Hustensaft selber machen

1,419 total views, 45 views today

Beim Husten werden Zwerchfell, Rücken- und Bauchmuskeln kräftig angespannt und dadurch die Luft aus den Bronchien ausgestoßen. Ein Husten strengt an und ermüdet den gesamten Körper.

Es lassen sich 2 Arten vom Husten unterscheiden: Der trockene und produktive Husten. Bei trockenem Husten, auch als Reizhusten bekannt, kommt kein Sekret mit heraus. Bei produktivem Husten werden durch den Hustenstoß die Bronchien gereinigt und Schleim samt eingeatmeter Schadstoffe heraus transportiert.

Trockener und produktiver Husten kann mit natürlichen Lebensmitteln und Gewürzen behandelt werden. Eine Kombination aus entzündungshemmenden, antioxidativen und immunstärkenden Lebensmitteln wirkt schleimlösend, antibakteriell und richtet sich gegen Viren und Bakterien, welche den Husten provozieren. Sind die Viren und Bakterien beseitigt, verschwindet auch der Husten.

Ein natürlicher Hustensaft ist einfach herzustellen und besteht aus Ingwer, Honig, Zitrone und Wasser.

Ingwer hilft, die Bronchien zu erweitern, wirkt schleimlösend und unterstützt den Abtransport vom Schleim aus dem Körper. Er wirkt außerdem antibakteriell, antiviral und entzündungshemmend.

Honig beruhigt die Kehle, reduziert den Husten und wirkt antioxidativ, antimikrobiell und bekämpft Infektionen in den oberen Atemwegen.

Zitronen liefern das starke antioxidative Vitamin C, stärken das Immunsystem und besitzen antivirale und antibakterielle Eigenschaften, die sich gegen Infektionen richten.

Zutaten:

  • ¼ Tasse Ingwerscheiben
  • 1 Tasse Honig
  • 1 ½ bis 2 Esslöffel Zitronenschalen (von Bio-Zitronen)
  • Frisch gepresster Saft von 2 Zitronen
  • 1 Tasse Wasser

Utensilien:

  • Messer
  • Küchenreibe oder Zitronenschaber
  • Kochtopf
  • Löffel
  • Messbecher
  • Sieb
  • Schüssel
  • Einmachglas für die Aufbewahrung

Zubereitung:

  1. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden.
  2. Zitronen waschen und die Zitronenschale mit einer Küchenreibe oder Zitronenschaber abreiben. Danach beide Zitronen pressen.
  3. 1 Tasse Wasser in den Topf gießen und Ingwerscheiben und geriebene Zitronenschale dazu geben.
  4. Die Mischung zum Kochen bringen und dann für 5 Minuten bei geringer Temperatur köcheln lassen.
  5. Die Lösung durch das Sieb abseihen und beiseite stellen.
  6. 1 Tasse Honig in einen Topf geben und bei schwacher Hitze erwärmen, aber nicht kochen lassen.
  7. Die zuvor abgeseihte Ingwerlösung zum Honig geben und gut vermischen. Dann den frisch gepressten Zitronensaft unterrühren und die Mischung bei schwacher Hitze 3 Minuten verrühren.
  8. Die Herdplatte ausdrehen und den Hustensaft in ein Einmachglas geben.

Anwendung:

  • Kinder zwischen 3 bis 5 Jahren können alle 2 Stunden 0,5 bis 1 Teelöffel dieses Hustensaftes langsamen lutschen.
  • Kinder zwischen 5 bis 12 Jahren können alle 2 Stunden 0,5 bis 1,5 Teelöffel dieses Hustensaftes langsam lutschen.
  • Erwachsene können alle 2 Stunden 0,5 bis 1 Esslöffel dieses Hustensaftes langsam lutschen.

Aufbewahrung: Der Hustensaft sollte luftdicht verschlossen sein und im Kühlschrank gelagert werden. Bei entsprechender Lagerung ist er mehrere Monate haltbar.