So schläfst du innerhalb von 60 Sekunden ein. Die Natur macht es mit einem einfachen Trick möglich.

Viele Menschen haben schon oft die Erfahrung gemacht, dass man einen anstrengenden Tag hatte, irgendwann entkräftet ins Bett fällt und einfach nur schlafen will. Aber irgendwie will es trotz Müdigkeit und Hin und Herwälzen einfach nicht klappen mit dem Einschlafen. Weder das Schäfchen-Zählen und ein Glas warme Milch helfen, um sich endgültig ins Reich der Träume fallen zu lassen.
Doch hier haben wir einen Trick, wie man richtig atmet und damit in kürzester Zeit einschlafen kann. Durch regelmäßige Anwendung jeden Morgen nach dem Aufwachen und jeden Abend vor dem Einschlafen wird der Körper daran gewöhnt und der Effekt verstärkt. Wem diese Übung in Fleisch und Blut übergegangen ist, der kann sich nicht nur über erholsamen Schlaf in der Nacht freuen.

1. Einatmen

Der Trick beginnt natürlich mit dem Einatmen. Zuerst positioniert man die Zunge oben am Gaumen hinter den Schneidezähnen. Dann holt man tief und langsam langsam Luft und zählt dabei im Kopf bis 4.

2. Luft anhalten

Nun hält man entspannt die Luft an und zählt innerlich weiter bis 7. Jetzt hat der Körper genug Zeit ausreichend Sauerstoff in sich aufzunehmen und alle Organe mit Energie zu versorgen. Der Sauerstoffvorrat im Blut steigt und der Körper beginnt sich zu entspannen.

3. Ausatmen

Beim Ausatmen zählt man bis 8. Man sollte jedoch darauf achten, schön gleichmäßig und ohne Druck auszuatmen. Wenn man ein leises Rauschen hört, macht man alles richtig. Das langsame Ausatmen sorgt dafür, dass die „verbrauchte“ Luft auch wirklich komplett den Körper verlässt. Toller Nebeneffekt: Der Puls wird dadurch gesenkt und der Körper beruhigt sich spürbar. Man kann jetzt fast fühlen, wie langsam die Spannung abfällt. Mit etwas Übung funktioniert dieser Trick überall und zu jeder Tages- und Nachtzeit. Auch bei Stress oder Panikattacken entspannt sich der Körper innerhalb weniger Sekunden. Es soll sogar allgemein gegen Bluthochdruck helfen. Und das alles nur durch richtige Atmung!

Am Anfang reichen 4 Wiederholungen morgens und abends, nach 2 Monaten kann man jeweils 8 Wiederholungen machen. Wenn man es regelmäßig ausübt, funktioniert es am effektivsten. Aber auch akut bei Stress ist dieser Trick ein wahrer Segen. Und bevor nochmal irgendwer zu Schlaftabletten oder anderen fragwürdigen Hilfsmitteln greift, sollte er oder sie doch lieber erstmal den simplen Trick versuchen.

1,780 total views, 1 views today