Ling Gu: Akupunkturpunkt gegen Ischialgie

197 total views, 1 views today

Verschiedene Akupunkturpunkte helfen, durch ihre Stimulierung Schmerzen oder Erkrankungen zu lindern und das Wohlbefinden zu verbessern. Für verschiedene Beschwerden gibt es spezifische Punkte. In unserem heutigen Beitrag werden wir dir erklären, wie der Ling Gu Punkt schnell Ischialgie oder Hexenschußschmerzen lindern kann.

Ling Gu: ein Punkt den jeder kennen sollte

Ling Gu bedeutet der „Knochen der Seele“. Dieser Akupunkturpunkt hilft bei der Behandlung von Rückenleiden und ist deshalb insbesondere für all jene, die täglich lange am Schreibtisch sitzen sehr empfehlenswert.

Dieser Punkt wurde von dem renommierten chinesischen Arzt Tung entdeckt. Im Gegensatz zu anderen Techniken werden hier weniger Nadeln verwendet, um bessere Resultate zu erzielen.

 

Die sogenannten Master-Tung-Punkte wurden über mehrere Generationen in der Familie geheim gehalten, bis sie einer Studentengruppe gelehrt wurden und nunmehr jeder von den wunderbaren Vorzügen profitieren kann.

Der Ling Gu Punkt befindet sich oberhalb und zwischen dem ersten und zweiten Mittelhandknochen (Metakarpusknochen), also zwischen Daumen und Zeigefinger. Beim Druck auf diesen Punkt, wird eine Vertiefung festgestellt.

Die korrekte Stimulierung dieses Punktes lindert sofort Ischialgie und Hexenschußschmerzen, die sich oft vom unteren Rückenbereich bis ins Bein ziehen und die normalen Bewegungen stark beeinträchtigen. Es wird immer die der Schmerzseite gegenüberliegende Hand stimuliert. Wenn die Schmerzen also links auftreten, wird der Ling Gu Punkt der rechten Hand stimuliert. Bei 75% der Patienten ist eine sofortige Linderung festzustellen.

Dieser Punkt wirkt auch bei Kopf- oder Fußschmerzen, Menstruationsschmerzen und Gesichtslähmung ausgezeichnet. In der Schwangerschaft ist jedoch Vorsicht geboten, da die Stimulierung dieses Akupunkturpunktes Wehen auslösen könnte!

 

Der Schmerz kann mit einem Handdruck gelindert werden

Laut Experten können Angstgefühle, Rückenschmerzen (wie bereits erwähnt vor allem Ischialgie- sowie Kopf- oder Zahnschmerzen) durch den Druck auf den Ling Gu Punkt (auch als Hegu-Punkt bekannt) gelindert werden. Akupunktur-Praktiker behandeln diesen Punkt mit Nadeln, zu Hause kannst du den Punkt jedoch einfach mit Akupressur (Druckstimulierung) behandeln.

Nach der chinesischen Akupunkturtheorie gibt es mehr als 300 Punkte am Körper, wobei die Behandlung des Ling Gu Punktes gegen Rückenschmerzen am nützlichsten ist. Dieser Punkt zählt bereits seit Jahrhunderten zu den beliebtesten Akupunkturpunkten, es fehlen jedoch noch weitere wissenschaftliche Studien über dieses Thema.

Noch ist unklar, wie dieser Punkt genau funktioniert. In einer jüngsten Studie mit Akupunkturnadeln hat sich erwiesen, dass der Blutfluss aktiviert wird und deshalb die Schmerzen gelindert werden. Andere Studien erklären die Wirkung in einer erhöhten Endorphinproduktion (schmerzlinderndes Hormon).

 

Akupunktur-Praktiker beziehen diesen Punkt meist in Schmerzbehandlungen anderer Körperteile ein. Je nach Leiden werden verschiedene Punkte des Körper stimuliert, wobei der Ling Gu Punkt z. B. sowohl bei Menstruationsschmerzen, als auch bei Angstgefühlen berücksichtigt wird.

Um deinen Ling Gu Punkt zu stimulieren, drückst du einfach mit Daumen und Zeigenfinger einer Hand den Bereich zwischen Daumen und Zeigefinger der anderen Hand (wo die höchste Wölbung ist). Bei einer korrekten Durchführung, schmerzt dies leicht.

1-2 Minuten Druck reichen aus, die positiven Wirkungen wirst du nach 20-40 Minuten spüren. Wenn du keine Linderung verspürst, versuche es an der anderen Hand. Du kannst diese Technik zu Hause, im Büro oder unterwegs selbst anwenden. Nadeln sollten jedoch ohne Aufsicht eines Experten nicht verwendet werden. Allein der Druck mit Daumen und Zeigefinger reicht aus, um Rücken-, Kopf- oder Menstruationsschmerzen zu lindern. Warte nicht erst, bis die Schmerzen unerträglich werden, nimm dir ausreichend Zeit, um diese Methode anzuwenden!