Mit natürlichen Mitteln die Haut reinigen: 4 Tipps, wie du deine Haut von lästigen Mitessern befreist

Eine unreine und trockene Haut lässt sich mit Hausmittel auf natürlichem Wege pflegen. Auch Pickel kann man ganz leicht und ohne Chemie beseitigen.

Mitesser sind unbeliebte, aber ganz natürliche Hautunreinheiten, die durch eine zu hohe Talgproduktion entstehen. Menschen, die grobe Poren haben, leiden auch an den übereifrigen Talgdrüsen. Pickel entstehen allerdings nicht durch Schmutz und lassen sich mit einfachen Hausmitteln bekämpfen.

Wer glaubt, dass Mitesser nur entstehen, weil das Gesicht nicht ordentlich genug gewaschen wurde, der liegt falsch. Von Person zu Person ist es sehr unterschiedlich, wie viel die einzelnen Talgdrüsen produzieren. Dadurch entstehen bei manchen Menschen besonders viele Mitesser. Doch natürlich lässt sich die Haut mit natürlichen Hausmitteln reinigen.

Mitesser mit Hausmitteln entfernen

Pflegemittel sollten immer zuerst an einer unauffälligen Stelle geprüft werden, um Hautunverträglichkeiten zu vermeiden. Allgemein kann bei fettiger Haut, je nach Tagesform, ein biologisches Reinigungsmittel verwendet werden. Mittlerweile gibt es auch in diesem Segment eine große Auswahl an tollen Produkten.

Viel einfacher und günstiger sind hingegen selbstgemachte Reinigungsmittel und Masken. Der Vorteil ist: Ihr wisst genau, welche Zutaten auf eure Haut kommen und habt über die Qualität einen Überblick.

Apfelessig gegen Pickel

Apfelessig ist bei Hausmitteln eine beliebte Zutat. Oft wird dieser auch lediglich hinzugegeben, um innerliche oder auch äußerliche Probleme zu lindern.

  • Fülle einfach eine Tasse Wasser in eine kleine Schüssel und füge 4 Esslöffel Apfelessig hinzu und 3 EL zerkleinerte Minzblätter.
  • Decke die kleine Schüssel mit einem Deckel ab und lass die Lösung für ein paar Tage an einem kühlen Ort stehen.
  • Anschließend kannst du mithilfe eines Wattepads die Lösung auf die betroffenen Stellen auftragen und so anschließend mit lauwarmen Wasser abwaschen.

Mit Backpulver Mitesser bekämpfen

Backpulver ist vielseitig einsetzbar. Nicht nur für einen luftigen Kuchen, sondern auch für eine saubere Haut ist Backpulver gut einsetzbar.

Da Backpulver sehr wirkungsvoll ist, sollte diese Anwendung nicht öfters als einmal pro Woche angewendet werden. Andernfalls könnte die Haut gereizte Stellen aufweisen. Und so funktioniert’s:

  • Einfach Backpulver mit Wasser verrühren, bis eine leicht dickflüssige Masse entstanden ist.
  • Verteile die Masse mit leichtem Druck und kreisenden Bewegungen auf deine betroffenen Stellen und lasse es ein paar Minuten einwirken.
  • Anschließend lediglich mit lauwarmem Wasser abwaschen und trocken tupfen.

Mit Kokosöl gegen Mitesser

Diese Methode funktioniert besonders gut bei Menschen, die eine trockene Haut haben. Kokosöl wirkt von Natur aus antibakteriell und ist somit ein äußerst reines Öl.

  • Koche einfach etwa 500ml heißes Wasser auf und gebe es in eine Schüssel.
  • Nimm ein Handtuch und decke deinen Kopf damit ab, sodass dein Gesicht mit dem warmen Wasserdampf befeuchtet wird.
  • Nach wenigen Minuten nimmst du etwas Kokosöl und verreibst es in kreisenden Bewegungen auf deinen betroffenen Stellen.
  • Anschließend wischt du dir das Öl von der Haut und kühlst dein Gesicht mit kaltem Wasser, um die Poren zu schließen.