So wirst du einen eingewachsenen Zehennagel los und das ohne Operation!

So wirst du einen eingewachsenen Zehennagel los und das ohne Operation!

Ein eingewachsener Zehennagel ist eine unschöne und schmerzvolle Sache. Meist ist davon der große Zeh betroffen. Charakteristisch für die chronische Erkrankung sind das Wachsen eines oder mehrerer Nägel in die Haut. Der eingewachsene Zehennagel (Unguis incarnatus genannt) drückt sich ins Nagelbett, die Haut entzündet sich, eine Schwellung entsteht und gehen wird dadurch sehr schmerzhaft. Verursacht wird die Erkrankung oft durch zu enge Schuhe oder falsch geschnittene Nägel. Betroffene schneiden oft den Nagel dann noch kürzer und oval, da reicht schon geringer Druck durch die Schuhe aus um den Nagel ins Gewebe zu drücken – es kommt wieder zum eingewachsenen Zehennagel. In die gereizte Haut können Bakterien leicht eindringen und die Entzündung verschlimmert sich. Es bildet sich wildes Fleisch, Granulationsgewebe, das zu wuchern beginnt, wenn die Wunde heilt. So weit muss es aber gar nicht erst kommen! Hier erklären wir dir wie du einen eingewachsenen Zehennagel loswirst ohne dich einer Operation unterziehen zu müssen. Das Ganze kannst du bei dir zu Hause durchführen. Beachte aber, dass die Prozedur nur im Anfangsstadium der Erkrankung funktioniert. Hast du schon längere Zeit dieses Problem und hat es sich eine schlimme Entzündung gebildet, dann solltest du die Finger vom Nagel lassen und einen Arzt oder eine medizinische Fußpflege um Rat bitten.

#1 Der Nagel deines großen Zehs ist eingewachsen und drückt sich ins Gewebe. Durch die Entzündung kommt es zu einer Schwellung, Bakterien dringen in das gereizte Gewebe ein, es wird rot, fühlt sich warm an. Das Ganze schmerzt höllisch, gehen fällt dir schwer, selbst Socken oder die Bettdecke erträgst du kaum. Den Nagel jetzt kürzer oder rund zu schneiden, wäre falsch! Er würde sich erneut ins Gewebe drücken. Was kann man aber selbst tun, um einen eingewachsenen Zehennagel zu heilen bevor er anfängt zu bluten und sich Eiter bildet? Befindet sich die Erkrankung noch im Anfangsstadium, dann kannst du einen eingewachsenen Zehennagel (Unguis incarnatus) selbst behandeln.

2 So wirst du einen eingewachsenen Zehennagel los:


Gib 3 Esslöffel Backsoda in 2 Liter Wasser und erwärme die Mixtur. Bade deinen erkrankten Zeh darin – dadurch wird die Haut in dem Bereich weicher. Nimm ein Stück Watte und lass diese sich mit antibakterieller Flüssigkeit vollsaugen. Mit einer Pinzette fasst du nun den eingewachsenen Nagel. Platziere ein kleines Stückchen der Watte zwischen dem Nagel und der Haut. Wechsele das Wattestückchen alle 24 Stunden. Wiederhole die Prozedur 15 Tage lang und du bist das schmerzhafte Problem los!
So_wirst_du_einen_eingewachsenen_Zehennagel_los_und_das_ohne_Operation!.jpg

Quellen:

netdoktor.de

candyreader.com

2,967 total views, 12 views today

32Shares