Kleine Einführung in die Welt der Schutzhandschuhe

Der „Monat der Schutzhandschuhe“ läuft weiter. Die praktischen Begleiter benötigen Sie bei vielen Tätigkeiten wie dem Reinigen oder beim Kontakt mit Körperflüssigkeiten. Lernen Sie die gängigsten Arten kennen.

Handschuhe sind für den Hautschutz enorm wichtig. Doch welcher ist der Richtige? Um dies sicher zu entscheiden, ist es wichtig, die verschiedenen Typen und ihre Materialien zu kennen. Diese stellen wir hier als kleine Einführung ins Thema vor:

Chemikalienfeste Haushaltshandschuhe

Ein chemikalienfester Haushaltshandschuhe vor weißem Hintergrund
Chemikalienfester Haushaltshandschuh

Chemikalienfeste Haushaltshandschuhe eignen sich für Tätigkeiten mit Reinigungsmitteln oder beim Desinfizieren von Flächen und Instrumenten. Sie sind mehrfach verwendbar und haben lange Stulpen. Produkte aus Nitrilkautschuk oder aus Vinyl haben eine gute Haltbarkeit.

Einmalhandschuhe aus Nitril

Ein Einmalhandschuh aus Nitril auf weißem Hintergrund
Einmalhandschuh aus Nitril

Einmalhandschuhe aus Nitril eignen sich besonders für Tätigkeiten, die feines Tastgefühl erfordern, oder für den Umgang mit Lebensmitteln. Es besteht nur geringe Allergiegefahr und sie sind mechanisch gut belastbar.

Einmalhandschuhe aus Vinyl (PVC)

Ein Einmalhandschuh aus Vinyl vor weißem Hintergrund
Einmalhandschuh aus Vinyl

Einmalhandschuhe aus Vinyl (PVC) bewahren Ihre Haut vor Kontakt mit Kosmetikprodukten, Seife oder Cremes. Allergien gegen Vinyl sind sehr selten.

Allergiegefahr bei Latex

Ein Einmalhandschuh aus Latex auf weißem Untergrund
Einmalhandschuh aus Latex

 

Bei Einmalhandschuhen aus Latex besteht Allergiegefahr. Verwenden Sie generell nur ungepuderte Handschuhe! Benutzen Sie Latexhandschuhe nur für den Infektionsschutz. Pro Gramm Handschuhgewicht dürfen maximal 30 Mikrogramm Latexprotein enthalten sein.

Sterile medizinische Schutzhandschuhe

Ein steriler medizinischer Schutzhandschuh auf weißem Grund
Steriler medizinischer Schutzhandschuh

Sterile medizinische Schutzhandschuhe gibt es – latexfrei und damit allergiearm – aus Nitril, Polyethylen und Vinyl. Sie schützen vor Krankheitserregern, in der Regel aber nicht vor Chemikalien. Verwenden Sie diese bei Kontakt mit Blut, Sekreten oder Ausscheidungen.

In einem anderen Blog-Beitrag lesen Sie das Wichtigste über Baumwollhandschuhe zum Darunterziehen.

… und die Details kommen noch

Damit haben Sie schon einen guten Überblick über einige Handschuharten. Vertiefend gehen wir demnächst darauf ein, wie Sie beim Kauf von Schutzhandschuhen aus der Vielzahl an Produkten die geeigneten auswählen.