So bekommen Kinder Appetit

227 total views, 2 views today

Ein Kind ohne Appetit stochert lustlos im Essen herum und pickt wie ein Vögelchen nur kleinste Portionen. Das Essen wird kalt, es wir gemäkelt, du als Mutter machst dir Sorgen, ob dein Kind genug Nährstoffe für ein gesundes Wachstum und eine gesunde Entwicklung bekommt. Probiere unsere Tricks aus, denn so bekommen Kinder Appetit!

Kinder ohne Appetit brauchen Aufmerksamkeit

Hat dein Kind keinen Appetit, so sollest du ihm erhöhte Aufmerksamkeit schenken, denn wenn ein Kind plötzlich schlecht isst, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ihm etwas seelisch auf den Magen geschlagen hat, dass es etwas „ausbrütet“ und entweder psychische oder gesundheitliche Probleme hat.

Bevor du mit deinem Kind schimpfst, weil es keinen Appetit zeigt, erkundige dich vorsichtig, ob nicht vielleicht Probleme in der Schule oder im Freundeskreis deines Kindes vorliegen.

Kommt die Appetitlosigkeit plötzlich und du kannst keinen Grund herausfinden, so gehe bitte zum Kinderarzt. Findet der keine Ursache, so wird er dir erklären, dass es auch „schlechte Esser“ unter den Kindern gibt und du dir nicht zu viele Sorgen machen musst.

Probiere dann folgende Tipps, damit deine Kinder Appetit bekommen:

Mit Saft Appetit bekommenObst vor dem Essen, damit Kinder Appetit bekommen

Dieser Trick, um den Appetit deines Kinders anzuregen besteht darin, den Blutzuckerspiegel in die Knie zu zwingen, um dann Heißhunger beim Kind auszulösen.

Dies erreichst du, indem du deinem Kind mindestens 30 Minuten, frühestens eine Stunde vor dem Essen etwas gibst, was einen sehr schnellen und hohen Anstieg des Blutzuckerspiegels zur Folge hat.

Das könnte sein:

  • Ein kleines Glas Traubensaft
  • Ein süßer Apfel
  • Anderes süßes Obst (Aprikose, Erdbeere etc.)
  • Ein Stück Traubenzucker

Durch den schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels stößt die Bauchspeicheldrüse auch viel Insulin aus, um den Blutzucker wieder zu normalisieren. In Erwartung einer weiteren, größeren Menge Zuckers wird aber in der Regel zu viel Insulin ausgeschüttet, was einen Blutzuckerabfall zur Folge hat. Daraus resultiert dann echter Heißhunger und dein Kind bekommt großen Appetit.

So bekommen Kinder AppetitNur kleine Portionen servieren, damit Kinder Appetit bekommen

Ein kleiner Kinderteller, der mit Essen überladen wird, überfordert dein Kind schon beim ersten Anblick. „So viel kann/will ich nicht essen!“, wird es denken und sofort auf Abwehrhandlung gehen. Die gleiche Menge Essen auf einem großen Teller „für Erwachsene“ sieht nach viel weniger Essen aus und überfordert das Kind nicht.

Ist dein Kind zu klein für „Erwachsenengeschirr“ oder besteht es auf seine kleinen Kinderteller, reduziere die Essensmenge, die du darauf legst. Das Kind soll schon beim ersten Anblick denken „das schaffe ich!“ So fällt die erste Hemmschwelle schon dann weg, wenn das Essen serviert wird.

durch Sport Appetit bekommenDurch Bewegung Appetit bekommen

Bewegung erhöht den Grundumsatz und mach Appetit und Hunger.Bewegt sich dein Kind, so wird der Hunger irgendwann kommen. Frei nach dem Motto „der Hunger treibt’s rein“ wird der Appetit angeregt und das Kind automatisch zum Essen gebracht.

Eine Sportgruppe für Kinder, in der sich dein Kind mit Freunden trifft, ein neues Hobby im Turnverein, in der Ballettschule oder beim Leichtathletik oder Fußball – es gibt viele Wege, dein Kind zu Bewegung zu motivieren, wenn du nicht gerade in einem Haus mit großem Garten zum Toben wohnst. Informiere dich und motiviere dein Kind!

Fahrradfahren, um Hunger zu bekommenFrische Luft

Auch wir Erwachsene kennen das: frische Luft macht hungrig! Dies hat auch mit der Thermogenese zu tun, insbesondere im Winter. Dieser Vorgang beschreibt den Energieverlust durch Wärmeverlust. Ist es draußen kalt, verliert dein Körper über die Köperoberfläche mehr Energie in Form von Wärme, die wieder mit Nahrung (Kalorien) aufgefüllt werden muss.

Das bedeutet nicht, dass du dein Kind ohne Jacke in den Schnee schicken sollst, so viel sollte klar sein. Ideal ist es, wenn du den Aufenthalt an der frischen Luft mit Bewegung kombinierst: eine kleine Fahrradtour (und sei es nur zum Supermarkt „auf der grünen Wiese“), eine Schneeballschlacht, ein Waldspaziergang, Schatzsuche (Geocaching),… es gibt viele Möglichkeiten für moderate Bewegung an der frischen Luft, um den Appetit deines Kindes anzuregen!

Keine Zwischenmahlzeiten!

Was uns Erwachsene dick macht, killt unseren Kindern den Appetit: Zwischenmahlzeiten. Wer zwischendurch ständig snackt, hat selten Hunger, wenn es Essenszeit ist. Wenn es uns so geht, warum sollte es unseren Kindern anders gehen? Versuche nicht, weil dein Kind zu Mittag schlecht gegessen hat, die „verlorene“ Mahlzeit durch Zwischenmahlzeiten „aufzuholen“!

Servierst du ständig Zwischenmahlzeiten, wird dein Kind beim nächsten gemeinsamen Essen weder Hunger noch Appetit haben – und du kannst dir die Schuld dafür leider selbst in die Schuhe schieben. Zwischenmahlzeiten sind tabu, auch für dich. Und Getränke sind auch bitte grundsätzlich kalorienfrei, denn auch ein Saft oder Milchgetränk macht Kinder satt…