Sinusitis – 5 natürliche Heilmittel

69 total views, 1 views today

Die durch eine Nasennebenhöhlenentzündung – auch Sinusitis genannt – verursachten Schmerzen sowie die Entzündung können sehr lästig sein. Die Nasennebenhöhlen sind mit Schleimhaut ausgekleidet. Sie befeuchten und wärmen die Luft, der Schleim filtert auch Keime und Bakterien. Wenn wir eine verstopfte Nase haben sammelt sich der Schleim an und es kommt zu einer Entzündung. So entsteht Sinusitis.

Chronische Sinusitis

Es gibt eine Reihe von Gründen für chronische Sinusitis:

  • Übermäßiger Konsum von Milchprodukten (Käse, Milch, Eis, Jogurt, etc.)
  • Umweltbedingte Allergien
  • Rauchen und Luftverschmutzung
  • Allergien durch Nahrungsmittel
  • Entzündung der Zähne
  • Infektion durch Pilze in der Nasenhöhle
  • Systematischer Candida Albicans (Übermäßiges Wachstum von Hefe)
  • Erkältungen und Grippesymptome

Eine typische allopathische Behandlung bei einer Entzündung der Nasenhöhlen oder der Nasenwände kann eine Therapie mit verschriebenen Antibiotika, Steroiden und entzündungshemmenden Medikamenten sein. In einigen Fällen ist eine Operation nötig. Häufig bekommen die Betroffenen verschiedene Medikamente, um diese Krankheit zu behandeln.

Auch wenn die Medikamente helfen können, sollte auf jeden Fall der Konsum von Käse, Milch, Eis und Jogurt reduziert werden. So wird weniger Schleim in der Nasenhöhle produziert und sie kann sich alleine reinigen. Zudem gibt es einige pflanzliche und homöopathische Heilmittel, Nasensprays und ätherische Öle, die uns helfen, die Entzündung abklingen zu lassen und die Heilung zu beschleunigen.

Natürliche Heilmittel bei Sinusitis

Ernährung

Bei einer Nasennebenhöhlenentzündung sollten Sie noch mehr auf Ihre Ernährung achten. Sehr empfehlenswert sind Vollkornprodukte, Bohnen, Linsen, leicht gekochtes Gemüse, Suppen und kaltgepresste Öle.  Vermeiden Sie schleimproduzierende Nahrungsmittel wie Mehl, Eier, Schokolade, frittierte und verarbeitete Lebensmittel, Zucker und Milchprodukte. Trinken Sie viel stilles Wasser.

Kräuter

Würzen Sie Ihre Suppen und andere Speisen mit gemahlenem Paprika, Knoblauch und scharfem Rettich. Diese Lebensmittel helfen, eine übermäßige Schleimproduktion abzubauen. Eine hervorragende Art, um die Nase durchzuputzen, ist eine Mischung aus scharfem Rettich und Zitronensaft. Sie sollten aber Taschentücher in der Nähe haben, wenn die Nase zu funktionieren beginnt. Der scharfe Rettich aus Japan ist eine Paste aus Wasabi, die zusammen mit dem Essen konsumiert werden kann und uns hilft, die Nasenwege auf schnelle Weise zu reinigen.

Neti Nasenspülung

Die Neti Nasenspülung ist ein sehr effizientes Mittel zur Reinigung und Befreiung der Nasenhöhlen. Geben Sie einen kleinen Löffel Meersalz in zwei Tassen lauwarmes Wasser. Füllen Sie das Wasser einer Tasse in den Behälter für die Nasenspülung und platzieren Sie ihn am Eingang der Nasenhöhle. Jetzt drehen Sie den Kopf seitlich und lassen die Flüssigkeit bis tief in die Nase laufen. Füllen Sie den Behälter mit der zweiten Tasse und neigen Sie sich auf die andere Seite. Neigen Sie den Kopf nicht nach hinten, denn sonst gelangt die Flüssigkeit in den Hals.

Apfelessig

Wenn die ersten Symptome einer Sinusitis auftreten, dann mischen Sie 1-2 kleine Löffel Apfelessig mit genügend Wasser. Um das Getränk zu süßen, können Sie einen Löffel Honig oder Stevia verwenden. Trinken Sie diese Flüssigkeit fünf Tage lang dreimal täglich. Der Apfelessig hilft uns, den Schleim in der Nase auszuscheiden.

Extrakt aus Grapefruitkernen

Dieser Extrakt hat eine natürliche antibakterielle Wirkung. Grapefruitkerne werden zur Bekämpfung von Mikrobien, Parasiten, Bakterien, Viren und etwa 30 verschiedenen Pilzen, darunter auch Candida, verwendet. Um eine Entzündung in den Nasennebenhöhlen zu behandeln, können wir einen Grapefruitker-Nasenspray verwenden.

Viele Menschen leiden an chronischer Sinusitis und oft können die Symptome durch einfache Veränderungen unserer Ernährungsweise oder durch natürliche Heilmittel behandelt werden. In diesem Artikel haben wir Ihnen fünf Möglichkeiten vorgestellt, um die Nase auf effiziente Weise reinigen zu können und Entzündungen zu behandeln. Es gibt noch weit mehr Hausmittel zur Behandlung von Sinusitis. Jede Person ist eine eigene Welt und die selben Heilmittel wirken bei jedem anders. Deshalb raten wir Ihnen, jenes Mittel zu wählen, das Ihnen persönlich am besten hilft.