Hinter diesen Symptomen könnte sich Lungenkrebs verstecken!

821 total views, 2 views today

 

Lungenkrebs führt immer noch viel zu oft zum Tod, weil Betroffene die Symptome nicht kennen oder ignorieren – oder schlichtweg nicht wahrhaben möchten.

Wenn du also diese in diesem Artikel genannten Symptome bei deinem Freund, Nachbarn oder Familienmitglied beobachtest, weise die betroffene Person bitte darauf hin, es könnte ihr Leben retten…

Wer bekommt Lungenkrebs?

Lungenkrebs ist eine der häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland.

Lungenkrebs ist besonders bösartig und tödlich, weswegen es besonders wichtig ist, ihn zu erkennen, wenn er noch im Frühstadium ist. Je weiter fortgeschritten Lungenkrebs ist, desto kürzer die Überlebenszeit.

Lungenkrebs kommt häufiger vor, als man denkt. Welche Menschen sind wann besonders gefährdet, an Lungenkrebs zu erkranken?

  • Rauchen: bis zu 95% aller Lungenkrebs-Patienten sind Raucher
  • Wohnen in stark mit dem radioaktiven Edelgas Radon belasteten Räumen
  • Arbeiten oder Wohnen mit Asbestbelastung
  • Hohe Chrombelastung am Arbeitsplatz oder Wohnort

Symptome von Lungenkrebs

Lungenkrebs ist heimtückisch. Wird er diagnostiziert, ist er meist schon zu weit vorangeschritten, als dass Therapie noch langfristig helfen könnte.

Daher ist es ganz besonders wichtig, beim allerkleinsten Verdacht schon zu handeln und den Arzt aufzusuchen, der dann weitere Schritte zur Diagnose oder zum Ausschluss von Lungenkrebs einleitet.

Wir zeigen dir nun die Symptome, die dich stutzig und hellhörig machen sollten:

Frau mit LungenkrebsTrockener Husten

Die Verschlimmerung von chronischem Husten oder ein Husten, der ohne weitere Begleiterscheinungen auftritt und nicht mehr abheilt sollte immer Anlass zur Sorge sein.

Hast du Husten und weißt nicht warum, weil du keinen grippalen Infekt hast und keine wirkliche Erkrankung der Atemwege, dann suche deinen Arzt auf, um den unklaren Husten abzuklären! Insbesondere dann, wenn du beginnst, Blut zu husten!

Kurzatmigkeit / Atemnot

Viele Betroffene, bei denen Lungenkrebs diagnostiziert wurde, berichten, dass sie in der Zeit vor der Diagnose auffällig kurzatmig waren.

Fällt dir auf, dass du öfter nach Luft schnappst als sonst, weniger leistungsfähig bist und schnell „aus der Puste“ kommst, dann könnte das ein Hinweis auf Lungenkrebs sein.

Auch, wenn du nicht daran glaubst, das es Lungenkrebs sein könnte: auch ernsthafte Herzerkrankungen kündigen sich mit Kurzatmigkeit an! Es ist also Grund genug, deine Kurzatmigkeit beim Arzt untersuchen zu lassen!

Abgeschlagenheit

Wenn du dich ohne Energie und krank fühlst, ohne krank zu sein, dann könnte das ein Symptom nicht nur für Lungenkrebs sein.

Auch andere Krebserkrankungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen äußern sich in Abgeschlagenheit.

Fühlst du dich matt, müde, kraftlos und energielos, dann ist das immer ein Grund für einen Arztbesuch – nicht nur im Hinblick auf Krebs!

Blutiger Auswurf

Raucher kennen den klassischen „Raucherhusten“. Ist der Husten verschleimter als sonst und findet sich gelegentlich Blut im Auswurf, dann ist allerhöchste Alarmstufe gegeben.

Auch wenn der Husten plötzlich zu merkbar mehr Auswurf als sonst führt, kann das ein ernstes Alarmzeichen für Lungenkrebs sein.

Fieber

Fieber ist immer ein Zeichen dafür, dass dein Immunsystem, dein Körper, gerade im Kampf ist.

Das können ganz schlicht Erkältungs- oder Grippeviren sein oder auch eine schwerwiegende Erkrankung wie Krebs.

Tritt bei dir Fieber auf und du weißt nicht warum, nimm bitte keine fiebersenkenden Medikamente, sondern frage deinen Arzt, woher das Fieber kommt!

Unklares Fieber muss nicht sofort auf Krebs hindeuten, es kann auch Symptom für eine Entzündung sein oder für andere Krankheiten. Unklares Fieber bedarf immer einer ärztlichen Abklärung!

Gewichtsverlust

Für manche ist es schön, ungewollt an Gewicht zu verlieren, aber selbst, wenn du es nötig hättest, einige Kilos von den Hüften zu verlieren, sollte eine ungewöhnliche Gewichtsreduktion ohne Diät auch für dich ein Alarmzeichen sein.

Hinter solch ungewolltem Gewichtsverlust muss nicht unbedingt Krebs stecken – auch eine Stoffwechselstörung, zum Beispiel Schilddrüsenüberfunktion wäre denkbar.

Nichtsdestotrotz aber ist ein unklarer Gewichtsverlust immer einen Besuch beim Arzt wert!

Knochenschmerzen

Ist der Lungenkrebs noch unentdeckt, hat aber schon zu Metastasen geführt, können diese zu Schmerzen führen, die oft mit Arthrose verwechseltwerden.

Zögere auch hier nicht, einen Arzt zu Rate zu ziehen, wenn du plötzlich Schmerzen in Knochen und Gelenken verspürst!

Verändertes Blutbild

Schon kleinste Tumore verändern das Blutbild.

Klassisch bei Krebspatienten sind zum Beispiel erhöhte Kalziumwerte, eine veränderte Blutgerinnung oder Anämie.

Wenn du die Möglichkeit der „Check-Ups“, also Kontrolluntersuchungen bei deinem Arzt regelmäßig nutzt, können solche Veränderungen im Blut bei der Routineuntersuchung erkannt werden und dabei helfen, Krebs im Frühstadium zu erkennen und somit die Überlebenschancen zu erhöhen.

Weitere Symptome

Heiserkeit, geschwollene Lymphknoten am Schlüsselbein, Brustschmerzen, Unwohlsein in der Brust, Schluckbeschwerden, Wasseransammlung im Brustfell und daraus resultierende Beschwerden sollten dich ebenfalls im Hinblick auf eine ernste Erkrankung wie Lungenkrebs hellhörig machen.