HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN – IST AB FRÜHSOMMER ZIKA-VIRUS IN EUROPA ZU ERWARTEN???? HIER DIE ANTWORT !!!

392 total views, 2 views today

​ Qwelle: Weltgesundheitsorganisation

Zwar ist das Risiko für einen Ausbruch der Zika-Viruskrankheit von Land zu Land verschieden, doch sollte es für die Europäische Region insgesamt nicht unterschätzt werden. In Ländern, in denen Aedes-Mücken vorkommen, ist die Wahrscheinlichkeit einer Ausbreitung groß ist mäßig. 

In 18 Ländern der Europäischen Region gilt eine örtliche Übertragung des Zika-Virus als wahrscheinlich (nach Reihenfolge zunehmende Wahrscheinlichkeit): Frankreich, Italien, Malta, Kroatien, Israel, Spanien, Monaco, San Marino, Türkei, Griechenland, Schweiz, Bulgarien, Rumänien, Slowenien, Georgien, Albanien, Bosnien und Herzegowina, Montenegro. In geografisch eingegrenzten Gebieten, nämlich auf Madeira (Portugal) und nordöstlich des Schwarzen Meers, gilt die Wahrscheinlichkeit einer örtlichen Übertragung des Zika-Virus als hoch.

Diese Länder und Regionen sollten sich gut auf den Schutz ihrer Bevölkerung vor einer Ausbreitung der Zika-Viruskrankheit und möglicher neurologischer Komplikationen, hierunter Mikrozephalie und Guillain-Barré-Syndrom, vorbereiten.