Warum wir kein Gewicht verlieren, auch wenn wir es versuchen

527 total views, 12 views today

1. Wir trinken zu wenig und das Falsche.

Säfte und Limonaden enthalten sehr viel Zucker, oft führen wir uns dadurch unbewusst viele flüssige Kalorien zu, die wir einsparen könnten. Beim Thema Trinken kannst Du Folgendes beachten:

  • Trinke vor jedem Essen ein Glas Wasser. Oft verwechseln wir Hunger mit Durst.
  • Greife lieber zu Saftschorlen statt zu dicken Fruchtsäften.
  • Du bist trinkfaul? Mit unseren Tipps trinkst Du mehr.
  • Mach Dir bewusst, dass Alkohol viele Kalorien enthält und gleichzeitig appetitanregend wirkt.
  • Bereite Dir leckeres Wasser mit Geschmack zu, zum Beispiel mit Bio-Zitrone und Basilikum oder Minze.

2. Wir essen zu wenig.

Unsere Muskeln leiden, wenn wir zu wenige Kalorien zu uns nehmen. Außerdem begünstigt eine zu sparsame Kalorienaufnahme den gefürchteten Jojo-Effekt. Nimm daher nie weniger als 1200 Kalorien täglich zu Dir, um die schädliche Sparflamme zu vermeiden.

3. Wir essen mehr Kalorien, als wir verbrauchen.

Beim Abnehmen gilt die Faustformel: Wir nehmen ab, wenn wir weniger Kalorien zu uns nehmen, als wir verbrauchen. Ungenutzte, überflüssige Kalorien werden sonst zu Fett.

Tipp: Führe ein Ernährungstagebuch und halte genau fest, was Du isst und trinkst. So kannst Du versteckte Kalorienbomben erkennen und verbannen.

4. Wir trainieren unsere Muskeln nicht.

Viele betreiben Ausdauersport wie Laufen, Rad fahren oder Schwimmen und wundern sich, dass sie kein Gewicht verlieren. Der Schlüssel liegt in unseren Muskeln: Je mehr wir davon haben, desto mehr Energie verbrauchen wir auch im Ruhezustand. Mehr verbrauchte Energien führt uns schließlich zum Abnehmerfolg.

Denke also daran, gezielt Deine Muskeln zu trainieren. Das kann zum Beispiel ein Hantelkurs im Fitnessstudio, Klimmzüge oder das heimische Training mit den Kurzhanteln sein. Bring Deinen Körper richtig ins Schwitzen!

5. Wir machen kein Intervall-Workout.

Bring Abwechslung auf Deinen Trainingsplan, statt immer im gleichbleibenden gemächlichen Tempo zu trainieren. Bei Ausdauersportarten wie Laufen kann das so aussehen:

  • 10 Minuten lockeres Laufen
  • 2-5 Einheiten in hohem Tempo, dazwischen 3 Minuten Pause
  • Cool-Down von 10 Minuten

6. Wir schlafen nicht ausreichend.

Mindestens 7 Stunden Schlaf sollten wir uns jede Nacht gönnen, wenig Schlaf kann nämlich unser Körpergewicht negativ beeinflussen und uns tagsüber hungriger machen. Lasse außerdem zwischen Abendessen und Schlafenszeit ungefähr 3 bis 4 Stunden vergehen.