Studie: Dieser natürliche Tee entfernt Plaque besser als kommerzielles Mundwasser

1,679 total views, 2 views today

tea-plaque-FI

Mundwasser zu benutzen gehört für viele zu der täglichen Routine. Mundpflege ist wichtig, aber wenn du nicht aufpasst, könnte dein Mundwasser dir mehr schaden. Mundkrebs hat viele Risikofaktoren und Listerine und andere bekannte Marken von Mundspülungen die Alkohol enthalten, wurden in Verbindung gebracht mit einer erhöhten Risiko von Mundkrebs. Mehr als 640’000 Menschen werden jedes Jahr auf der ganzen Welt mit Mundkrebs diagnostiziert. Es kann auf der Zunge auftreten, dem Boden des Mundes, dem Zahnfleisch und den Wangen. Eine neuere Forschung sagt, dass Mundwasser sogar zum Teil schuld sein kann.

Die meisten Mundwasser enthalten Alkohol, zusammen mit anderen Giften und Chemikalien die deine Gesundheit gefährden könnten. Im Falle dass du nie die Zutatenliste auf deinem Mundwasser überprüft hast, ist hier ein Überblick von nur einigen Chemikalien, die sich in deiner minzigen Spülung verstecken könnten:

  1. Chlorhexidin: Es wird angenommen dass diese Chemikalie, die mit Mundwasser assoziiert ist, die Ursache für erhöhten Blutdruck ist. Laut einer Studie die in der Zeitschrift Free Radical Biology and Medicine veröffentlich wurde, kann das Verwenden von Mundwasser nur zweimal pro Tag den Blutdruck erhöhen und zu schweren Herzproblemen führen. Chlorhexidin tötet die guten Bakterien im Körper, die für die Entspannung der Blutgefässe verantwortlich sind.
  2. Alkohol: Alkohol trocknet die Schleimhäute im Mund aus und reduziert Speichel, was zu schlechtem Atem führt. Es ändert den pH-Wert im Mund und Rachenraum und die Zeitschrift Dental Journal of Australia fand genügend Beweise dafür, dass Alkohol das Risiko von Oral-, Kopf- und Halskrebs erhöht.
  3. Hexetidin (oraldene): Zu viel von dieser Chemikalie einnehmen kann eine Gerinnung in Teilen des Gehirns verursachen, die die sensorischen und neuronalen Funktionen des Gehirns steuern und es kann im Laufe der Zeit Fehler in diesen Teilen des Gehirns verursachen. Oraldene können auch einen instabilen Herzschlag auslösen, sowie allergische Reaktionen. Es ist auch krebserregend.
  4. Methyl Salicylat: Nur ein Esslöffel dieses Substanz ist äquivalent zu mehr als 23 300mg Aspirin Tabletten. Eine Überdosierung kann zu Nierenversagen, Erblindung, niedrigem Blutdruck, Atemnot, Krämpfen, Erbrechen und vielem mehr führen.
  5. Methylparaben: Methylparaben wurde innerhalb von Mammakarzinomen gefunden. Es ist weit verbreitet in Mundwasser und Frauen-Kosmetika wie Hautcremes und Deodorants. Studien legen nahe, dass es das Risiko von Brustkrebs erhöht oder den Wachstum von Tumoren erhöht.

Grüntee und Plaque-Entfernung

Die gute Nachricht ist, eine sicherere, natürlichere (und günstigere) Form von Mundwasser könnte sich in deinem Küchenschrank verstecken. Die Forscher bildeten eine Studie mit Teilnehmern, die bestehende Parodontitis-Krankheit hatten und änderten ihre Ernährung vollständig zu Gemüse, Obst, Vollkornprodukten, Kartoffeln, Bohnen, Erbsen, Linsen und Gewürzen und mit Wasser als bevorzugtes Getränk. Die Forscher baten die Teilnehmer ihre regelmässige Mundhygiene Muster zu halten und untersuchten die Ergebnisse. Sie fanden heraus, dass das gesündere Essen die Mundgesundheit stärkte.

Und allen wurde gesagt, sich von Zucker fern zu halten weil es unsere Zähne faulen lässt, aber Wissenschaftler fanden heraus, dass andere Lebensmittel einen Einfluss auf unsere Mundgesundheit haben. Die Forscher fanden heraus, dass das Spülen mit Grüntee den Wachstum der Plaque-Bakterien auf den Zähnen innerhalb von Minuten hemmte. Nur sieben Minuten nach dem Spülen mit Grüntee, ging die Anzahl der schädlichen Bakterien fast zur Hälfte zurück bei den Zähnen der Teilnehmer.

Als die Forscher Chlorhexidin gegen Grüntee testeten, fanden sie, dass Grüntee besser funktionierte in der Plaquereduktion, ohne all die schädlichen Chemikalien, die Mundwasser enthält. Grüntee ist klar die sicherere Wahl wenn es um die Gesundheit geht. Ziehe in Betracht, dich von dem Mundwasser, das voll von Chemikalien ist zu lösen, für eine sicherere und effektivere Art und Weise, die Mundgesundheit zu pflegen- Grüntee.

Quelle:

http://www.npr.org/sections/health-shots/2014/04/08/300257396/mouthwash-and-poor-dental-hygiene-may-up-the-risk-of-oral-cancerhttp://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21356006http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18713481http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23852229