So wirkt dein Gesicht schmaler!

31 total views, 1 views today

Das Gesicht verändert sich

Im Laufe des Lebens verändert sich das Gesicht eines Menschen: es wird vielleicht schmaler oder auch rundlicher, Falten und eventuell auch Narben erzählen vom Leben, die Mode verändert sich und zeigt dies durch die Art und Weise, die Augenbrauen oder das Make-Up zu tragen, Krankheiten, Stress und auch Glück und Zufriedenheit zeigen Spuren.

Ungesunder Lebenswandel mit Alkohol, Nikotin, zu viel Sonne und zu wenig Schlaf lässt das Gesicht schneller altern, ungesunde Ernährung sorgt für füllige Wangen und grauen Teint.

Es gehört zum Lauf eines Lebens dazu, dass sich nicht nur die Jahreszeiten, sondern auch unser Spiegelbild stetig ändert. Ist dir dein Gesicht heute zu füllig, so können folgende Tipps helfen:

Auf Alkohol verzichten

Im Gesicht befinden sich sogenannte Schwellkörper, die Wasser einlagern können, wenn der Körper dies für nötig hält.

Diese Schwellkörper befinden sich unter anderem in deinen Wangen, sodass dort eingelagertes Wasser dein Gesicht sehr schnell viel rundlicher erscheinen lässt.

Diese Schwellkörper werden vom Körper durch verschiedene Faktoren beeinflusst. Einer davon ist Alkohol. Daher kommt auch das Sprichwort, dass man einen Säufer an seinem Gesicht erkennt.

Denn es ist nicht nur die sprichwörtliche „Säufernase“, die Alkoholkonsum entlarvt! Verzichtest du auf Alkohol, werden sich deine Schwellkörper im Gesicht seltener mit Wasser füllen und dein Antlitz wird schlanker!

Gewichtsreduktion

Das effektivste Mittel gegen ein rundliches Gesicht ist definitiv die Gewichtsreduktion. Denn meist sind es kleine Fettpölsterchen unter der Haut und über unseren Gesichtsmuskeln, die das Gesicht rundlich machen.

Eine Diät tut nicht nur deiner Miene gut – auch der Rest deines Körpers wird schlanker! Jedes Kilo weniger Gewicht bringt ein dickes Plus für deine Gesundheit, da Übergewicht zu den größten Gesundheitsrisiken überhaupt gehört!

Aus Übergewicht entstehen so viele Folge – Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, Gelenkbeschwerden, Herzkrankheiten und mehr, dass der Wunsch nach schlankeren Gesichtszügen nicht der ausschlaggebende Faktor für eine Diät sein sollte!

Wichtig ist, dass du das Gewicht langsam und gesund verlierst. Crashdiäten verursachen Mangelernährung und bauen statt Fett leider hauptsächlich Muskelmasse ab – und das ist nicht das, was deine Wangen rundet!

Informiere dich gut, wie du langfristig Kilos verlieren kannst!

Entwässern

Wassereinlagerungen führen nicht nur in den Beinen zu Beschwerden, sondern können sich auch im Gesicht anlagern.

An den Beinen merken wir sie sofort, wir bekommen „schwere Beine“. Im Gesicht ist es nicht unangenehm zu spüren und fällt uns meist erst beim Blick in den Spiegel auf.

Um solche Wassereinlagerungen im Gesicht zu verhindern, solltest du auf alle Lebensmittel verzichten, die Wasseransammlung im Körper fördern. Dazu gehört nicht nur Salz, sondern auch Zucker.

Auch große Hitze führt zu Wassereinlagerungen, da sich die Gefäße weiten und somit mehr Wasser einströmen kann.

Eiskalte Waschlappen aus dem Gefrierfach oder kaltes Wasser können erste Abhilfe schaffen.

Mutter Natur hat in ihrem Kräutergarten für viele Beschwerden etwas für uns vorrätig.

Auch zum Entwässern gibt es hervorragende Kräutertees. Das einfachste ist, dir in der Apotheke oder der Drogerie einen Entwässserungstee zu kaufen.

Nicht alle Tees schmecken gleich, weil die Kräuter in unterschiedlicher Konzentration darin enthalten sind.

Schmeckt dir der erste nicht, probiere einen anderen aus! Wenn du deinen Tee selber machen möchtest: Brennesselblätter wirken entwässernd.

Viel trinken!

Viel trinken fördert einen guten Stoffwechsel und dieser wiederum sorgt dafür, dass der Körper ein ausgeglichenes Flüssigkeitsverhältnis hat.

Viel trinken bedeutet also nicht: viel Wassereinlagerung, sondern exakt das Gegenteil!

Bitte trinke nur kalorienfreie Getränke wie Wasser oder Kräutertees, um nicht an Gewicht zuzulegen oder mit Zucker wieder Wasser einzulagern!

Man wird es dir im Gesicht ansehen, denn auch die Haut wird straffer!

Gesichtsgymnastik

Auch, wenn es komisch aussieht: Gesichtsgymnastik vor dem Spiegel hilft, die Durchblutung anzuregen und angestautes Wasser im Gesicht abzutransportieren.

Creme dazu die Haut unbedingt vorher ein, um sie durch übertriebene Grimassen nicht zu strapazieren.