Jucken im Intimbereich: Hausmittel gegen Juckreiz im Intimbereich bei Mann und Frau

428 total views, 1 views today

Was tun gegen Juckreiz im Intimbereich? Hausmittel gegen Juckreiz im Schambereich bei Mann und Frau lindern natürlich Brennen und Jucken.

Starker, oder sogar extremer Juckreiz im Genitalbereich tritt bei Männern und Frauen relativ häufig auf. Die Gründe sind vielfältig: Candida Hefepilzinfektion, Hautpilzerkrankungen, Hautausschlag, enge, kratzende Unterwäsche, hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft, leichtes Jucken nach einer Rasur… Zusätzlich können Brennen und Ausfluss auftreten. Doch wie kann man natürlich Juckreiz behandeln? Alte und gute Hausmittel gegen Juckreiz im Intimbereich lindern ihn zuverlässig.  

 

Juckreiz im Intimbereich: Ursachen und Symptome

Zu den häufigsten Ursachen gehören:

  • Pilzinfektionen durch Trichophyton und Epidermophyton
  • Hefepilzinfektionen durch Candida albicans
  • Bakterielle Infektionen durch Corynebacterium
  • Durch Übergewicht verursachte Reibung zwischen Hautfalten im Genitalbereich
  • Anstauung von Schweiß und Wärme im Schambereich durch enge Hosen und Unterwäsche
  • Unterwäsche aus nicht hautfreundlichem Gewebe
  • nach Rasur
  • hormonelle Veränderungen während der Schwangerschaft
  • Diabetes
  • bei schwachem Immunsystem
  • bestimmte Medikamente
  • Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen)
  • schlechte Körperhygiene

Je nach Ursache kann leichter Juckreiz auftreten oder starkes, extremes Jucken.

Häufig breiten sich Brennen und Juckreiz im Schambereich aus. Penis, Hodensack, Po, After und die Innenseiten der Oberschenkel bei Männern können betroffen sein. Bei Frauen können Vulva, Schamlippen, Po, After und die Innenseiten der Oberschenkel befallen werden. Ausfluss aus der Scheide bei Frauen ist ein Symptom für bakterielle Vaginose.

Durch Kratzen an der juckenden Haut im Genitalbereich können sich Hautirritationen wie rote Flecken und später Hautentzündungen oder Abszesse bilden.

Natürliche Hausmittel gegen Juckreiz im Intimbereich

  • Apfelessig lindert schnell Jucken im Schambereich

Das Hausmittel Apfelessig besitzt starke antibakterielle und antimykotische Eigenschaften die schnell gegen Hautinfektionen durch Pilze und Bakterien helfen und den Juckreiz bekämpfen.

3 Esslöffel Apfelessig werden mit 250 ml Wasser verdünnt und mehrmals täglich mit einem Wattebausch auf die betroffenen Bereiche in der Leiste etc. aufgetragen.

  • Juckreiz im Genitalbereich stillen mit kalten Umschlägen

Manchmal ist für Juckreiz im Intimbereich kein Pilz verantwortlich sondern z.B. eine Rasur die Hautreizungen verursacht. Mit Kälte kann das Jucken schnel gestoppt werden. Auch bei Infektionen der Haut hilft dieses Hausmittel Brennen und Schmerzen zu stillen.

Ein Waschlappen wird in kaltem (Eis-)Wasser getränkt und im Schambereich angewendet bis die Kühlwirkung nachlässt. Ggf. wiederholen.

Eine Kühlkompresse aus Eiswürfeln in einem Handtuch kann ebenso benutzt werden.

  • Altes Hausmittel bei Jucken im Intimbereich: Salz

Salz ist ein einfaches Hausmittel gegen Infektionen durch Bakterien und Pilze im Genitalbereich.

Eine gesättigte Salzlösung wird mehrmals täglich zum Waschen von Scheide, Penis und Hoden verwendet bis der Juckreiz verschwunden ist.

Alternativ kann ein warmes Sitzbad mit viel Salz sofortige Linderung bei Brennen und Jucken bringen.

 

  • Hausmittel: Knoblauch behandelt natürlich starken Juckreiz durch Infektionen im Intimbereich

Knoblauch ist ein natürliches Antibiotikum das gegen Bakterien und Pilze im Intimbereich hilft. So kann Jucken ganz natürlich geheilt werden.

Knoblauch wird püriert und für 10 Minuten auf der juckenden und brennenden Haut angewendet. Dann abspülen und eine milde Feuchtigkeitscreme auftragen.

