Täglich zwei Minuten meditieren – unserer Gesundheit zuliebe

33 total views, 1 views today

Personen mit negativer Einstellung, die mit schwierigen Emotionen umgehen müssen, sind für Krankheiten anfälliger, als Personen mit einer positiven Lebenseinstellung, die gelernt haben belastende Situationen zu managen.

Natürlich spielen bei gewissen Krankheiten auch genetische Faktoren eine Rolle. Dennoch ist es wichtig zu lernen, positiv zu denken und krankmachende Gefühle zu kontrollieren, um so auch auf unsere Gesundheit Einfluss zu nehmen.

2 Minuten täglich meditieren

Nehmen Sie sich täglich 2 Minuten Zeit, um die Probleme des Alltags zu vergessen, in sich zu gehen und negative Emotionen sowie schlechte Einstellungen zu eliminieren, die im Laufe des Tages aufkommen können.

Mit einfachen Veränderungen können Sie Ihre Lebenseinstellung verbessern und gleichzeitig Krankheiten vorbeugen. Stress und negative Emotionen machen unseren Körper nämlich anfälliger und schwächen das Immunsystem.

Eine tägliche Kurzmeditation wird Ihnen helfen, Körper und Geist ins Gleichgewicht zu bringen. Beginnen Sie noch heute mit diesem wichtigen Schritt, um Ihre Lebenseinstellung zu verbessern.

Atmen Sie tief durch…

Begleiten Sie das Meditieren mit einer langsamen und tiefen Atmung, damit Sie noch mehr davon profitieren können. In vielen Fällen und ohne es zu merken, wird unsere Atmung mit der Zeit oberflächlich. Folglich ist die Sauerstoffversorgung der Zellen nicht immer optimal. Durch ein tiefes Ein- und Ausatmen wird die ganze Lunge ausreichend mit Sauerstoff versorgt und von dort gelangt dieser über das Blut in die verschiedenen Körperteile. Sauerstoff ist ein unabdingbares Element für eine gute Gesundheit.

Durch die Meditation kann die Herzfrequenz reduziert und folglich Herzerkrankungen vorgebeugt werden. Sie werden feststellen, dass sich der Rhythmus und auch die kontinuierliche Spannung reduzieren.

Lernen Sie sich selbst kennen…

In der Meditation können Sie sich selbst besser kennenlernen. Manche Personen stellen fest, dass sie traurig sind oder unzufrieden, ohne den wahren Grund dafür zu kennen. Oft vergessen wir durch Sorgen und Verpflichtungen, auf unser Inneres zu hören. Wir werden zu Maschinen, die immer funktionieren müssen, wobei oft grundlegende Bedürfnisse nicht beachtet werden. Dies ist der häufigste Grund für unsere Unzufriedenheit.

Wir leben so, wie es die heutige Gesellschaft von uns verlangt. Alle zu erledigenden Dinge werden in der Agenda notiert und werden der Reihe nach durchgeführt. Doch haben Sie sich schon einmal gefragt, ob Sie mit Ihrer Lebenssituation wirklich zufrieden sind oder etwas daran verändern möchten? Leben Sie hauptsächlich, um es anderen recht zu machen oder freuen Sie sich immer auf den nächsten Tag?

Helfen Sie sich selbst mit einer täglichen Meditation. Sie werden so Lösungen für Probleme in Ihrem Inneren finden. Denken Sie daran, dass es nie zu spät ist, um die wirklich wahre innere Zufriedenheit zu finden. Haben Sie keine Angst, diesen Schritt zu tun!

Sich selbst lieben und an sich selbst glauben …

Lernen Sie Ihr Inneres kennen und lernen Sie vor allem, sich selbst zu lieben. Nur auf diese Weise können Sie sehen, was für ein wertvoller Mensch Sie sind. Damit andere Menschen Sie auch lieben können, müssen Sie es zuerst selbst tun. Auf diese Weise können Sie anderen Ihr Potential zeigen und das Leben in vollen Zügen genießen, ohne Ängste. Sie werden sich neuen Herausforderungen stellen und Ihre Fähigkeiten gewollt einsetzen können.

Nutzen Sie also wunderbare Kraft der Meditation und bereinigen Sie die Grenzen zwischen Körper und Geist, damit Sie in Harmonie leben können. Eliminieren Sie negative Gedanken und schlechte Emotionen und machen Sie daraus positive. Sie selbst und Ihre Liebsten werden es Ihnen danken und Ihren Teil dazu geben. Worauf warten Sie noch? Beginnen Sie jetzt, durch Meditation die positiven Seiten des Lebens zu genießen und auf diese Weise den inneren Frieden zu finden.

Bemerkung: Sie können die Kurzmeditation ganz nach Wunsch gestalten. Wir empfehlen Ihnen jedoch, sich einen angenehmen Ort zu suchen, an dem Sie sich wohlfühlen, bequeme Kleidung zu tragen, und langsame Musik bei schwachem Licht zu hören.