Was man mit Cola machen kann ist unglaublich! 15 Tipps wozu du Cola alles gebrauchen kannst!

169 total views, 1 views today

Wegen des starken Säuregehalts von Cola lässt sie sich verwenden, um korrodierte Batterien, z.B. im Auto, wieder in Gang zu bekommen. Einfach ein Handtuch in Cola tränken und betroffene Stellen gründlich reinigen!
Cola eignet sich hervorragend dazu, um Rost zu entfernen – gönn kleinen Objekten ein Cola-Schaumbad, bei größeren Dingen funktioniert auch Abtupfen mit einem getränkten Handtuch!
Bauern in Indien benutzen Cola anstelle von wesentlich teureren Pestiziden für ihre Baumwoll- und Chilipflanzen. Einfach in eine Sprühflasche füllen und sanft verteilen!
Die britische Schauspielerin Suki Waterhouse nutzt Coca-Cola auf ähnliche Weise – für einen verwegeneren Look! Normalerweise sei ihr Haar dünn und schwach, sagte sie der US Weekly, nach der Cola-Behandlung jedoch werde es zerzaust und strubbelig! Einfach gut durchspülen!
Du hast dich beim Schnippeln geschnitten und zu allem Überfluss noch dein Lieblingshemd vollgetropft? Behandel den Blutfleck mit einer Mischung aus Waschmittel und Cola – direkt aufgetragen und später beim Waschen noch einmal – und dein Hemd sollte keine bleibenden Spuren davontragen!
Mega-nervig: Der Abwasch nach leckerem Essen bei Pfannen wie dieser hier – derart eingebrannte Stellen sind meist nur schwierig wegzuschrubben. Mach dir die Arbeit leichter: Einfach die verbrannten Stellen in Cola auflösen und mindestens 30 Minuten einwirken lassen.
Für Sammler und Bastler unter euch: Münzen zu reinigen, wenn man sie weiterverarbeiten will, kann sehr aufwendig und teuer sein. Auch hier hilft Cola – einfach besagte Münzen für mehrere Stunden in einem Colaglas baden und ka-tsching! – Wie neu!
Wer von sich selbst behauptet, eine grausame Kindheit gehabt zu haben, kennt dieses Problem vielleicht: Kaugummi im Haar ist gar nicht lustig, besonders wenn es lang ist. Anstatt stundenlang zu bürsten oder gegebenenfalls zur Schere zu greifen, leg die betroffene Stelle für 10 Minuten in Cola ein – das sollte die Prozedur massiv erleichtern.
Bei diesem Tipp fragt man sich doch irgendwie, ob es wirklich in Ordnung sein kann, Cola auch zu trinken – sie eignet sich nämlich auch als Kloreiniger. Bei hartnäckigen Flecken einen Liter in die Toilette schütten, ca. 10 Minuten einwirken lassen, bei Bedarf schrubben und spülen. Ob man nach dem Genuss dieses Wundermittels innerlich dann auch so blitzsauber ist?

Als preisgünstigere Alternative beim Entfärben von Haar dient unser koffeinhaltiges Erfrischungsgetränk ebenfalls. Das Haar gut in Cola tränken, waschen, ausspülen und zuschauen, wie die Farbe schwindet…

Essig oder Cola eignen sich zum Behandeln von Quallenverbrennungen, bis man sie weiterversorgen kann. Ein Glück, dass bei einer Strandparty wohl immer jemand Cola zur Hand haben wird…
Der Winter bringt nicht nur Rodelbahnen und Schlittschuhseen, sondern auch unerfreuliches – wie stark vereiste Windschutzscheiben. Glücklicherweise lässt sich mit etwas Cola die frostige Schicht wesentlich besser lösen und das Kratzen geht leichter von der Hand. Einfach darüber geben, kurz einwirken lassen und losgekratzt!
In unseren Breiten eher weniger wahrscheinlich, dennoch ein guter Tipp für den Urlaub: Bei akuter Stinktierattacke in der Tracht hilft eine Mischung aus Cola, Wasserstoffperoxid und Backpulver, um den Geruch los zu werden.
Brutal, aber effizient: Cola eignet sich als Lockfalle für nervige Wespenplagen. Einfach eine Schüssel mit dem Getränk befüllen und im befallenen Areal aufstellen. Die Wespen werden durch den Zucker angezogen, der hohe Säuregehalt der Flüssigkeit bekommt ihnen beim Trinken allerdings nicht…