Tipps um schlaffe Arme zu vermeiden

76 total views, 1 views today

Mehrere Faktoren tragen dazu bei, dass unser Körper an Straffheit und Form verliert. Im Laufe der Zeit verliert die Haut Kollagen, das Protein, das ihm Elastizität verleiht. Die Elastizität der Haut leidet auch bei Gewichtszu- und -abnahme. Die Haut wird gedehnt, und hängt nach einer Weile. Wenn man es schafft, einige Pfunde zu verlieren, bleiben danach oft schlaffe Arme als Erinnerung zurück.

Was tun gegen schlaffe Arme?

Zunächst einmal müssen Sie sich seelisch darauf einstellen, dass Sie das Training konstant durchführen müssen, um Erfolge zu erzielen. Sie werden unter keinen Umständen Ergebnisse sehen, wenn Sie das Training nach einer Woche aufgeben. Für gute Resultate müssen Sie das Training konsequent durchführen, diszipliniert sein und die Übungen regelmäßig machen. Achten Sie allerdings darauf, Ihren Körper nicht zu überfordern. Denken Sie auch daran, immer einen Arzt zu konsultieren, bevor Sie mit dem Training beginnen, um dieses davor mit ihm abzusprechen.

Eine ausgewogene Ernährung

Wir alle kennen die Vorteile des Abnehmens und einer ausgewogenen Ernährung. Eine gesunde Ernährung passt besser zum Training, weil Sie auf diese Weise nicht aufgebläht und weniger lethargisch sind und sich deshalb besser bewegen können. Versuchen Sie, mageres Fleisch (Fisch, Huhn), Ballaststoffe und gesunde Fette (Olivenöl, Mandeln oder Avocado) zu essen.

Einige Aktivitäten die Sie draußen machen können

Neben den Besuchen im Fitness-Studio bietet auch Schwimmen eine sehr efektive Alternative. Dies ist einfach nachzuvollziehen: Im Wasser kostet jede Bewegung den doppelten Aufwand, auf diese Weise verbrennen Sie die doppelte Menge an Kalorieren und trainieren Ihre Muskeln intensiver. Der größte Vorteil des Trainings im Wasser ist allerdings die hohe Knochen– und Muskelentlastung. Die Möglichkeit, sich  zu verletzten ist erheblich geringer.

Trainieren Sie Ihren Bizeps

Haben Sie Hanteln? Dann wird es höchste Zeit sie auszupacken, wenn Sie keine haben ist dies auch kein Problem. Sie können die Übungen auch ohne Gewichte durchführen, da Ihr eigenes Körpergewicht genügend positive Auswirkungen auf Ihre Muskulatur hat. Eine weitere günstige und praktische Variante ist, eine kleine Flasche (500 ml) mit Wasser zu befüllen und diese statt Hanteln zu nutzen.

Setzen Sie sich um die Hantelübungen durchzuführen. Stellen Sie Ihre Ellenbogen auf die Knie und heben Sie die Hanteln in Richtung Schulter. Führen Sie drei Sätze von 15 Wiederholungen durch. Sie können eine zweite Serie von drei Sätzen mit 15 Wiederholungen durchführen, wenn Sie noch genügend Power haben.

Trainieren Sie Ihren Trizeps

Diese Übung wird im Stehen gemacht. Öffnen Sie Ihre Beine, so dass Ihre Füße in Schulterbreite positioniert sind. Halten Sie eine Hantel mit beiden Händen hinter den Kopf. Ihre Arme sollten hierbei gebeugt sein. Heben Sie die Hantel nach oben, so dass sie über Ihren Kopf in Richtung Himmel zeigt. Sie müssen Ihre Arme nun fast vollständig strecken ohne die Ellbogen dabei zu überdehnen. Denken Sie daran, dass es wichtig ist, die Arme nicht zu sehr zu öffnen. Versuchen Sie, den Abstand zwischen den Armen nicht breiter werden zu lassen als den Abstand Ihrer Schultern. Führen Sie drei Sätze mit 15 Wiederholungen durch. Sie können noch einmal wiederholen und diese diese Übung auch abwechselnd mit beiden Armen durchführen.

