Mit Gurken schlank und gesund

414 total views, 2 views today

Viele Menschen sind der Meinung, dass Gurken zum größten Teil nur aus Wasser bestehen und man daher durchaus auf die köstlichen Sattmacher und Durstlöscher verzichten kann. Dem ist aber nicht so. Gurken sind reich an „inneren Werten“.

Was die Gurken so gesund macht

Zum Beispiel machen die enthaltenen Peptidasen  die Kürbisgewächse besonders wertvoll. Es handelt sich hierbei um Enzyme, die in der Lage sind, Eiweiße aufzuspalten. Ebenso enthalten sind Phosphor, Zink, Eisen, Calcium, die Vitamine E, C, B1 und Karotin, Kalium, Proteine und Ballaststoffe. Sie können ausgezeichnet die basische Ernährung unterstützen, da sie selber basisch sind. Hinzu kommt, dass sie harntreibend wirken, Harnsäure lösen und den Blutzucker regulieren. Sie machen lange satt, löschen den Durst und wirken bei Diäten besonders unterstützend. Gurken können bedenkenlos in unbegrenzten Mengen verzehrt werden, da sie kaum Kalorien enthalten (15 kcal/100 g).