Hautprobleme: Naturheilmittel gegen schwarze Mitesser, Warzen und Altersflecken

1,027 total views, 6 views today

Viele von uns kennen Hautprobleme, die die Schönheit oder das Selbstbewusstsein beeinflussen können. Auch wenn diese meist harmlos sind, fühlt man sich damit nicht wohl und viele suchen deshalb Möglichkeiten, die kleinen Schönheitsmängel zu reduzieren.

Es gibt verschiedenste Mittel für eine schöne, strahlende Haut und gegen eine frühzeitige Hautalterung. Handelsübliche Produkte sind oft teuer, bringen nicht immer die gewünschten Resultate und enthalten auch schädliche Wirkstoffe. Natürliche Mittel sind meist eine preiswerte, hautfreundliche und gesunde Alternative, um verschiedene Hautprobleme zu behandeln.

Wie kann man schwarze Mitesser mit Naturmitteln beseitigen?

Wenn die Hautporen mit überschüssigem Talg, abgestorbenen Zellen oder Unreinheiten verstopft werden, entstehen unschöne schwarze Punkte oder Mitesser.

Folgende Naturmittel können zu einer strahlenden, sauberen und frischen Haut verhelfen.

Gesichtsdampf gegen Hautprobleme

Diese Lösung ist preiswert und garantiert eine schnelle, porentiefe Reinigung.

Wie wird das gemacht?

  • Das Gesicht gründlich reinigen und gegebenenfalls das Make-up entfernen. Wasser erhitzen und danach das Gesicht über den Wasserdampf halten.
  • Den Kopf mit einem Handtuch bedecken, damit der Dampf nicht entweicht.
  • Es empfiehlt sich, ein paar Tropfen ätherisches Teebaumöl ins Wasser zu geben, um die Resultate zu verbessern.

Peeling

Ein Peeling ermöglicht, abgestorbene Hautschüppchen und Unreinheiten von der Haut zu entfernen.

Wie wird das gemacht?

  • Eine Mischung aus Zucker und dem Saft einer halben Zitrone zubereiten und diese mit sanften kreisförmigen Bewegungen auf die Gesichtshaut massieren.
  • Verwende dieses Peeling vor dem Schlafengehen, danach darfst du nämlich wegen der Zitrone nicht mehr an die Sonne.

Wie kann man Warzen mit Naturmitteln entfernen?

Warzen werden durch das humane Papillomavirus (HPV) verursacht, davon gibt es über 100 Arten, welche den Körper auf verschiedene Arten in Mitleidenschaft nehmen.

Es gibt verschiedene ärztliche und kommerzielle Behandlungsmöglichkeiten, die sehr hilfreich sein können.

warzen-entfernen

Apfelessig

Dieser enthält viel Säure und wirkt außerdem antibiotisch. Deshalb ist Apfelessig ein ausgezeichnetes Produkt zur Bekämpfung von Warzen.

Wie wird das gemacht?

  • Etwas Watte mit Apfelessig befeuchten und damit die Warze abdecken. Die Watte mit einem Pflaster befestigen, damit der Essig die ganze Nacht über wirken kann.
  • Dieses Hausmittel wird jede Nacht angewendet, bis die gewünschten Resultate erzielt werden.

Knoblauch

Knoblauch wirkt antibiotisch und antiviral, deshalb hilft er auch bei Warzen ausgezeichnet.

Wie wird das gemacht?

  • Eine Knoblauchzehe pressen und auf die betroffene Stelle auflegen.
  • Mit einem Pflaster abdecken. Diese Behandlung zweimal täglich anwenden, bis die gewünschten Ergebnisse erzielt werden.

Wie kann man Altersflecken reduzieren?

Das fortschreitende Alter, Sonnenexposition und Umweltverschmutzung können dafür verantwortlich sein, dass Flecken auf der Haut entstehen und diese deshalb älter ausschaut.

Folgende Naturmittel versorgen die Haut mit Nährstoffen und Antioxidantien, welche helfen, abgestorbene Hautzellen zu beseitigen und auch gegen frühzeitige Hautalterung wirken.

hautflecken

Aloe Vera

Diese außerordentliche Pflanze spendet der Haut Feuchtigkeit und fördert die Regeneration. Insbesondere hilft Aloe Vera auch, durch UV-Strahlen und Umweltgifte verursachte Hautschäden zu reparieren.

Wie wird das gemacht?

  • Das Gel aus einem Aloe-Blatt entnehmen und auf die Hautflecken auftragen.
  • 30 Minuten lang wirken lassen und danach mit kaltem Wasser abwaschen. Wiederhole diese Behandlung jeden Tag!

Sandelholz

Diese Pflanze ist für ihre ausgezeichneten Anti-Aging-Effekte bekannt. Sandelholz hilft bei Hyperpigmentierung der Haut und sorgt für einen schönen Teint.

Wie wird das gemacht?

  • Zwei Esslöffel Sandelholzpulver mit zwei Esslöffeln Rosenwasser, einem Teelöffel Glycerin und einem Teelöffel Zitronensaft vermischen.
  • Diese Mischung auf die Hautflecken auftragen. Sobald sie trocken ist mit Wasser abspülen.