So lange muss dein Mittagsschlaf dauern, damit du wieder leistungsfähig bist

23 total views, 2 views today

Kurzes Nickerchen reicht völlig aus

Um deinem Gehirn an trüben Tagen einen Neustart zu verschaffen, eignet sich nichts besser als ein Nickerchen. Doch wie lange sollte das eigentlich dauern, um die größtmögliche Erholung rauszuholen? Wie Experten im Gespräch mit dem Wall Street Journal zu Protokoll gegeben haben, dauert der optimale Mittagsschlaf zwischen 15 und 20 Minuten. Nach dieser Zeit solltest du wieder mit neuer Energie und Stabilität in den Tag gehen. Konkret gesagt: Nach einem Power-Napping solltest du wieder Energie für die nächsten drei bis vier Stunden haben.

Dauert der Schlaf 25 bis 45 Minuten, fühlst du dich hingegen völlig gerädert, da bereits die Tiefschlafphase des Körpers eingesetzt hatte. Nichtsdestotrotz kann ein Nickerchen von 45 Minuten ebenfalls gute Effekte auf deinen Körper erzielen, wie die Steigerung der sensorisches Verarbeitung und des kreativen Denkens. Ein Schläfchen von etwa 60 Minuten ist gut, um dem Erinnerungsvermögen auf die Sprünge zu helfen. Wer es schafft, 90 Minuten zu schlafen, wird darüber hinaus keine Probleme beim Aufwachen haben, da eine Schlafphase exakt 1,5 Stunden andauert. Nach diesem Zeitraum sind wir nicht zerknautscht, sondern fit und ausgeruht.

Mittagsschlaf: Gut für die Gesundheit

Es gibt Dutzende Studien, die zeigen, dass Power-Napping einen positiven Effekt auf unsere Gesundheit hat. Eine griechische Untersuchung hat etwa aufgezeigt, dass Erwachsene, die drei Mal pro Woche einen Mittagsschlaf machen, ein 37 Prozent geringeres Risiko haben, an einer Herzerkrankung zu sterben. Andere positive Effekte des Nickerchens: Er reduziert unseren Stress und damit auch das Risiko für einen Schlaganfall, Diabetes oder eine exzessive Gewichtszunahme.