Wie Alkohol das Gehirn schädigt

124 total views, 1 views today

Für viele Menschen ist Alkohol ein angenehmes Getränk, das glücklich und ausgelassen stimmt, für andere ist es ein Gift, das die dunkle Seite eines respektvollen Gentlemans oder einer tugendhaften Dame hervorbringen kann.

Einige bezeichnen Alkohol als tödliches Getränk, andere halten dies für eine interessierte Falschmeldung. Sicher ist auf jeden Fall, dass Alkohol auf lange Frist gesehen zu Demenz führen kann. 

Einige neue Studien haben erwiesen, dass ein exzessiver Alkoholkonsum zu schweren Erkrankungen führen kann, u.a. zu Krebs, Verlust des Denkvermögens, irreversiblen Hirnschäden, sowie zu komplettem Gedächtnisverlust. Auch die spanische Forschungsgesellschaft für Alkoholstudien ließ verlauten, dass Alkohol eine Zeitbombe für den Organismus ist. Besonders gefährlich ist Alkohol in Kombination mit anderen Halluzinogenen. Die Arterien werden dabei stark erweitert, was zu Blutungen im ganzen Körper führen kann.

Einige Forschungsergebnisse in Europa zeigten, dass Alkohol einer der Hauptauslöser für Todesfälle in vielen Ländern des Kontinents ist, denn gerade Verkehrsunfälle mit Beteiligung von Angetrunkenen sorgen jährlich für hohe Opferzahlen.

Dr. Antonio Terán, Sekretär von SOCIDROGALCOHOL und Koordinator des Suchtzentrums San Juan de Dios de Palencia, hat folgende Liste zusammengestellt:

Mentale Störungen durch Alkohol

Phasen psychotischer Störungen

Diese kommen bei immerhin 25% der Alkoholkranken vor.

Das Korsakoffsyndrom

Die wichtigsten Symptome sind hier dauerhafte Verwirrung, Probleme beim Erinnern an gerade geschehene Erlebnisse, sowie die Anwendung von Tricks um die Wahrheit zu verschleiern.

Das Wernickesyndrom

Dieses Syndrom ist durch Verwirrung, fehlende Koordination und mangelhafte Balance gekennzeichnet. Zudem kann der Betroffene auch an Augenlähmungen und weiteren Beschwerden leiden.

AuchDepressionen und ein geringes Selbstwertgefühl können durch zu viel Alkohol verursacht werden. Werden zudem noch (weitere) Substanzen eingenommen, können hier auch Halluzinationen und Wahnvorstellungen entstehen.

Alkoholkonsum ist einer der Hauptgründe für Millionen von Opfern bei Mordfällen, Schlägereien und Missbrauchsvorfällen. Dieses Getränk ist nicht dazu da, uns Energie und Mut zu geben, um Dinge zu tun, die unser Körper und unser Verstand normalerweise nicht tun würden. Es ist nicht schlimm, manchmal etwas zu trinken, aber es ist wichtig, die Alkoholmenge im Auge zu behalten, um zu verhindern, dass man seinen Körper gefährdet.