Natürliche Bekämpfung von Küchenschaben

109 total views, 1 views today

Die Bekämpfung von Küchenschaben bzw. Kakerlaken ist meist nicht einfach. Diese unangenehmen Insekten können auch Krankheiten übertragen und das Essen verderben. Sie können sich überall im Haus verstecken und werden in der Nacht aktiv, wenn sie keiner bemerkt.

Möchtest du diese schrecklichen Ungeziefer loswerden? Es gibt zahlreiche Mittel, mit denen die ungewünschten Käfer in Sekundenschnelle ausgelöscht werden können. Doch all diese Produkte sind hoch giftig und können auch unsere Gesundheit oder die der Haustiere negativ beeinflussen. Aus diesem Grund stellen wir dir heute verschiedene natürliche Hausmittel vor, die preiswert und effektiv gegen Küchenschaben helfen. 

Wo verstecken sich die Küchenschaben?

Vor der Bekämpfung des Ungeziefers muss herausgefunden werden, wo genau sich dieses am liebsten versteckt. 

  • In Spalten und Löchern zwischen Küchen- und Badezimmermöbel,
  • in Holzmöbeln,
  • sie können durch Risse, Spalten oder durch Gitter ins Haus gelangen, oder auch einfach durch Türen oder Fenster,
  • in Abwasserrohren in der Küche oder im Bad, in Heizungs- oder Air-Condition-Leitungen, Elektrogehäusen oder falschen Decken usw.,
  • auch hinter oder unter dem Kühlschrank, Backofen, Mikrowellenherd oder anderen Haushaltsgeräten sind sie gerne,
  • in Kartonschachteln, Schubladen oder anderen Aufbewahrungsorten für Kleidung, Papier, Stoffe, Tiernahrung usw.,
  • unter dem Bodenbelag,
  • oder an Orten mit Baumaterialien, Schutt, Holz oder Abfall.

Wie kann man Küchenschaben bekämpfen?

Hausmittel können dabei sehr hilfreich und wirksam sein. Doch vor diese angewendet werden, muss auch die richtige Hygiene und Ordnung im Haus berücksichtigt werden, um mit dem Ungeziefer Schluss zu machen. 

  • Spalten und Löcher rund um den Geschirrspüler, Waschbecken, Dusche oder Badewanne abdecken und immer für Trockenheit sorgen.
  • Unter den Möbeln, Matratzen, Teppichen usw. und insbesondere in Spalten und Hohlräumen immer gut und regelmäßig saugen.
  • Alle Schubladen und Regale mit Büchern, Kleidung usw. regelmäßig reinigen.
  • Lasse ungewaschenes Geschirr mit Essensresten nicht lange stehen, das kann auch Ungeziefer anziehen. Alle Nahrungsmittel gut abpacken und verschließen, auch jene für Haustiere.

Hausmittel gegen Küchenschaben

  • Lorbeer: Dieses Mittel ist ganz einfach – es werden einfach Lorbeerblätter an jene Stellen verteilt, an denen das Ungeziefer vermutet wird. Die Insekten mögen den Geruch nicht und werden sich entfernen.
  • Zwiebel und Borpulver: Dieses Hausmittel ist preiswert und sehr wirksam, deshalb wird es von vielen gerne verwendet. Es wird eine Paste aus feingeschnittenen Zwiebeln, einer halben Tasse Mehl, etwas Bier oder Wasser, einer Prise Zucker und 3 – 4 Teelöffeln Borpulver (in Apotheken erhältlich) hergestellt. Alle Zutaten in einem Behälter mischen und in Flaschendeckel füllen, die dann an strategischen Stellen aufgestellt werden. Wenn Haustiere anwesend sind, sollte dieses Mittel nicht verwendet werden, da es toxisch wirken kann.
  • Natron und ZuckerEine Tasse Natron mit einer Tasse Zucker mischen und im Haus verstreuen. Die Küchenschaben werden, vom Zucker angezogen, die Mischung essen. Natron produziert Gase, was zur Vernichtung der Ungeziefer führt.
  • Borax: Dieser natürliche Stoff wird oft für die Herstellung von Seife oder Waschmittel verwendet. Einfach im ganzen Haus verstreuen, insbesondere an jenen Stellen, wo sich die Küchenschaben verstecken. Damit wird dem Ungeziefer das Wasser entzogen, was zum Tod führt.
  • Katzenminze: Einfach im ganzen Haus Katzenminze verteilen. Dieses Mittel wirkt gleich wie Lorbeer, da das Ungeziefer den Geruch nicht verträgt und sich deshalb entfernen wird.