Welche Auswirkungen hat eine falsche Atmung auf die Gesundheit?

91 total views, 1 views today

Die Gesundheit der Gewebe hängt von ihrer Sauerstoffversorgung ab. Deshalb hat eine falsche Atmung negative Folgen für die körperliche und mentale Gesundheit.

Zwar erfolgt die Atmung automatisch und scheint deshalb sehr einfach zu sein, doch sehr oft wird dieser Prozess falsch ausgeführt.

Manchmal ist der Grund dafür eine Nasenscheidewandverbiegung, doch oft nehmen wir einfach schlechte Gewohnheiten an, sind gestresst und erschöpft und atmen deshalb nicht mit der richtigen Technik.

Was ist eine falsche Atmung?

Es gibt drei Arten von Atmung: Bauchatmung, Rippenatmung und Mundatmung. Am besten ist die Bauchatmung, denn die anderen Atmungsarten können mit der Zeit zu Beschwerden führen.

Am schlechtesten ist die oberflächliche Mundatmung, denn dabei wird die Luft nicht durch die Nase gefiltert und es können mehr Krankheitserreger und Schadstoffe in den Körper eindringen.

Wir empfehlen dir, diese Angelegenheit nicht auf die leichte Schulter zu nehmen, denn die Folgen können leichte Beschwerden oder auch sehr ernsthafte Pathologien sein. 

Wir empfehlen dir deshalb, diesen Beitrag zu lesen und eine richtige Atemtechnik zu lernen.

Welche Folgen hat eine falsche Atmung?

1. Schlafprobleme

Wenn man während des Schlafes nicht richtig atmet, wird das Gehirn nicht korrekt mit Sauerstoff versorgt, was bewirkt, dass man keinen Tiefschlaf erreicht.

Bei falscher Atmung kommt es häufiger dazu, dass man plötzlich aufwacht und müde ist. 

Zusätzlich treten in der Folge auch häufig morgendliche Kopfschmerzen auf, die oft länger anhalten und je nach Intensität den Alltag stark beeinträchtigen können.

2. Müdigkeit

Da der Sauerstoff wie Brennstoff wirkt, werden bei einer schlechten Qualität Gewebe und Muskeln überlastet, was am Ende des Tages dazu führt, dass man sich sehr erschöpft fühlt.

3. Depression

Wer kontinuierlich an Erschöpfung leidet, bekommt dies in allen Lebensbereichen zu spüren. 

Einerseits kann es dadurch zu Konzentrationsstörungen kommen, was bei der Arbeit ein Problem ist, andererseits wirst du wenig Lust haben, deine Freizeit mit der Familie oder Freunden zu verbringen, da du nur einen Wunsch hast: dich auszuspannen.

Bei Problemen in der Arbeit und durch einen Mangel an gesellschaftlichen Aktivitäten leidet mit der Zeit dein Selbstwertgefühl so sehr, dass du in eine depressive Verstimmung fällst, die mehr oder weniger lange andauern kann. Grund dafür: eine falsche Atmung!

4. Verschlechterung des Immunsystems: du bist verletzbarer 

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Folgen wird dein Abwehrsystem geschwächt, denn die falsche Atmung hat direkten Einfluss auf dein Immunsystem, da es zu einem Sauerstoffmangel kommt und auch die Qualität des Sauerstoffes darunter leidet.

Du wirst deshalb anfälliger für Viren, Infektionen und Krankheiten sein, die deine alltäglichen Aufgaben und Verpflichtungen behindern.

5. Risiken für die Herz-Gefäß-Gesundheit

Das Herz wird zu einer Überanstrengung gezwungen, da nicht ausreichend Sauerstoff zur Verfügung steht, was sehr negative Folgen haben kann.

Aus diesem Grund wird bei einer falschen Atemtechnik auch das Kreislaufsystem stark in Mitleidenschaft gezogen.

Das Blut, das durch die Arterien und Venen gepumpt wird, ist dickflüssiger, was das Risiko für eine Verstopfung der Blutgefäße erhöht und auch zu Krampfadern und anderen Beschwerden führen kann.

Magen-Darm-Beschwerden

Wie du weißt, ist der Verdauungsapparat dafür zuständig, Nährstoffe von Reststoffen zu trennen.

Diese Funktion kann nicht zufriedenstellend ausgeführt werden, wenn die Atmung nicht richtig funktioniert, da die Blutqualität nicht ausreichend ist.

Dies erhöht wiederum die Wahrscheinlichkeit an einer Hiatushernie, Aerophagie oder chronischen Gastritis zu erkranken.

Wie du sehen kannst, hat eine falsche Atmung viele negative Folgen für die Gesundheit, deshalb solltest du dich bemühen, die richtige Technik zu erlernen.

Das Problem ist sehr einfach zu lösen, du musst dir nur über die Atmung bewusst werden und üben.

Es gibt viele Meditationskurse und Schulungen im Bereich der Alternativtherapien, bei denen man auch die richtige Atmung lernt. Es lohnt sich!