Laktosetest: So finden Sie heraus, ob Sie an Laktoseintoleranz leiden

37 total views, 1 views today

Menschen die keinen Milchzucker vertragen, beschweren sich oft über lästige Magen-Darm-Probleme, Kopfschmerzen und Schwindel.  Sie sind sich nicht sicher, ob Sie eine Unverträglichkeit haben? Dann machen Sie am besten einen Test. freundin.de stellt Ihnen die wichtigsten Laktoseinteroleranz-Tests vor.

1. Der Wasserstoff-Atemtest (H2-Test) beim Arzt

Der Patient erhält 50 Gramm Laktose zum Trinken. Diese ist in Wasser oder Tee aufgelöst. Wenn ihr Körper eine Laktoseintoleranz hat, wird der Milchzucker spät aufgenommen. Dadurch entsteht gasförmiger Wasserstoff (H2). Dieser kann beim Ausatmen gemessen und dann gedeutet werden. So wissen Sie gleich, ob Sie in Zukunft auf Milchprodukte verzichten sollten.

2. Der Blutzuckertest beim Arzt

Sie sollten zehn Stunden vor dem Arztbesuch nichts gegessen und nur Wasser getrunken haben. In der Praxis wird Ihnen Blut abgenommen um einen Vergleichswert zum späteren Ergebnis zu haben. Anschließend nehmen Sie 50 Gramm Laktose zu sich. Im Zeitraum von zwei Stunden wird Ihnen aller 30 Minuten Blut abgenommen. So lässt sich ablesen, ob der Blutzuckerspiegel steigt oder gleich bleibt. Wenn Ihr Blutzucker nach der Laktose-Einnahme nicht ansteigt, ist das Ergebnis intolerant.

3. Verzicht auf Milchprodukte zu Hause

Es gibt auch einen Laktoseintoleranz-Test für Zuhause. Verzichten Sie zwei Wochen bewusst auf Produkte, die Laktose enthalten. Hauptsächlich Milch- und Milchprodukte. Wenn Sie in dieser Zeit keine Symptome aufweisen und sich nach dem Essen gut fühlen, sind Sie vermutlich laktoseintolerant.

Laktosefreie Lebensmittel und Ersatzprodukte

Wenn Sie eine Laktose-Intoleranz haben, gibt es viele laktosefreie Lebensmittel auf die Sie zurückgreifen können. Alpro und MinusL bieten Sojamilch, Mandelmilch oder Vanillemilch ohne Laktose an. Inzwischen gibt es sogar Schokolade ohne Laktose und zahlreiche Rezepte für laktosefreie Kuchen.
Kleiner Tipp: Menschen die keine Milchprodukte zu sich nehmen leiden oft an Kalziummangel. Das können Sie ändern, indem Sie frische Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie und Kresse beim Kochen verwenden.