Kokoswasser – Die neue Frische des Himmels?

67 total views, 2 views today

Was ist Kokoswasser eigentlich überhaupt und wie schmeckt es?

Kokoswasser heißt die klare Flüssigkeit aus der noch unreifen, grünen Kokosnuss, die -ganz im Gegensatz zur weißlichen Kokosmilch – sehr kalorienarm und fettfrei ist. Das Getränk ist 100% biologisch und wird direkt aus der frischen grünen Kokosnuss abgefüllt. Als neuer Wunderdrink in vielen Popstars gefeiert, besticht er im Geschmack jedoch nicht gerade durch tiefe Vollmundigkeit, sondern hinterlässt eher einen leicht süßlichen und insgesamt nicht besonders kraftvollen Geschmack auf der Zunge. Warum also dieser Hype? Wir haben uns diese neue “Wunderwaffe” mal genauer angesehen:

Kokoswasser, der neue Star unter den Wellnessdrinks?

Die Versprechungen sind groß und reichen von verdauungsfördernd über infarkt-prophylaktisch bis zu entgiftend und Anti-Aging-Wirkungen.
Sicher ist, Kokoswasser enthält wertvolle Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine, wie u.A. Magnesium, Kalzium, Natrium, Phosphor und vor allem Kalium. Während andere Wellnessdrinks viel Zucker enthalten und nur wenig Nährstoffe bieten, verspricht Kokoswasser eine bessere Alternative.

Hervorzuheben sind auch die oftmals nachhaltige Fair-Trade Produktionsweise und eine Haltbarkeit von 12 Monaten, ganz ohne Konservierungsstoffe. So kommt hier auch der ökologisch- und ökonomisch-bewusste Konsument ganz auf seine Kosten.

Ayurveda-Fans sollten bei diesem Drink aufhorchen, denn der hohe Gehalt an Anti-Oxidantien und sekundären Pflanzenstoffen hilft bei der Entschlackung, der Reinigung des Körpers und bei dem (Wieder-)Aufbau des Immunsystems.

Auf vielen exotischen Inseln ist Kokoswasser auch heute noch als “Noelani”, Frische des Himmels bekannt. Wir dürfen gespannt sein, was der Himmel da für uns bereit hält…