Dreimal täglich wiederholen.

  • Heilmittel Joghurt beruhigt die Haut bei Reizungen

Naturjoghurt ist ein gutes Hausmittel bei Hautproblemen die durch ein übermäßiges Wachstum schädlicher Bakterien verursacht werden. Die in Joghurt vorhandenen aktiven Bakterienkulturen stellen das Gleichgewicht auf der Haut wieder her und behandeln so den Juckreiz.

Joghurt kann mehrmals täglich auf die juckende Haut im Intimbereich aufgetragen werden. Das Hausmittel für 20 Minuten wirken lassen, dann abspülen.

2 Mal täglich anwenden.

Bei Frauen die zusätzlich zum Juckreiz noch Ausfluss haben, kann Joghurt auf einem Tampon in der Scheide gegen bakterielle Infektionen verwendet werden.

  • Gegen Juckreiz hilft das Hausmittel Basilikum im Schambereich

Juckreiz der Haut im Intimbereich lindert Basilikum als natürliches Heilmittel

Juckreiz der Haut im Intimbereich lindert Basilikum als natürliches Heilmittel

Basilikum kann natürlich Infektionen der Haut durch Bakterien und Pilze heilen.

Frische Basilikumblätter werden gehackt und direkt auf der juckenden Haut angewendet.

Alternativ einen Basilikumtee kochen und nach dem Abkühlen damit die Haut betupfen.

  • Rosmarin heilt Jucken im Genitalbereich als gutes Naturmittel

Ein starker Rosmarintee aus 2 TL getrocknetem Rosmarin auf 1 Tasse Wasser wird nach dem Abkühlen mehrmals am Tag auf den betroffenen Hautstellen in der Leistengegend angewendet.

  • Heilung von Hautjucken im Intimbereich durch Aloe Vera

Aloe Vera heilt Hautinfektionen bei Mann und Frau. Diese Heilpflanze beruhigt sofort Brennen und starken Juckreiz.

Aloe Vera Gel wird mehrmals täglich auf die juckende Haut und in Hautfalten im Schambereich aufgetragen und darauf trocknen gelassen.

  • Hausmittel Backpulver stoppt Brennen und Hautjucken

Bei juckender, roter und brennender Haut im Intimbereich kann das wirksame Hausmittel Backpulver schnell Linderung schaffen.

Backpulver wird mit Wasser zu einer Paste angemischt die für 20 Minuten auf der gereizten Haut wirken kann, dann abspülen. Anschließend die Haut gut abtrocknen.

  • Teebaumöl gegen Hautpilz und Bakterien auf der Haut

Juckreiz verursachende Infektionen im Schambereich lassen sich mit Teebaumöl einfach selbst behandeln.

Teebaumöl wird mit Olivenöl 1:10 verdünnt und dann im Intimbereich angewendet. Nach 20 Minuten mit Seife abwaschen und trocknen.

  • Zwiebeln helfen als natürliches Hausmittel bei Intimjucken

Zwiebeln bekämpfen als Hausmittel Infektionen im Intimbereich und lindern schnell Jucken

Zwiebeln bekämpfen als Hausmittel Infektionen im Intimbereich und lindern schnell Jucken

Zwiebeln enthalten entzündungshemmende Säuren die Juckreiz und Brennen schnell heilen können.

Eine Zwiebel wird püriert und für 30 Minuten auf der Haut angewendet. Dann abspülen und trocknen.

Was kann man noch gegen Juckreiz im Intimbereich tun? – Tipps

Sauberkeit und trockene Haut beugen Jucken im Genitalbereich vor. Schweiß auf der Haut hingegen lässt Bakterien und Pilze wachsen.

2 Mal täglich den Schambereich mit einer milden Seife waschen beugt Problemen vor. Anschließend die Haut gut abtrocknen und Babypuder, auch in Hautfalten, auftragen.

Luftige Kleidung aus Naturfasern wie Baumwolle und Wolle hält die Haut trocken.

Bei ständigem Juckreiz ohne Grund sollten Sie das Waschmittel und Weichspüler überprüfen und evtl. wechseln. Nicht selten reizen Rückstände wie Enzyme die empfindliche Haut im Intimbereich.

Bitte etwas Geduld: Die genannten Hausmittel helfen gegen Juckreiz im Intimbereich wenn sie über mehrere Tage angewendet werden. Vor allem bei Infektionen durch Bakterien und Pilze kann die Behandlung über eine Woche in Anspruch nehmen.