Warmer Zitronensaft zum Frühstück?

82 total views, 1 views today

Viele trinken zum Frühstück als erstes eine Tasse Kaffee. Haben Sie schon einmal daran gedacht, auf Zitronensaft umzustellen? Ganz besonders im Winter bringt heißer Zitronensaft mit Wasser viele gesundheitliche Vorteile. Dieser köstliche Koffeinersatz ist ganz einfach zuzubereiten: Sie benötigen nur den Saft einer halben Zitrone und eine Tasse lauwarmes Wasser.

Innerliche Gesundheitsvorteile beim Trinken von Zitronensaft

Warmer Zitronensaft auf nüchternen Magen ist für den ganzen Organismus sehr gesund. Die wichtigsten Vozüge sind:

  • Stärkung des Immunsystems. Zitronen beinhalten viel Vitamin C und helfen Erkältungen vorzubeugen. Außerdem sind diese Zitrusfüchte eine gute Quelle für Kalium, das unsere Nerven- und Gehirnleistung aktiviert und auch den Blutdruck reguliert.
  • Regulierung des Säure-Basenhaushalts. Zitrone reduziert die Säurebelastung, sie gehört zu den besten basischen Nahrungsmitteln. Auch wenn sie sauer ist, produziert sie keine Säure.
  • Hilfe beim Abnehmen. Zitrone hilft gegen Heißhunger, da sie den Ballaststoff Pektin enthält. Wenn Sie auf eine basische Ernährung umstellen, werden Sie schneller und einfacher abnehmen.
  • Bessere Verdauung. Diese köstliche Frucht hilft bei der Ausscheidung von unerwünschten Rückständen und erhöht die Produktion von Gallensäure. Sie hilft außerdem bei Verstopfung und Sodbrennen.
  • Zitrone wirkt harntreibend. Sie erleichtert die Reinigung des Körpers von Giftstoffen und leistet folglich einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit der Harnwege.
  • Gut für die Atemwege. Warmer Zitronensaft mit Wasser bringt Erleichterung bei Atemwegsbeschwerden wie Asthma, Allergien und Husten.

Ist warmer Zitronensaft zum Frühstück empfehlenswert? Dieses köstliche Getränk hat noch viel mehr Vorteile.

Zusätzlich zu den bereits erwähnten gesundheitlichen Vorteilen hilft warmer Zitronensaft zum Frühstück auch bei folgenden Beschwerden:

  • Hautreinigung. Vitamin C wirkt gegen Falten und Hautflecken. Es reinigt das Blut von Giftstoffen und das spiegelt sich an der Haut wieder. Sie können den Zitronensaft auch direkt im Gesicht anwenden, der Aspekt Ihrer Haut wird sich dadurch verbessern.
  • Frischer Atem. Zitronensaft ist auch gut bei Zahnschmerzen oder Zahnfleischentzündungen. Hier ist jedoch Vorsicht angesagt, da die Säure den Zahnschmelz angreifen kann.
  • Entspannung. Wenn Sie ständig gestresst sind, brauchen Sie viel Vitamin C. Zitronensaft kann Ihren Körper ausreichend damit versorgen.
  • Abgewöhnung von Kaffee. Sie werden weniger Lust auf Koffein haben, wenn Sie den Tag mit einem Glas warmem Zitronensaft beginnen.