SCHÖNE FRAU – REZEPTE FÜR PFLEGE UND WOHLBEFINDEN

Rezepte für Pflege und Wohlbefinden

Gesundheit und Schönheit gehören im Leben einer Frau eng zusammen. Welche Frau will nicht gesund und schön sein? Auch ist Gesundheit und Schönheit einer Frau nicht nur an die Jugend gebunden. Es ist durchaus möglich die Gesundheit und Schönheit einer Frau bis ins hohe Lebensalter zu erhalten.

Die Körper- und Schönheitspflege gab es wahrscheinlich bereits mit den Anfängen der menschlichen Entwicklung. Nachweisbar ist sie erstmals in 4000 Jahre alten Aufzeichnungen der Ägypter, die schon zu dieser Zeit eine hochentwickelte tägliche Körper- und Schönheitspflege mittels Bädern, Massagen, parfümierter Öle, Salbungen und Schminke betrieben. Von den Griechen ist das Lebensideal der Harmonie von gesundem Körper und Geist überliefert. Auch die Römer standen in der Tradition der alten Ägypter und legten auf Körper- und Schönheitspflege sehr großen Wert.

Bis in die heutige Zeit kann dieses Bemühen des Menschen in unterschiedlicher Ausprägung in den verschiedenen gesellschaftlichen Epochen nachgewiesen werden. Zu Beginn des 20. Jahrhundert wurden neue Schönheitsideale geformt, die sich bis in die Gegenwart vielfach veränderten, jedoch ihren Ausdruck stets in verschiedenster Kosmetik und Mode fanden.
Heute ist eine Vielzahl pflegender Produkte auf dem Markt, deren teils bedenkliche Inhaltsstoffe jedoch Haut und Haar häufig eher schaden als nützen. Ohne größeren Aufwand können Sie jedoch auch zu Hause eine Vielzahl von Pflegemitteln selbst herstellen, die Sie bis ins hohe Alter gesund und schön erhalten können.
Die russische Volksmedizin hält für alle Bereiche der Körper- und Schönheitspflege passende Pflegemittel bereit.
Im zweiten Teil des Buches “Die gesunde und schöne Frau” findet die Frau eine umfangreiche Rezeptsammlung für Pflege und Wohlbefinden – die schöne Frau.

Gesichtspflege

Das Gesicht zählt zu den empfindlichsten Körperbereichen und seine Pflege ist daher besonders wichtig. Sie sollte auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt sein, denn je nach seinen individuellen Eigenschaften benötigt das Gesicht spezielle Pflege, beispielsweise durch Produkte, die die Hautfettproduktion fettiger Haut hemmen oder trockene Haut befeuchten.
Das biologische Altern der Haut fängt bei jedem Hauttyp bereits mit 14 bis 15 Jahren an. Im Alter von 28 bis 30 Jahren zeigen sich die ersten sichtbaren Merkmale des Welkens, es erscheinen die ersten Falten. Ab dem 50. Lebensjahr sind die Altersveränderungen gewöhnlich schon deutlich sichtbar, besonders in Falten um die Augen und auf der Nasenwurzel. Die Haut verliert zunehmend an Fett und Feuchtigkeit, sie wird trocken. Noch später kommt eine Altersschlaffheit hinzu.
Allgemein sollte vor der Anwendung von pflegenden Produkten die Haut immer mit warmem Wasser gewaschen werden. Dadurch öffnen sich die Poren und die Wirkstoffe können besser in die Haut eindringen.

In diesem Abschnitt findet die Frau aus dem Heilwissen der russischen Volksmedizin eine Auswahl an Rezepten für die Pflege im Alltag (Normale Haut, Fettige Haut, Trockene Haut, Mischhaut), besondere Pflege (Masken), bestimmte Bereiche und Problembereiche der Gesichtshaut (Augenbrauen und Wimpern, Augenfalten, Augenringe, Couperose (“Kupferfinnen”), Falten, fettiger Glanz, großporige Haut, Lippen, schuppende Haut, Tränensäcke, trockene und rissige Lippen).

Haarpflege

Gesunde und schöne Haare brauchen ständige Pflege, die bereits mit der täglichen Ernährung beginnt. Für den Aufbau und Erhalt einer gesunden Haarstruktur benötigt unser Organismus die Vitamine A, C und D, B-Vitamine, Zink, Eisen und natürliche Fettsäuren. Jedoch sollte auch auf andere Dinge geachtet werden, denn schlechte Gewohnheiten (wie das Haar zu zwirbeln, auf Haarsträhnen zu kauen oder graue Haare auszureißen) und fehlerhafte Pflegemaßnahmen (wie übermäßiges Waschen und Föhnen der Haare, häufiges Umfärben oder die Verwendung ungeeigneter Pflegeprodukte) können zu einer Schwächung des Haares durch Trockenheit führen, die Folgen wie Haarbruch, Haarausfall und Kopfschuppen hat. Schönes Haar ist den meisten Menschen sehr wichtig – besonders natürliche Pflegemittel helfen, es zu stärken und zum Glänzen zu bringen.

