Schwache und brüchige Nägel – 7 schnelle Lösungen

1,012 total views, 6 views today

Schwache und brüchige Nägel können zum schlimmsten Alptraum einer Frau werden. Wenn die Nägel leicht splittern, kann das sehr unangenehm sein. Doch es gibt schnelle Abhilfen, um schwache und brüchige Nägel zu festigen.

Für schwache und brüchige Nägel gibt es viele Ursachen: die häufige Anwendung von Nagellackentferner, häufiges Händewaschen, Hyper- oder Hypothyreose, Psoriasis, Lungenprobleme, Anämie, Pilzinfektionen usw.

Was auch immer der Grund sein mag – schwache Fingernägel sind immer unangenehm, weil sie jederzeit absplittern oder brechen können. Wir stellen dir deshalb verschiedene Möglichkeiten vor, deine Nägel zu pflegen und zu festigen. 

1. Vitamin E

Vitamin E für schwache und brüchige Nägel

Ein Grund für das Splittern ist das Austrocknen der Nägel. Vitamin E spendet Feuchtigkeit und versorgt die Nägel gleichzeitig mit Nährstoffen. 

  • Das Öl aus einer Vitamin-E-Kapsel auf die Nägel massieren, um gleichzeitig die Durchblutung zu fördern.
  • Täglich für zwei bis drei Wochen wiederholen, bis eine sichtbare Verbesserung eintritt.

Zusätzlich kannst du Vitamin E als Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, am besten vor dem Schlafengehen.

2. Kokosöl

Kokosöl für schwache und brüchige Nägel

Kokosöl ist eines der besten Hausmittel für starke Nägel. Die darin enthaltenen Fette bewahren die Nägel vor dem Austrocknen und schützen gleichzeitig vor Infektionen. 

  • Warmes Kokosöl direkt auf die Nägel auftragen und sanft einmassieren.
  • So verbessert sich die Durchblutung im Nagelbereich.
  • Diese Behandlung zwei- bis dreimal täglich durchführen.

3. Apfelessig

Apfelessig brüchige Nägel

Apfelessig ist ein wunderbares Naturheilmittel, das sehr vielseitig verwendbar ist. Auch schwache und brüchige Nägel können damit effektiv behandelt werden. Der Essig ist reich an Nährstoffen wie Eisen, Kalzium, Vitaminen, Kalium, Magnesium etc. Apfelessig enthält außerdem Essigsäure und Apfelsäure, welche helfen, Nagelinfektionen vorzubeugen.

  • Apfelessig zu gleichen Teilen mit Wasser mischen.
  • Darin die Nägel ein paar Minuten lang baden.
  • Danach die Nagelhaut vorsichtig zurückschieben.
  • Wiederhole diese Behandlung fünf Tage lang.

4. Zitronensaft

Zitronensaft brüchige Nägel

Zitronensaft hilft nicht nur,  die Nägel zu stärken, er bringt sie auch zum Glänzen!

  • Den Zitronensaft mit Watte auf die Nägel auftragen.
  • Danach Handschuhe überstreifen und diese die ganze Nacht lang tragen.

5. Olivenöl

Olivenöl für schwache und brüchige Nägel

Warmes Öl kann das Aussehen sowie die Textur der Nägel verbessern.

  • Zunächst Jojobaöl und Olivenöl zu gleichen Teilen mischen.
  • Die Mischung leicht aufwärmen und dann mit Watte auf die Nägel auftragen.

Das Öl sollte mindestens zehn Minuten wirken, damit seine Nährstoffe vollständig einziehen, und die gewünschte Wirkung erzielt werden kann.

6. Eigelb

Eigelb brüchige Nägel

Eigelb ist das perfekte Hausmittel, um schwache und brüchige Nägel zu behandeln.

  • Das Eigelb einfach zwei Minuten auf die Nägel massieren.
  • Danach mit klarem Wasser abwaschen, fertig!

7. Orangensaft

Orangensaft brüchige Nägel

Orangensaft enthält Folsäure, welche das Nagelwachstum fördert. 

  • Eine Orange pressen und die Nägel 10 Minuten in dem frischen Orangensaft baden.
  • Mit warmem Wasser abwaschen.
  • Die Nägel gut trocknen und eine Feuchtigkeitscreme auftragen.

Schwache und brüchige Nägel durch gesunde Gewohnheiten verhindern

Schwache und brüchige Nägel verhindern
  • Eine biotinreiche Ernährung ist ein bewährtes Mittel für starke Nägel. Biotin findet sich hauptsächlich in Lebensmitteln wie Vollkorn, Eier, Tomaten, Mandeln, Blumenkohl, Linsen, Erdbeeren, Soja, Milch, etc. Eine weitere Alternative sind Biotinpräparate; in diesem Fall solltest du dich allerdings von deinem Arzt beraten lassen.
  • Ein weiteres Plus für die Nägel ist eine proteinreiche Diät. Geflügel, Rindfleisch, Schweinefleisch, Samen, Nüsse, Spinat und einige andere Gemüsesorten sind reich an Protein. Weiterhin lässt sich die Eiweißzufuhr auch über Proteinshakes aufstocken.
  • Praktiziere regelmäßig Sport, um die Durchblutung anzuregen. So bleiben deine Nägel stark und wachsen schneller.
  • Schneide die Nägel kurz! Dadurch ist die Fläche des Nagels kleiner, und es können weniger chemische Produkte und Wasser über die Nägel aufgenommen werden.
  • Gib lieber etwas mehr Geld für einen hochwertigen Nagellackentferner aus.
  • Auch deine Nägel mögen Sonne! Ein paar Minuten tägliches Sonnenlicht verbessert die Aufnahme von Vitamin D.
  • Trinke viel Wasser, um trockene Nägel zu verhindern.
  • Anstatt die Nagelhaut zu entfernen, schiebe sie nur vorsichtig zurück, um Infektionen zu verhindern.
  • Verwende Nagelhautcreme, um brüchige Nägel feucht zu halten.
  • Feile deine Nägel regelmäßig, um Risse und Spaltungen zu vermeiden.
  • Trage Handschuhe beim Spülen oder Putzen.

Was du lieber vermeiden solltest:

  • Vermeide übermäßigen Kontakt der Nägel mit Wasser.
  • Verwende keinen aggressiven Nagellackentferner mit Aceton oder Formaldehyd. Benutze Nagellackentferner so selten wie möglich.
  • Vermeide das Tragen von falschen Nägeln, da dies zu Infektionen führen kann.
  • Verwende keine alkoholhaltigen Desinfektionsmittel für die Hände, diese können die Nägel stark austrocknen.
  • Vermeide Nägelkauen.