Warum Oliven gesund sind und schön machen

47 total views, 1 views today

Oliven senken den Cholesterinspiegel, schützen das Herz, senken Bluthochdruck und beugen Arterienverkalkungen vor. Sie schützen den Körper nicht nur von innen, denn Olivenöl und -extrakte sind bekanntlich ein beliebtes Schönheitsmittel. All das wussten auch bereits die Ägypter, Griechen und Römer, die der Olive schon damals eine hohe Bedeutung beimaßen.

Hinzukommt, dass die Oliven viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente enthalten, wie z.B. Vitamin E und sekundäre Pflanzenstoffe, welche beide vor Krebs schützen. Erfahren Sie in diesem Artikel, warum die Oliven so gesund sind und wie man sie für die Schönheitspflege einsetzt.

Oliven – gesunde und leckere Helfer

  • regen den Stoffwechsel an
  • wirken verdauungsfördernd und sind hilfreich bei Verstopfung
  • lindern Blähungen und Darmentzündungen
  • regulieren den Fettstoffwechsel und senken den Wert des schlechten LDL-Cholesterins, nicht aber das nützliche HDL-Cholesterin
  • schützen auf diese Weise das Herz und helfen, das Herzinfarktrisiko zu senken
  • schützen vor Brustkrebs, da im Olivenöl viele ungesättigte Fettsäuren enthalten sind, welche die Menge der Onkogene Her-2/neu im Körper verringern. Diese Onkogene sind verantwortlich für die Umwandlung einer Zelle in eine bösartige Tumorzelle.
  • helfen bei Gallensteinen, denn das Öl der Olive wirkt anregend und unterstützend beim Abfluss der Gallenflüssigkeit

Olivenöl für Haut und Haare

  • natürliche Antioxidantien wie Vitamin A und insbesondere Vitamin E schützen vor vorzeitiger Hautalterung, straffen die Haut und mindern Fältchen
  • wirkt zusätzlich feuchtigkeitsspendend und pflegt trockene Haut glatt und schön
  • Olivenöl mit Salz gemischt eignet sich perfekt als Peeling
  • auch als natürliches Sonnenschutzmittel macht sich Olivenöl gut, es schützt auch bei starker Sonneneinstrahlung
  • für die Haare ist eine feuchtigkeitsspendende Olivenölpflege auch gut. Ein paar Teelöffel Olivenöl von der Kopfhaut bis in die Spitzen einmassieren und 2 Stunden einwirken lassen.
  • milde Olivenölseife: schäumt kaum und ist sehr mild und feuchtigkeitsspendend, sodass sie sich auch gut für Babyhaut eignet

Sind schwarze oder grüne Oliven gesünder?

Da der herbe Geschmack und das feste Fruchtfleisch der Oliven sehr beliebt ist, werden sie häufig grün und somit noch unreif geerntet und verarbeitet. Mehr Nährstoffe – allerdings auch mehr Kalorien – enthält die schwarze, voll ausgereifte Olive. Grüne Oliven enthalten pro 100 gr ca. 150 Kalorien, schwarze Oliven dagegen um die 350 Kalorien pro 100 gr. Auch wenn die schwarzen Oliven sich später etwas mehr auf der Waage bemerkbar machen: sie enthalten mehr Fett, welches aber zum größten Teil aus den ungesättigten und sehr gesunden Fettsäuren besteht.