ja nicht so gut. Erst in der Umkleidekabine im Kaufhaus oder in einem Aufzug mit Spiegeln wird man sich darüber bewusst. Diese Fettröllchen, die seitlich der Wirbelsäule zutage treten, unter den Achseln oder bei Frauen auch unter dem BH-Bund, machen keine gute Figur.

Wenn du Speckröllchen auf dem Rücken hast und dich für Sommer, Sonne und Strand vorbereitest, werden dir diese Übungen auf dem Weg zur Traumfigur helfen. Regelmäßig durchgeführt wirst du den Speck dadurch los.

Übungen gegen Fett auf dem Rücken

Du benötigst nicht mehr als 15 Minuten täglich für diese Übungen und sie bringen dich deinem Ziel schnell einen großen Schritt näher. Falls du derartige Übungen nie durchgeführt hast, kannst du die Anzahl der Wiederholungen zunächst auch auf die Hälfte reduzieren. Im Laufe der Tage erhöhst du sie dann langsam.

  • Übung 1 zur Stärkung des Lendenbereichs: Lege dich in Bauchlage auf eine Matte. Strecke die Arme nach vorn aus, so dass deine Schultern deine Ohren berühren. Beuge nun deinen Rücken nach hinten, ohne dass deine Hände dabei den Boden berühren. Die Beine bleiben ausgestreckt und fest auf dem Boden. Kehre dann in die Ausgangslage zurück. Das zählt als eine Wiederholung. Führe zu Beginn mindestens eine Serie von 10 Wiederholungen durch; später fügst du noch zwei weitere 10er Serien hinzu.
  • Übung 2 zur Reduktion von Speckröllchen auf dem Rücken: Die Ausgansposition aus Übung 1 wird beibehalten (du kannst diese Übung direkt anschließend ausführen). Führe deine Hände mit den Handflächen nach innen zum Nacken und hebe den Oberkörper wie zuvor. Kehre dann in die Ausgangslage zurück. Führe zwei Serien zu je 15 Wiederholungen durch.
  • Übung 3 zur Fettreduktion im Lendenbereich: Auch hier bleiben die Hände hinter dem Kopf, aber anstatt den Rücken nach hinten zu beugen, führst du diese Bewegung nun zur Seite aus. Zuerst nach rechts, dann nach links. Zwei Serien zu jeweils 10 Wiederholungen auf jeder Seite stehen auf dem Programm.
  • Übung 4 gegen die Michelinröllchen auf dem Rücken: Stütze deine Handflächen und Knie auf der Matte auf (wie eine Katze) und entspanne den Rücken. Mach jetzt einen Katzenbuckel und drücke den Rücken dann nach unten durch, als wolltest du mit deinem Bauch den Boden berühren. Bewege den Rücken 10-mal nach oben und unten, aber sei vorsichtig.

Ernährungsplan gegen Speckröllchen auf dem Rücken

Zusätzlich zu den Übungen ist auch eine gesunde Ernährung sehr hilfreich bei der Gewichtsreduktion. Die Aufnahme von zu viel Fett ist einer der Gründe, warum dein Körper nicht so ausschaut, wie du gern möchtest. Deshalb ist es sinnvoll, den Konsum von gesättigten Fetten für eine gewisse Zeit einzustellen. Auch rotes Fleisch, Wurst, Milchprodukte, stark prozessierte Lebensmittel und weißer Zucker (und alles, was Zucker enthält, Limonaden zum Beispiel) sollten von deinem Speiseplan verschwinden. All diese Produkte sorgen dafür, dass sich Fett in deinem Körper ansammelt.

Mit den Übungen allein erreichst du dein Ziel nicht: eine gesunde Ernährung ist unverzichtbar. Deine Diät ist wichtig für deine Gesundheit, nicht nur wegen der Fettröllchen auf dem Rücken. Es ist entscheidend, dass du den ganzen Tag über natürliche und fettverbrennende Nahrung zu dir nimmst, wie zum Beispiel:

  • grünen Tee
  • Grapefruit
  • Karottensaft mit Sellerie
  • pürierte Tomate mit Aloe Vera und Zitronensaft.

Während des Fastens kannst du unter folgenden, von Fett reinigenden Getränken wählen:

  • Milch mit Kanariensaat
  • Heidelbeersaft
  • frisch gepresster Zitronensaft
  • Andorntee mit Zitronensaft

Weitere Hinweise zur Reduktion der Röllchen auf dem Rücken

Die Übungen und die Ernährung haben wir schon. Fehlt noch etwas? Mit ein paar Tricks erzielst du noch bessere Ergebnisse. Deshalb:

Lass dich massieren

Da eine Selbstmassage am Rücken etwas kompliziert ist, zögere nicht, dir eine Massage im Schönheitssalon oder Spa zu gönnen. Das wird dich entspannen, hilft bei der Reduktion von Fett und im Fall einer Lymphdrainage auch von angesammelter Gewebsflüssigkeit.

Trage eine Maske mit Tonerde auf

Trage einmal wöchentlich Tonerde auf deinen Rücken auf und reibe ihn mit kreisförmigen Bewegungen ab. Falls du selbst nicht gut dazu kommst, nimm einfach einen Badeschwamm mit Stiel zu Hilfe. Tonerde ist besonders gut geeignet, Fett zu entfernen.

Achte auf deine Haltung

Wenn du einen gebeugten Rücken hast, vermittelt das ein Gefühl von schlaffer Haut und die Speck bildet sich. Wenn du den Rücken durchstreckst, siehst du attraktiver und schlanker aus.

Geh schwimmen

Schwimmen ist eine sehr komplette Sportart, die dir beim Aufbau der Rückenmuskulatur hilft und gleichzeitig dem Auftauchen von Fettpölsterchen am gesamten Körper vorbeugt.

Trage lockere Kleidung

Während du regelmäßig die Übungen durchführst und deine Ernährung so umstellst, dass du deine Speckröllchen auf dem Rücken loswirst, ist es besser, nicht allzu enge Kleidung zu tragen, die deine kleinen Schönheitsfehler noch betonen würde.