Menschen, die schwarzen Kaffee trinken, sind Psychopathen!

110 total views, 1 views today

Wie der Kaffee, so der Charakter

Ohne Kaffee geht bei den meisten von uns morgens nichts. In diesem Punkt sind wir uns alle sehr ähnlich. Was uns unterscheidet, ist die Art, wie wir unseren Kaffee trinken. Laut Forschern der Uni Innsbruck ist das nicht bloß Geschmackssache, sondern sagt auch etwas über unseren Charakter aus.

Menschen, die eine Vorliebe für bittere Geschmäcker haben – z. B. schwarzen Kaffee oder Gin Tonic – neigen eher zu Psychopathie (eine anti-soziale Persönlichkeitsstörung), Alltags-Sadismus und Aggression.

Aufbau der Studie

Die Forschergruppe befragte Menschen nach ihren Geschmäckern in Bezug auf Essen und Trinken. Anschließend beantworteten die Teilnehmer vier Persönlichkeitstests. Damit wurden unter anderem Aggressionslevel, psychopathische Eigenschaften und Narzissmus gemessen.

Das Ergebnis: Alltags-Sadismus und Psychopathie konnte durchgängig mit Menschen verbunden werden, die Bitteres bevorzugen. Je sympathischer und kooperativer Personen waren, desto mehr sank ihre Vorliebe für Bitteres.