Öffnen Sie sofort ihr Fenster für 2 min!!! Hier erfahren Sie mehr!

Tun sie ihrer Gesundheit etwas gutes und öffnen Sie für 2 min das Fenster damit frische Luft hineinkommen kann. Die Heizung trocknet ihre Luft im Raum so aus, dass es ihrer Gesundheit würklich schaden kann. Tatsächlich erleichtert eine höhere Luftfeuchtigkeit das Atmen, weil sie das Austrocknen der Schleimhäute verhindert. Trockene Schleimhäute hingegen steigern die Anfälligkeit für Infekte und Nasenbluten. Eine amerikanische Studie zeigte außerdem, dass Grippeviren in trockener Luft länger aktiv bleiben. Auch die Haut neigt bei Trockenheit eher zu Reizungen, Rötungen und Entzündungen.

Dr. Norbert Mülleneisen vom Vorstand des Ärzteverbandes Deutscher Allergologen erklärt: “Wenn Sie die trockene Luft zum Husten reizt, oder sich an der Schleimhaut der Nase sogenannte Borken bilden, könnte Handlungsbedarf bestehen.” Borken sind gelbgrüne bis schwarze Verkrustungen.

Die Luftfeuchtigkeit lässt sich mit einem Messinstrument namens Hygrometer bestimmen, das es schon für wenige Euro im Einzelhandel gibt: Die Luftfeuchtigkeit sollte bei mehr als 40 Prozent liegen. Allerdings auch nicht viel über 60 Prozent. “Andernfalls kann sich vermehrt Schimmel bilden, weil sich zum Beispiel an kalten Stellen der Wände viel Feuchtigkeit niederschlägt”, erläutert Mülleneisen. “Und Schimmel reicht bereits etwas Feuchtigkeit und die Zellulose der Tapete zum Wachsen”, fügt der Allergologe und Pulmologe hinzu.