Spinnen vertreiben & bekämpfen: Hausmittel gegen Spinnen in Haus & Wohnung

69 total views, 5 views today

Hausspinnen sind ungefährliche und nützliche Tierchen die sich von kleinen Fluginsekten wie Fliegen und Mücken ernähren. Ihre Spinnennetze finden sich in dunklen Ecken und Winkeln sowie an der Decke im Zimmer, in der Wohnung, im Keller, oder auf der Terrasse und im Garten. Draußen begegnet man Spinnen meist an Pflanzen, an Hauswand und Fassade, auf dem Balkon und unter Gartenmöbeln. Viele Menschen haben Angst vor Spinnen: Spinne am Morgen bringt Kummer und Sorgen. Wenn auch unbegründet – die Tiere sollen aus der Wohnung oder aus dem Haus vertrieben werden. Doch wie kann man Hausspinnen loswerden? Omas alte und wirksame Hausmittel gegen Spinnen vertreiben natürlich und ohne Gift die Plagegeister.

Natürliche Hausmittel gegen Spinnen

  • Lavendel gegen Spinnen

Lavendel ist ein sehr gutes natürliches Mittel um Spinnen schnell aus der Wohnung zu vertreiben. Ganz ohne Gift und schädliche Chemikalien verjagt der intensive Lavendelgeruch Spinnentiere aus dunklen Ecken im Zimmer oder hinter Möbeln.

Auf eine Sprühflasche mit Wasser gibt man 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl sowie 2 Tropfen Spüli. Gut schütteln und dann überall dort großzügig versprühen wo Spinnentiere verjagt werden sollen.

  • Anti Spinnen Hausmittel: Essig

Ein einfaches Naturmittel um Spinnen im Zimmer zu bekämpfen ist Essig.

Mit einer Sprühflasche wird Essig unverdünnt in alle Ritzen, Ecken und unter die Decke gesprüht.

Alle 2 Tage die Anwendung wiederhole bis sich keine Spinnen mehr blicken lassen.

  • Spinnen mit Kastanien fernhalten

Kastanien sind ein natürliches Mittel gegen Hausspinnen in Wohnung, Keller und auf dem Dachboden.

Einige Kastanien leicht mit einem Hammer bearbeiten damit der Kastaniengeruch ausströmen kann. Kastanien auf Fensterbänken, hinter Schränken und Möbeln oder auf dem Fußboden auslegen.

Monatlich gegen neue Kastanien ersetzen um das Haus spinnenfrei zu halten.

Zitronenscheiben verjagen Spinnen

Ein altes Spinnen Hausmittel sind Zitronenscheiben sowie Orangenschalen die überall dort ausgelegt werden, wo Spinnen bekämpft werden sollen. Die ätherischen Öle in der Schale der Zitrusfrüchte vertreibt die Insekten wirksam.

Nach ein paar Tagen gegen frische Zitronenscheiben ersetzen.

  • Hausmittel Tabak gegen die Spinnenplage

Spinnen hassen den Geruch von Tabak.

Auf 500ml Wasser gibt man 2 TL Tabak bzw. Zigarettenstummel. 10 Minuten kochen lassen. Abkühlen lassen, dann abseihen. Diese Lösung mit einer Sprühflasche im Haus, an der Fassade bzw. Hauswand sowie im Garten auf Pflanzen sprühen.

Der Geruch hält lange an, für den Wohnbereich nicht unbedingt geeignet, aber im Keller oder auf dem Balkon stört er nicht.

  • Eukalyptusöl gegen Spinnen

Eukalyptusöl ist ein wirksames ätherisches Öl das schnell Spinnen in Zimmerecken oder an der Zimmerdecke bekämpft.

Auf eine Sprühflasche mit Wasser gibt man 10 Tropfen Eukalyptusöl und 2 Tropfen Spüli. Dieses Mittel überall im Zimmer in dunkle Ecken und Nischen sprühen.

  • Pfefferminzöl vertreibt als Hausmittel Spinnen in der Wohnung

Spinnen mögen Pfefferminzgeruch nicht. Ätherisches Pfefferminzöl hilft schnell gegen Spinnen überall dort, wo man keine Spinnen haben möchte.

Auf eine Sprühflasche mit Wasser gibt man 20 Tropfen Pfefferminzöl und 2 Tropfen Spüli. Dieses natürliche Spinnenmittel nun im Haus an den bekannten Stellen versprühen.

Alternativ Pfefferminzöl auf Taschentücher träufeln und unter Möbeln etc. auslegen. Wöchentlich erneuern.

  • Hilfe gegen Spinnen: Hausmittel Backpulver

Zur Spinnenbekämpfung eignet sich das alte Hausmittel Backpulver. Es sit ungefährlich für Haustiere und Kinder und hält schwarze, behaarte Spinnentiere fern.

Backpulver in alle Ecken und andere spinnengefährdeten Bereiche streuen.

  • Spinnen töten mit Haarspray

Wer sich nicht traut eine Spinne zu fangen bzw. schnell eine Spinne töten möchte kann zu Haarspray greifen. Haarspray verklebt die Atemöffnungen von Insekten.

Anwendung: Die Spinne mit Haarspray einsprühen. Nach kurzer Zeit sollte sie tot sein und kann entsorgt werden.

 

Was kann man noch gegen Spinnen tun? – Tipps

Spinnen leben normalerweise im Freien. Wenn es draußen kälter wird suchen sie eine wärmere Umgebung und gelangen durch geöffnete Fenster, Türspalten etc. ins Haus.

Verschließen Sie alle kleinen Öffnungen die Spinnen den Zutritt zum Haus ermöglichen. Dicht schließende Fliegengitter vor Fenstern halten auch Spinnen draußen.

Vermeiden Sie Unordnung in und um das Haus herum. Spinnen leben bevorzugt dort wo sie Rückzugsmöglichkeiten vorfinden.

Citronellageruch wirkt nicht nur abstoßend auf Mücken, sondern vertreibt auch Spinnen wirksam. Citronella – Kerzen bzw. – Spiralen können ganze Räume spinnenfrei halten.

Ultraschall Stecker für die Steckdose können Spinnentiere ohne Gift, und somit ungefährlich für Kinder und Haustiere, verjagen. Diese Geräte eignen sich besonders für große Zimmer und ständig wiederkehrende Spinnenplage.

Bitte etwas Geduld: Die genannten Hausmittel helfen gegen Spinnen im Haus und in der Wohnung wenn sie über mehrere Tage / Wochen angewendet werden.