Thunfisch – Eine Rarität aus dem Meer

105 total views, 1 views today

Thunfische zählen zur Gattung der großen Raubfische. Sie zählen zu den wichtigsten Speisefischen. Besonders wertvoll ist der Thunfisch aufgrund seiner Gefährdung durch die Überfischung der Meere.

Thunfisch kommt hauptsächlich in sämtlichen gemäßigten, subtropischen wie auch tropischen Meeren vor. Der Thunfisch hat eine enorme Bedeutung für die Fischereiwirtschaft. Einige von insgesamt acht Arten sind durch die Überfischung der Meere bereits im Bestand gefährdet.

Thunfisch – Eine Rarität aus dem Meer

Thunfisch gilt als eine Delikatesse unter den Fischen. Das rote Fleisch hat einen feinen, aromatischen Geschmack und ist sehr zart. In rohem Zustand wird Thunfisch als Sushi oder Tatar verzehrt. Aber als in der gebratenen Variante ist Thunfisch sehr beliebt. Der Thunfisch kann sehr vielschichtig verwendet werden. Er schmeckt besonders gut als Thunfischsalat, als Thunfischsteak oder auch roh. Thunfischsteaks gelten oftmals auch als Alternative zu rotem Fleisch, da ein rosa gebratenes Thunfischsteak im Geschmack und der Textur eher an Fleisch statt an Fisch erinnert. Ein Thunfischsteak verfügt über einen Reichtum an Proteinen, Omega-3-Fettsäuren und Vitamin D. In 200 g Thunfischsalat stecken 210 Kalorien.

Gesundheitswert von Thunfisch

Thunfisch verfügt über einen hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren, die dazu beitragen, den menschlichen Cholesterinspiegel zu senken. Das macht Thunfisch gesund. Beim Kauf von Thunfisch sollte dem weißen Thunfisch oder dem aus den Subtropen und den Tropen der Vorzug gegeben werden.