Mit diesen 4 Hausmitteln bekämpfst du wirksam Schuppen!

Schuppenfrei- ohne teure Shampoos!

Schuppen sind ein weit verbreitetes Problem. Aus verschiedenen Gründen und in unterschiedlichem Ausmaß leidet fast jeder irgendwann in seinem Leben an Kopfschuppen. Im Fernsehen versprechen zahlreiche Shampoo Marken, das geheime Rezept dagegen zu haben. Doch meistens machen sie alles nur schlimmer. Diese natürliche Hausmittel helfen aber wirklich!

 

In der Werbung wird viel gelogen, auch wenn es um Schuppen geht.

Schuppen
Eine trockene Kopfhaut verursacht Schuppen. Der unangenehme Juckreiz verleiht zum Kratzen, wodurch die weiße Flocken auf den Schultern und im Nacken verteilt werden. Oft ist es der betroffenen Person sogar peinlich und sie fühlt sich eingeschränkt, trägt zum Beispiel keine dunkle Kleidung mehr. Egal wie viele verschieden Shampoos man kauft, die eine rasche Heilung versprechen, die positiven Ergebnisse halten nur kurz an. Grund dafür ist, dass sie nur die Symptome und nicht die Ursache bekämpfen. Gewöhnt sich die Kopfhaut einmal an die Inhaltsstoffe, wirkt der Shampoo nicht mehr.

Ursache
Um Schuppen zu bekämpfen muss man erstmal die grundlegende Ursache kennen. Davon gibt es nämlich einige. Hast du gerötete Stellen, die schmerzen und jucken? Dann solltest du dich vom Arzt auf eine mögliche Schuppenflechte untersuchen lassen. Auch Stress ist ein bekannter Auslöser von Schuppen. Da es sich negativ auf die Haut auswirkt, kann es die Kopfhaut auch betreffen. Möglicherweise bist du auch gegen eins deiner Shampoos allergisch und hast deshalb Schuppen. Auch die Luftfeuchtigkeit spielt hier eine Rolle. In der Winterzeit verursacht die trockene Heizungsluft oder das Tragen von Mützen oft Schuppen.

1. Eigelb und Zitrone
Diese Haarkur kannst du regelmäßig nutzen, um deine Schuppen zu bekämpfen. Vermische dazu ein Eigelb mit den frisch gepressten Saft einer Zitrone. Gebe es auf die Kopfhaut und massiere es gut ein. Am besten ist es, wenn die Haare nicht vorher gewaschen sind. Kurz einwirken lassen und anschließend gut ausspülen.

schuppen

2. Oliven- und Kokosöl
Diese Hausmittel hast du bestimmt schon in der Küche stehe. Sie spenden beide unheimlich viel Feuchtigkeit und sind somit wirksam im Kampf gegen Schuppen. Dazu etwas Öl aufwärmen und in die Kopfhaut gut einmassieren. Binde dir ein Handtuch oder ziehe eine Duschhaube auf, bevor du schlafen gehst. Lasse es über Nacht einwirken und am nächsten Morgen gut ausspülen. Die Ölkur kannst du zweimal pro Woche wiederholen. Du wirst sehen, der Juckreiz lässt nach und die Kopfhaut wird beruhigt.

schuppen

3. Joghurt
Die Haarkur mit Joghurt kannst du ebenfalls zwei mal pro Woche anwenden. Der Joghurt sollte zuckerfrei und ein Naturjoghurt sein. Einfach die komplette Kopfhaut damit bedecken und einziehen lassen, anschließend ausspülen. Der Joghurt beruhigt ebenfalls die gereizte Kopfhaut und hilft ihr, sich zu regenerieren.

4. Teebaumöl
Füge ein Paar Tropfen Teebaumöl zu deinem herkömmlichen Shampoo hinzu, oder reicher die erste Kur oben, mit Eigelb und Zitrone, damit an. Pro Waschgang reichen circa 20 Tropfen aus. Dieses bekannte Allheilmittel wird wirkungsvoll gegen Schuppen ankämpfen. Vergiss nur nicht, dass es einen sehr starken Eigengeruch hat und du es vielleicht nicht vor einer Verabredung nutzen willst!

674 total views, 2 views today

21Shares