So züchtest du deine eigenen Zitronen. Das spart dir eine Menge Geld!

Der Zitronenbaum ist übrigens der am einfachsten zu züchtende Zitrusfruchtbaum. Mit ein wenig Geduld und Planung kannst du schon in einigen Monaten Zitronen ernten!

Healthy Food House empfiehlt, seinen eigenen Zitronenbaum aus dem Samen einer biologischen Zitrone zu züchten. Nicht-biologische Zitronen enthalten oft Samen, die nicht keimen. Darum wird es damit auch nicht gelingen. Man benötigt zudem einen speziellen Stecklingstopf, einen Blumentopf, fruchtbare Pflanzenerde und etwas Plastik. Achte auch darauf, dass du im Haus einen sonnigen Ort wählst. Bist du startklar? Dann geht’s los!

Schritt 1: Befeuchte die Erde gut
Zitronen wachsen am besten in feuchter Erde und können leicht austrocknen. Achte darum darauf, dass die Erde gut feucht ist. Bevor du den Samen pflanzt, ist es sehr wichtig, dass die Erde so vorbereitet ist, dass sie sich richtig nass anfühlt. Zu nass sollte sie aber auch nicht sein, also nicht übertreiben.

Schritt 2: Die Erde einfüllen
Wenn die Erde schön deucht ist, wird es Zeit sie in den Blumentopf zu füllen. Achte darauf, dass du den Topf nur bis 2-3 Zentimeter unter dem Rand füllst.

Schritt 3: Einen Samen auswählen
Es ist wichtig, dass der Samen nicht austrocknet. Wähle darum den schönsten Samen aus der Zitrone aus und nehme ihn direkt heraus. Stecke den Samen dann in deinen Mund oder lege ihn in ein Schälchen mit Wasser.

Schritt 4: Pflanze den Samen
Nach dem der Samen ausgewählt ist, wird es Zeit ihn zu pflanzen. Pflanze den Samen etwa 1 Zentimeter tief in der Erde ein und stelle noch einmal sicher, dass der Boden gut angefeuchtet ist.

Schritt 5: Decke den Blumentopf ab
Außer viel Wasser brauchen Zitronen auch viel Wärme und Sonne, um gut zu wachsen. Decke darum den Blumentopf mit (atmendem) Plastik ab. Die Plastikfolie schützt den Samen vor niedrigen Temperaturen. Vergesse nicht den Samen regelmäßig mit Wasser zu versorgen.

Schritt 6: Der Samen keimt
Nach etwa zwei Wochen wirst du feststellen, dass der Samen zu keimen anfängt. Nehme nun das Plastik ab und stelle den Blumentopf an eine warme und sonnige Stelle.

Tipps für Anfänger:
Ein Zitronenbaum ist sehr schön, um damit zu beginnen und ihn im Haus zu haben. Es gibt aber einige Dinge, die man beachten sollte.

1 Im Garten
Stelle die Pflanze jeden Tag einige Stunden nach draußen in die Sonne. So steigt die Chance, dass sie Früchte tragen wird, denn dann können die Bienen ihre Pflicht erfüllen.

2 Achte auf die Umgebung
Zitronenbäume lieben Wärme, aber zu viel Wärme ist auch nicht gut. Am besten wachsen sie an Stellen, an denen es tagsüber etwa 22°C ist und nachts nicht kälter als 13°C wird.

Viel Erfolg mit dem Züchten deines eigenen Zitronenbaums! Vergesse auch nicht den Artikel über Facebook und Pinterest zu teilen.

9,243 total views, 1 views today