Eine andere Übung, die Sie zur Stärkung dieser Muskeln durchführen können, ist der Trizeps-Kick. Für diese Übung müssen Sie sich auf allen Vieren auf dem Boden oder Bett platzieren. Legen Sie eine Decke auf den Boden, um es angenehmer zu gestalten. Strecken Sie Ihren Arm so aus, dass er sich parallel zu Ihrem Körper befindet. Beugen Sie nun Ihren Ellbogen, damit Ihre Hand mit dem Gewicht in Richtung Boden zeigt und senkrecht zu Ihrem Körper ist. Führen Sie diese Übung mit jedem Arm anhand von drei Sätze mit 15 Wiederholungen durch.

Liegestütze

Eine weitere Möglichkeit, um Ihren Armen Form zu verleihen sind die gefürchteten Liegestützen. Die folgende Übung ist eine einfache Variante der altbekannten Liegestützen, um schnelle Ergebnisse zu erzielen. Stellen Sie zwei Stühle mit dem Rücken gegen eine Wand. Stellen Sie sie in etwa 20 cm Entfernung auf. Legen Sie auf jedem Stuhl eine Handfläche, halten Sie Ihren Körper gerade und die Arme gestreckt. Ihre Beine sollten um 45 ° gebeugt sein. Beugen Sie Ihre Arme und richten Sie Ihren Brustkorb in Richtung Mitte, die Ellbogen nach hinten strecken. Achten Sie darauf, dass die Ellbogen sich nicht weiter öffnen, sondern parallel zu Ihrem Körper bleiben. Führen Sie drei Sätze mit 15 Wiederholungen durch.

Vergessen Sie nicht folgende Details zu beachten

  • Denken Sie daran, vor und nach dem Training Dehnungsübungen durchzuführen. Die Muskeln müssen aufgewärmt sein, um Verletzungen zu vermeiden.
  • Versuchen Sie, beide Übungen in einer Trainingseinheit durchzuführen. Die Idee ist, einen Muskel und auch den gegenüberliegenden zu trainieren. Sie können einen Satz von 15 Wiederholungen eines Muskels, und danach des gegenüberliegenden Muskels machen und danach eine kurze Ruhepause einlegen.
  • Wenn Sie Anfänger/in sind, können Sie die Übungen drei Mal pro Woche durchführen und die Häufigkeit schrittweise erhöhen, so wie es für Sie angemessen und machbar ist.
  • Beachten Sie, dass Sie für diese Übungen keine schweren Gewichte verwenden sollten. Es wird damit nur bezweckt, die Arme zu straffen und zu formen, nicht Muskeln aufzubauen. Die Wiederholung wird die gewünschten Resultate bringen.
  • Ergänzen Sie die Übungen mit einer gesunden Ernährung, reich an Balaststoffen und Proteinen.
  • Verbinden Sie diese Übungen mit Aerobic-Übungen oder einem täglichen halbstündigen Spaziergang. Dies ermöglicht Ihnen, viel Sauerstoff aufzunehmen, sich voller Energie zu fühlen und auf diese Weise mehr Lust auf die Armübungen zu haben.
  • Sie sollten Ihrem Körper nicht mehr zumuten, als er in der Lage ist, dies wird nur Ihre Muskeln schädigen und Sie erschöpfen. Es ist viel einfacher, ein Training über die Woche verteilt durchzuführen, sonst sind Sie jedes Mal nur erschöpft.
  • Stecken Sie sich realistische Ziele. Erwarten Sie nicht, dass die Übungen schon nach einer Woche Erfolge zeigen. Die Konstanz ist hier der Schlüssel zum Erfolg.
  • Denken Sie daran, Ihren Arzt oder einen Sportler zu konsultieren, wenn Sie sich unwohl fühlen oder wenn Sie Fragen zu den Übungen haben.

Wie finden Sie diese Übungen um den schlaffen Armen ein Ende zu machen? Sehr einfach, oder? Es wird Zeit mit dem Training zu beginnen. Wenn Sie konstant bleiben, werden Sie Erfolge sehen.