Kopfschmerzen ohne Medikamente lindern

70 total views, 1 views today

Kopfschmerzen treten sehr häufig auf, insbesondere bei Personen zwischen 15 und 60 Jahren.

Die genauen Gründe können nicht immer herausgefunden werden. Hormonschwankungen, Genetik, Stress oder schlechte Lebensgewohnheiten zählen allerdings zu den häufigsten Ursachen.

Auch Nährstoffdefizite oder chronische Krankheiten, die eine besondere Behandlung erfordern, können zu Kopfschmerzen führen.

Im Allgemein treten diese Beschwerden jedoch sporadisch auf, meist fühlt man dabei ein Klopfen auf einer oder auf beiden Seiten des Kopfes. Häufig kommt es auch zu Sehbeschwerden, Nervosität und dem Gefühl der Müdigkeit.

Meist werden Schmerzmittel oder entzündungshemmende Medikamente eingenommen, doch es gibt auch rein natürliche Mittel, die sehr hilfreich sein können.

Da der übermäßige Konsum an Medikamenten verschiedene nachteilige Reaktionen verursachen kann, empfehlen wir dir heute 6 Tipps, mit denen du Kopfschmerzen lindern kannst, ohne Arzneimittel einzunehmen. 

Probiere sie selbst aus!

1. Massage durchführen

Eine Kopfmassage kann sehr hilfreich sein, um die Durchblutung zu aktivieren und die Sauerstoffversorgung der Zellen zu verbessern. Damit können Kopfschmerzen gelindert werden.

Insbesondere bei Spannungskopfschmerzen ist eine Massage sehr zu empfehlen, denn damit werden gleichzeitig die Muskeln entspannt und auch eine entzündungshemmende Wirkung kann erzielt werden. 

Wie wird die Massage durchgeführt?

  • Führe mit der Fingerkuppe kreisförmige Bewegungen am Nasenansatz zwischen den Augen aus.
  • Danach massierst du ganz sanft die Schläfen ein paar Minuten lang.
  • Zuletzt massierst du den oberen Bereich des Kopfes und übst leichten Druck mit den Fingern aus.

2. Verwende kalte Umschläge

Kalte Umschläge sind ein klassisches Mittel, um gewöhnliche Kopfschmerzen und auch Migräne zu lindern.

Damit kann die Temperatur reguliert werden und gleichzeitig wird die Durchblutung und Sauerstoffversorgung der Zellen verbessert.

Es handelt sich um ein einfaches Mittel, mit dem Kopfschmerzen und Müdigkeit schnell gelindert werden können. Damit werden die Blutgefäße entspannt und die Spannung reduziert.

Wie wird das gemacht?

  • Fülle eine Schüssel mit kaltem Wasser und Eiswürfeln, befeuchte darin ein Tuch und lege es auf die Stirn.
  • Lass den kalten Umschlag einige Minuten lang wirken, befeuchte das Tuch erneut mit kaltem Wasser und lass es noch einmal 10 bis 15 Minuten lang auf der Stirn wirken.

3. Atemübungen praktizieren

Atemübungen sind eine ausgezeichnete Therapie, um Nervosität, Stress und starke Kopfschmerzen zu lindern, die im Laufe eines hektischen Tages entstehen können.

Damit werden die Zellen mit mehr Sauerstoff versorgt, Entzündungen können gelindert und die Muskeln entspannt werden.

Wie werden die Atemübungen durchgeführt?

  • Suche dir einen ruhigen Ort, an dem du nicht abgelenkt wirst, schließe die Augen und beginne, dich zu entspannen.
  • Danach atmest du tief aus und ein, füllst deinen Bauch langsam mit Luft.
  • Anschließend atmest du langsam aus und wiederholst diese langsame, bewusste Atmung 10 bis 15 Minuten lang.

4. Ursachen herausfinden

Wiederkehrende Kopfschmerzen werden als negative Reaktion bestimmter Faktoren ausgelöst, die das Nervensystem, die Durchblutung und die Muskeln beeinträchtigen.

Elektronische Geräte, fettreiche Nahrungsmittel oder starker Lärm sind ein paar Beispiele für mögliche Ursachen von Kopfschmerzen.

Analysiere, ob schlechte Lebensgewohnheiten vorhanden sind und versuche, diese zu korrigieren.

5. Rosmarinöl

Rosmarinöl enthält entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkstoffe, die Kopfschmerzen und Migräne auf natürliche Weise lindern können.

Die darin enthaltenen Wirkstoffe wirken beruhigend und fördern die Durchblutung im Schläfen- und Kopfbereich, was schnelle Erleichterung bringt.

Wie wird Rosmarinöl verwendet?

  • Ein paar Tropfen Rosmarinöl sanft auf Schläfen, Stirn und den oberen Kopfbereich massieren.
  • Massiere diese Bereiche 5 – 10 Minuten lang.

6. Ingwertee trinken

Ingwertee kann sehr hilfreich sein und oft auch Tabletten ersetzen. Dieses natürliche Getränk reduziert Schwellungen der Blutgefäße, verbessert die Sauerstoffversorgung und hemmt Schmerzen. 

Wie wird Ingwertee zubereitet?

  • Einen Teelöffel frisch geriebenen Ingwer mit einer Tasse kochendem Wasser überbrühen und 10 Minuten lang ziehen lassen. Danach sieben und trinken.
  • Du kannst davon bis zu drei Tassen täglich trinken, falls dies notwendig ist.

Wie du sehen kannst, gibt es viele natürliche Heilmittel, die bei Kopfschmerzen sehr nützlich sein können. Oft kannst du damit Arzneimittel vermeiden, die schädliche Nebenwirkungen haben können.

Verwende diese Heilmittel bei den ersten Anzeichen, um die Schmerzen so schnell wie möglich zu lindern.