In diesem Abschnitt findet die Frau aus dem Heilwissen der russischen Volksmedizin eine Auswahl an Rezepten für die Pflege im Alltag (normales Haar, fettiges Haar, trockenes Haar, graue Haare), besondere Pflege (Haare aufhellen, Haare färben, Kräftigungs-Haarwasser, nährende Honig-Ei-Haarmaske), von Problemhaar (brüchiges Haar, Haarausfall, Kopfschuppen und strapaziertes Haar)

Handpflege und Nagelpflege

Die Hände sind neben dem Gesicht am häufigsten den Blicken anderer Menschen ausgesetzt und ein besonders empfindlicher Teil unseres Körpers. Nichts zeigt besser das Alter einer Frau als ihre beiden Hände. Das ist auch kein Wunder, denn de-ren Haut ist fast immer ungeschützt negativen Umwelteinflüssen, wie Kälte, Wind, Frost, Sonneneinstrahlung und Schadstoffen, ausgesetzt. Bereits dadurch altert sie schneller als die Haut an den geschützten Teilen des Körpers. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Haut der Hände fast keine Talgdrüsen besitzt und die Fettschicht der Unterhaut sehr dünn ist. Daher trocknet die Haut schneller aus. Trockene, brüchige oder eingerissene Nägel entstehen meist durch vernachlässigte Pflege und sind seltener Ausdruck einer Erkrankung. Daher ist es wichtig, auch Hände und Nägel täglich zu pflegen.

In diesem Abschnitt findet die Frau aus dem Heilwissen der russischen Volksmedizin eine Auswahl an Rezepten für die Handpflege im Alltag (normale und trockene Haut), Nagelpflege im Alltag, besondere Pflege der Hände (Lavendelölbalsam, Saure-Sahne-Kompresse und Wegerichmaske), bestimmte Hand- und Nagelprobleme (Altersflecke auf den Händen, brüchige Nägel, harte und deformierte Nägel, Risse und Entzündungen der Hände, vergilbte Nägel und weiße Flecke auf den Nägeln).

Beinpflege und Fußpflege

Beine und Füße ermöglichen uns die selbständige Fortbewegung. Obwohl sie damit sehr wichtig für unser Leben sind, werden sie trotzdem oft vergessen, wenn es um die Pflege geht. Gesicht und Haare bekommen meist mehr Aufmerksamkeit, denn sie sind ein Blickfang für andere Menschen. Jedoch sollten trotzdem auch Beine und Füße in der täglichen Pflege berücksichtigt werden, damit sie bis ins hohe Alter gesund ihre Dienste leisten können.

In diesem Abschnitt findet die Frau aus dem Heilwissen der russischen Volksmedizin eine Auswahl an Rezepten für die Beinpflege im Alltag, Fußpflege im Alltag, besondere Pflege (Holunderbad, Granatapfelbad und Kartoffelmaske), bestimmte Hautprobleme an Beinen und Füßen (empfindliche Haut an Füßen und Knien, Hornhaut auf Füßen und Knien, rissige Fersen und trockene Haut an Beinen und Füßen).

(Hinweis: Die Rezepte aus dem Bereich der Körperpflege und Hand- und Nagelpflege sind ebenfalls für die Bein- und Fußpflege anwendbar.)

Körperpflege

Die Haut ist das größte Organ des menschlichen Körpers. Sie wird starken Belastungen ausgesetzt und braucht daher tägliche Pflege, damit ihre natürlichen Schutzmechanismen und ihre Gesundheit erhalten bleiben. Die Haut einer Frau ist anders beschaffen als die eines Mannes und dadurch anfälliger gegenüber Umwelteinflüssen, auch verliert sie schneller an Elastizität. Hinzu kommen die unterschiedlichen Ansprüche der verschiedenen Hautbereiche. Im Gegensatz zur Gesichtshaut ist die Haut des Körpers gewöhnlich durch Kleidung gegen Wind, Regen, Sonne und Kälte geschützt. Daher müssen beide unterschiedlich gepflegt werden. Die Pflege der Haut des Körpers sollte ebenfalls zum gewohnten Alltag einer Frau gehören, um sie gesund und schön zu erhalten.

In diesem Abschnitt findet die Frau aus dem Heilwissen der russischen Volksmedizin eine Auswahl an Rezepten für die Körperpflege im Alltag, besondere Körperpflege (Peelings, Schokoladenmaske und Entspannungsbäder wie Bad der Aphrodite, Bad der Kleopatra, Orangenbad, Orangen-Olivenöl-Bad und Zitronenbad), spezielle Bereiche und Probleme (Altersflecke, Cellulite oder Orangenhaut, Dehnungsstreifen, Doppelkinn, Entzündungen der Haut, Halspflege, Körperhaarwuchs, Pflege der weiblichen Brust, schlaffe Haut, Sonnenbrand und Sonnenschutz sowie trockene und raue Haut).